Das Café Hubert sagt Hallo

Das Café Hubert sagt HalloEin Paradies für Kaffeefreunde und Shoppingentdecker

Na wer schaut einen denn da mit seinen riesigen Augen an? Es ist Hubert. Hubert ist das Süße Maskottchen und Namensgeber des Café Hubert. Heute stellen wir euch das schnuckelige Café und die Besitzerin dahinter vor.

Kaffee, Café HUBERT

Probier's mal mit Gemütlichkeit © Café HUBERT

Hubert im November!

Zwischen 10-16 Uhr wird Hubert euch mit leckerem Kaffee, Kuchen, Suppen und vielem mehr versorgen. Die Öffnungszeit im Lockdown sind Mi-Mo 10-16 Uhr!

Da ist Hubert

Inmitten der Südstadt, nicht weit vom Chlodwigplatz, findet ihr das Café Hubert. Dahinter steckt Kyria. Für sie war eigentlich schon immer klar: Ich werde irgendwann mal ein eigenes Café haben, komme was wolle. Dass der Weg in die Selbstständigkeit nicht immer der leichteste ist, musste auch sie erfahren. Doch dieses Jahr konnte sie sich endlich ihren Traum erfüllen. Alles, was Kyria vorher gemacht hat, war sozusagen Plan B. Die Augen immer auf das Ziel gerichtet, bot sich ihr die Möglichkeit gemeinsam Anna ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Das Maskottchen gab es tatsächlich schon viel, viel länger. Für ein Projekt designte Anna das schnuckelige Mannequin. Es kam mit auf Reisen, Festivals und war auch sonst immer mit dabei. Hubert, war geboren.

Café HUBERT

© Café HUBERT

Ein Shop im Café

Für die gebürtige Kölnerin war klar, dass sie einen Ort der Kreativität schaffen wollte, an dem es Spaß macht zu verweilen. Ein Raum für Veranstaltungen und kreativen Austausch. Durch ihren Background in der Veranstaltungsbranche bringt sie das passende Know-How bereits mit. Im Café Hubert bekommen lokale Produzent*innen die Möglichkeit ihre Produkte zu verkaufen und Künstler*innen können ihre Werke ausstellen.
Im Shop im Shop System von Café Hubert, bekommt ihr beispielsweise die coolen und fair produzierten Rucksäcke der Kölner Marke Ping Pong. Diese sind aber keineswegs die einzigen Produkte aus dem Kölner Umland. Das Motto heißt: Supporten durch Gemeinschaft. So hat sich das Café Hubert mit den Jungs aus der Kölschbar zusammengetan, und verkauft deren Gin. Doch was wäre ein Café ohne guten Kaffee? Dieser kommt von Tim & Sebastian’s, einer Kölner Rösterei, die großen Wert auf faire Produktion und exzellente Qualität legt. Und das schmeckt man. Damit die Qualität des Kaffees auch immer gleichbleibt, bekommt jede*r der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Beginn eine Kaffee-Schulung. Na wenn das man kein Qualitätsmerkmal ist.

Natürlich auch lecker

Neben leckerem Kaffee bekommt ihr im Café Hubert auch leckere Kuchen, die stetig wechseln. Mal gibt es saftigen Cheescake oder auch vegane Quinoa-Schnitten.  Die Jungs und Mädels sind immer dabei neue Rezepte zu entwickeln. Logisch, dass wir da noch einiges erwarten können. Wer gerade keine Lust auf was Süßes hat, der muss nicht verzweifeln. Es gibt ein wechselndes Angebot an Quiche, herzhaft belegten Sandwiches oder Suppen. Für die kommende kalte Jahreszeit also genau das richtige.
Gibt’s auch Frühstück? Die Frühaufsteher und Auswärts-Frühstücker kommen natürlich auch voll auf ihre Kosten. Ihr könnt zwischen leckerem Rührei in einer vegetarischen und einer nicht-vegetarischen Variante wählen und es gibt verschiedene Sandwichtoasts. Das könnt ihr dann, wie natürlich auch alles andere, im gemütlichen Innenraum verspeisen.
Ihr könnt euch aber noch auf viele weitere tolle Specials freuen. Im November wird es eine Vernissage des Fotografen Dietmar Eckell mit dem Titel Faces of India geben. Der Erlös geht an die Organisation LIFT, die sich für die Rechte von Mädchen und Frauen in Indien einsetzt. Es sollen noch viele weitere Events wie diese folgen und wir sind gespannt darauf, was wir noch alles erwarten können.

Café HUBERT, Kaffee, Südstadt, Köln

Und direkt Kaffee für zuhause mitnehmen © Café HUBERT

Rund um den Chlodwigplatz

Im Zentrum der Südstadt gibt es jede Menge zu entdecken!

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden!

Rebekah

Rebekah genießt jeden Tag in ihrer Wahlheimat in vollen Zügen. Sie liebt die kleinen Dinge des Lebens, versucht in allem etwas Schönes zu sehen und erfreut sich an Kunst und Kultur. Am Wochenende findet man sie auf Flohmärkten oder in gemütlichen Cafés.