Die Kölner Gastro braucht Euch!

Die Kölner Gastro braucht Euch!Ein Gast-Hilferuf von The Bär

Es ist nun fast 3 Monate her, als sich die Lage in Deutschland soweit zuspitzt, dass die Gastronomie gänzlich schließen musste. In beachtlichem Tempo wird klar, dass die Solidarität sowohl bei unseren Gästen als auch bei der Regierung hoch ist. Unbürokratische lassen sich allerlei Hilfen beantragen. Die Regierung arbeitet sogar am Wochenende, um die Bearbeitungszeit für beispielsweise Soforthilfen so gering wie möglich zu halten.

Köln, Bar, Corona

Es ist noch Platz! © The Bär

Was ist eine Bar ohne Gäste?

Schritt für Schritt dürfen wir wieder mehr. Die neue Situation mit soviel Ungewissheit wirkt teilweise schon fast routiniert, sobald neue Lockerungen gemeldet werden. Vom Außer-Haus-Verkauf zur Wiedereröffnung: Wir heißen euch wieder willkommen.
Aber es kommt kaum jemand. Na gut, vielleicht liegt’s an den Feiertagen? Wir dürfen seit knapp 4 Wochen wieder für unsere Gäste da sein und viele von uns haben bereits wieder geschlossen oder stehen nun kurz vor dem Aus, weil niemand zu uns kommt.

Bar, Köln, Gastro

Die Bars sind bereit! © The Bär

Alles wieder wie früher?

Die Betriebskosten explodieren wieder auf das Niveau vor der Schließung aber der Umsatz deckt gerade einmal 30% der Kosten. Wer Glück hat, bekommt Umsätze von 50% oder mehr hin. Diese Gefahr wird gerade Woche um Woche akuter für viele von uns.
Uns geht es nicht um gewinnbringende Umsätze in der aktuellen Zeit. Wir sind froh, wenn wir Kosten deckend arbeiten können. Viele fallen auf den Trugschluss herein, dass alles wieder wie früher ist, weil wir ja wieder geöffnet haben. Dem ist leider nicht so. Wir sind auf eurem Besuch angewiesen. Bei vielen schwingt auch die Angst vor einer möglichen Infektion mit.

Köln, Corona, Ehrenfeld

Support your locals! © The Bär

Unser Appell an unsere Gäste und an die Menschen in Kölle:

Ohne euch gibt es uns nicht. Wir brauchen euch, um einer dauerhaften Schließung zu entgehen. Wir brauchen euch, damit all die frischen und vorbereiteten Lebensmittel nicht wieder im Müll landen, weil sie doch nicht gebraucht wurden. Ihr habt vielleicht schon unsere Videobotschaft gesehen. Auf diesem Weg wollen wir für alle betroffenen Gastronomen an euch appellieren:
Support your locals!
Wenn ihr im Park eure Freunde trefft, geht danach noch essen oder kehrt für einen Absacker oder ein paar Drinks bei euren Lieblingsbars, Kneipen und Bistros ein. Viele von uns bieten auch weiterhin den Außer Haus Verkauf an. Nutzt die Gelegenheit, euren Lieblingsdrink oder euer Lieblingsessen mit in den Park zu nehmen.
Das schaffen wir diesmal nur gemeinsam und bisher haben wir uns recht wacker geschlagen. Allerdings können wir ohne euren Besuch den Kampf nicht mehr lange aufrecht erhalten.
Wir danken euch von Herzen für eure Unterstützung bis hierher und freuen uns darauf, mit euch einmal mehr zu beweisen, dass wir Kölner (egal ob Immi oder gebürtiger Kölner) gemeinsam noch jede Krise gemeistert bekommen. Passt weiterhin gut auf euch auf!

Draußen nur Kännchen

7 Gastronomien zum gemütlichen draußen sitzen

Das ist ein Gastbeitrag von Judith aus der The Bär-Bar.

Redaktion