Cumpane

CumpaneAuf ein Weinchen in die Kyffhäuserstraße…

Beim Kwartier Latäng denkt ihr eher an Wegbier, Falafeln und Pizza als an ein Glas Wein in stilvollem Ambiente? Bis Mitte Juli 2018 war die Kyffhäuserstraße auch genau dafür bekannt. Doch seit einem halben Jahr ca. wurde das kulinarische Angebot hier ganz entschieden erweitert. Die Cumpane Weinbar eröffnete am 19. Juli in der Hausnummer 47 ihre Türen und lockt mit gutem Wein, super leckeren italienischen Kleinigkeiten zum Essen und einer sehr schönen, entspannten Atmosphäre. Wir finden, das neue Lokal passt wunderbar zwischen die Kneipen und Burgerläden im Veedel, denn es ist eine sinnvolle Ergänzung der Ausgeh- und Speisemöglichkeiten, ohne zu abgehoben zu wirken oder sich in die gefühlt endlose Reihe aus Imbissbuden und Eckkneipen nahtlos einzureihen.

Wein Köln Tipp Essen Trinken Restaurant Geheimtipp Weinladen Antipasti Italiener

© Cumpane

Wohnraum für Genuß

Die Weinbar besticht bereits auf den ersten Blick durch das hippe industrial Interieur mit groben Holzmöbeln, herrlichen Backsteinwänden und diesem gewissen italienischen Flair. Letzteres spiegelt sich auch auf der Wein- und Speisekarte wieder. Das Konzept, hinter dem Betriebsleiterin Elena steht, setzt auf pure Offenheit. Man soll sich ein bisschen wie in einem Wohnraum fühlen, und darf ruhig auch einmal selbst zum Glas im Regal greifen. Besonders angenehm finden wir, dass die wohnhafte, heimelige Atmosphäre nicht nur bei den Gästen erweckt wird, sondern auch im Team zu spüren ist. Hektische Befehle und unpersönliche Gespräche mit dem Personal sucht man hier vergebens. Der Umgang miteinander ist stets freundlich und lässig, als ob der Druck, der sonst oft in Gastronomiebetrieben herrscht, rausgenommen wurde. Professionell und zügig gearbeitet wird aber selbstverständlich, wir können uns jedenfalls nicht über lange Wartezeiten beschweren.

Wein Köln Tipp Essen Trinken Restaurant Geheimtipp Weinladen Antipasti Italiener

© Cumpane

Live Erlebnis

Die Räumlichkeiten lassen auch zu, dass man als Gast zusehen kann, wie gearbeitet wird. Das ist Elena auch ganz besonders wichtig. Denn hier gibt es nichts, was verheimlich werden soll und jeder ist eingeladen zuzuschauen, wie mit hochwertigen Produkten und sauber gearbeitet wird. Wir finden das prima, so genießt man doch etwas bewusster als wenn alles hinter verschlossenen Türen zubereitet wird.

Wein Köln Tipp Essen Trinken Restaurant Geheimtipp Weinladen Antipasti Italiener

© Cumpane

Alles Cumpane

Ihr interessiert euch genauer für Speis und Trank? Dann schaut doch einfach mal im Cumpane vorbei! Wir geben euch schon mal einen kleinen Einblick, aber wer es nicht selber schmeckt, verpasst wirklich etwas. Das Weinangebot besteht aus einem breit gefächerten Angebot. Elena hat sich vor allem für italienische Weine entschieden und bezieht diese von ausnahmslos exzellenten Händlern, die sie persönlich auch noch gut kennt. Es werden stets zwei Hausweine aus dem Zapfhahn Angebot und weitere 40 Weine warten im Regal darauf, vom Gast ausgewählt und gekostet zu werden. Obwohl es sich um eine Weinbar handelt, gibt es auch eine hervorragende Auswahl an Longdrinks und italienisches Bier im Cumpane.  Zum Getränk könnt ihr zwischen verschiedenen Antipasti und Snacks auswählen: Brotsalat, Bruscetta, Rote Beete Carpaccio mit Ziegenkäse, Antipasti-Platte oder Käse- und Salami-Snacks.

Family-Feeling

An lauen Sommerabenden kann man auch sehr sehr schön Open Air vor der Tür sitzen, denn es gibt einen großartigen Außenbereich auf dem Gehweg der Kyffhäuserstraße. Wir sind uns sicher, dass wir dort schon einen der ersten warmen Frühlingstage ausklingen lassen werden!
Wir können euch die Weinbar Cumpane wärmstens empfehlen. Kommt mal rum auf ein Glas Wein, lernt am großen sogenannten „Familientisch“ andere Weinkenner  oder Neulinge im Sommelier-Kreis kennen, vertieft euch in langen Nächten mit Freunden im Gespräch oder philosophiert mit einem Fremden über das Aroma eures alkoholischen Traubensaftes…Alles ist möglich, aber nichts muss. Lässig!

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden!

Marleen

Marleen ist in Nippes zu Hause, schreibt gern über ihr Veedel, Mädchenkram, die grünen Seiten von Köln und alles was mit Kindern zu tun hat. Immer für vegetarische Köstlichkeiten, ein gutes Buch oder Feierabend-Bierchen im Park zu haben.