BreakOut

BreakOutWie weit kann man in 36 Stunden ohne Geld reisen?

Bock auf ein Abenteuer? Reisen und dabei auch noch etwas Gutes tun? Dann haben wir genau das Richtige für Euch – BreakOut 2019!

break out köln koeln geheimtipp tipp ausflug reisen unternehmen wochenende tipps veranstaltung

Der kreativität sind keine Grenzen Gesetzt!

BreakOut ist ein Charity-Reisewettbewerb für Abenteuerlustige, bei dem die Teilnehmer in Zweierteams in Köln, Berlin und München an den Start gehen. Sie haben 36 Stunden Zeit, so weit weg wie möglich zu reisen und dabei kein Geld für die Fortbewegung auszugeben. Ob auf dem Esel, mit dem Fahrrad, zu Fuß, im Auto, mit der Bahn oder im U-Boot - der Kreativität ist keine Grenze gesetzt. Nur Kosten darf es nichts, es kommt also auch auf den Charme an!

Der etwas andere Spendenmarathon!

Das Ganze basiert auf der Idee eines Spendenmarathons: pro gereistem Kilometer, sammelt jedes Team Spenden von seinen Sponsoren. Das können Freunde, Verwandte und natürlich Unternehmen sein. Und damit Freunde, Familie und Sponsoren "live" bei den Abenteuern dabei sein können, teilen die Teams Fotos und Videos über die Break-Out App.

break out köln koeln geheimtipp tipp ausflug reisen unternehmen wochenende tipps veranstaltung

Gutes erleben und Gutes tun!

Organisiert wird der BreakOut von einem wechselndem Team aus rund 50 jungen Ehrenamtlichen. Teilnehmen kann jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet und sich über die Homepage bis zum 22. Mai angemeldet hat. Außerdem werden Teamunterstützer gesucht, die Reisepärchen pro gereistem Kilometer sponsern oder den Teams für selbstgewählte Challenges Geld spenden. 100% dieser Spenden gehen an Zeltschule e.V., welcher Schulen im Libanon für syrische Flüchtlinge baut. 2.000 syrische Kinder profitieren täglich vom Unterricht und auch die Familien werden mit Lebensmitteln versorgt. Teamsponsoren können sich bis zum Abschluss des Spendenmarathons über die Homepage registrieren. Lasst das Abenteuer beginnen!

Wer ist der Spendenpartner?

In 2019 unterstützt BreakOut den Zeltschule e.V. als Partnerorganisation. Der Verein wurde 2016 von Eltern und Lehrern in München ins Leben gerufen. Seit dem wurden bereits 12 Schulen im libanesisch-syrischen Grenzgebiet gebaut und über 2.000 syrische Kinder profitieren täglich vom Unterricht. Dabei werden die Familien auch mit Lebensmitteln versorgt und die medizinische Versorgung der Kinder wird übernommen. So wird den Flüchtlingen ermöglicht, das Kriegsende in ihrer eigenen Region abzuwarten, ohne eine lebensgefährliche Flucht nach Europa auf sich nehmen zu müssen. Die Ausbildung dieser Kinder ist zudem aktive Terrorismus-Prävention und die Hilfe kommt schnell und flexibel direkt bei den Flüchtlingen an.

break out köln koeln geheimtipp tipp ausflug reisen unternehmen wochenende tipps veranstaltung

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden!

Mathes

Mathes ist einer der beiden Gründer von Geheimtipp Köln und ist immer auf Entdeckertour in Köln unterwegs. Er liebt die Kölner Veedel und ist immer auf der Suche nach schönen Märkten und neuen Food Ideen.