Distrikt10

Distrikt10Vietnamesisches Street Food im Belgischen Viertel

Ein weiterer Vietnamese hat sich im Belgischen Viertel niedergelassen und möchte uns die Welt des Vietnamesischen Essens näherbringen. Mit dem Motto „Das Leben ist zu kurz, um schlecht zu essen“ hebt sich das Distrikt10 deutlich von seiner vietnamesischen Konkurrenz ab. Hier finden sich nicht die typischen Sommerrollen oder Currys wie in den umliegenden Restaurants. Das Distrikt 10, welches sich von dem Namen eines Stadtbezirks in Saigon ableitet, konzentriert sich auf Street Food aus Saigon, verfeinert mit dem gewissen Etwas und der Erfahrung aus der Sterneküche.

Distrikt 10 vietnamese koeln geheimtipp tipp tipps essen trinken asiatisch restaurant belgisches viertel

© Distrikt10

Die kulinarische Qual der Wahl

Das Prinzip ist wohl vor allem durch die Poké Bowls bekannt geworden. Es gibt eine Basis, die mit verschiedenen Toppings und Saucen ergänzt werden.
Als Basis kannst du hier zwischen Banh Mi, einer Art vietnamesischem Baguette, Reis, Reisnudeln, Wildkräutersalat oder Bao Bun, einem asiatischen gedämpften Brötchen wählen. Danach gibt die Wahl deiner Hauptzutat: Fleisch, Fisch oder Tofu und eine passende Sauce. In Vietnam ist es üblich, dass auch immer eine eingelegte Zutat das Gericht ergänzt. Hier kannst du neben der traditionellen Karotte/Daikon, auch verschiedenes Obst, Jalapenos oder rote Beete auswählen. Um die Kombination perfekt zu machen, können noch drei fische Zutaten und Toppings wie Spicy Cashews oder Schwarzer Sesam ausgesucht werden. Wem das noch nicht ausreicht, kann gegen Aufpreis noch weitere Zutaten hinzufügen oder sein Essen mit weiteren Extras z.B. Shiitakemus oder Korianderpesto aufpeppen.

Distrikt 10 vietnamese koeln geheimtipp tipp tipps essen trinken asiatisch restaurant belgisches viertel

© Distrikt10

Gerne auch Kombinieren lassen

Natürlich gibt es auch bereits von Distrikt 10 ausgewählte Kombinationen wie das XA XIU BBQ Pork mit gegrillter Schweineschulter, Yuzu-Dressing, Karotte/Daikon, Schalotte, Gurke, Koriander, Frühlauch und Röstzwiebeln oder das Mango Chilli Shrimp aus gebratenen Garnelen, Limettenmayo, Chillisauce, grüner Mango, Gurke, roter Pereroni, Thai-Basilikum, Koriander und Spicy Cashews.
Trotz all den Auswahlmöglichkeiten, solltet ihr auf keinen Fall die Sides vergessen. Hier findet ihr die Pho Roll, eine Sommerrolle mit allen Zutaten aus der traditionellen Pho-Suppe, wie auch dsuper knusprige Avocado-Fries. Auch die Sweet Potatoe Fries sind definitiv ein Versuch wert und nicht mit den typischen Süßkartoffelpommes zu vergleichen.

Distrikt 10 vietnamese koeln geheimtipp tipp tipps essen trinken asiatisch restaurant belgisches viertel

© Distrikt10

Nachhaltigkeit und Qualität

Auch gut zu wissen: Das Distrikt10 legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und Qualität. Es werden nur hochwertige und frische Zutaten verwendet und die Strohhalme und To-go-Verpackungen sind aus abbaubarem Material.
Ab August wird zusätzlich zu der bestehenden Speisekarte, ein wöchentlich wechselndes Gericht dazukommen und bis nächstes Jahr auch ein großer Außenbereich mit einigen Sitzmöglichkeiten den kleinen Imbiss vergrößern. Wir freuen uns auf neue Kreationen im vietnamesischen Stil.

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden!

Lea

Lea lebt seit 5 Jahren in Köln und hält sich am liebsten in ihrem Lieblingsviertel Ehrenfeld auf. Sie liebt gutes Essen (und guten Wein) und versucht sich durch die zahlreichen Restaurants und Bars zu futtern. Im Sommer wirst du sie besonders oft bei Open-Air- Veranstaltungen und in den grünen Ecken Kölns finden.