FELIX! urban

FELIX! urbanClassic meets Cologne

Wer jetzt denkt, klassische Musik wäre langweilig, der irrt sich! Die Kölner Philharmonie verbindet alt mit neu und widmet in diesem Sommer dem berühmten Musiker Felix Mendelssohn Bartholdy ein Festival.

Felix urban geheimtipp koeln philharmonie konzert klassik barok tipps tipp kultur theater wochenende schlechtes wetter regen geheimtipps

FELIX! 2019 | Sua Dolce Maestà © Clovis Michon

Aus alt mach neu

Vom 29. August bis zum 1. September bekommen junge Künstler und Musiker die Gelegenheit, der alten Musik des Barocks frischen Wind zu verleihen. Heraus kommt dabei ein Mix aus alter und neuer, barocker und zeitgenössischer Musik. Aus verschiedenen Instrumenten, Gesängen und Dichtung entsteht so ein außergewöhnliches Gesamtkunstwerk.

Felix urban geheimtipp koeln philharmonie konzert klassik barok tipps tipp kultur theater wochenende schlechtes wetter regen geheimtipps

FELIX! 2019 | Pegah Ferydoni mit der lautten compagney © Marcus Lieberenz/bildbuehne.de

In Gedenken an Felix Mendelssohn Bartholdy

Felix bedeutet übersetzt „der Glückliche“ - Felix Mendelssohn Bartholdy war nicht nur glücklich, sondern auch ein musikalisches Genie. Felix revolutionierte gewissermaßen das musikalische Denken seiner Zeit, indem er erstmals die Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach nach dessen Tod wieder aufführte. Denn Felix war einer der Hauptakteure im Musikgeschehen des 19. Jahrhunderts und komponierte den berühmten „Sommernachtstraum" im Alter von gerade einmal 17 Jahren. Damit reiht sich Felix zwischen Mozart, Beethoven und Schumann als einer der erfolgreichsten Komponisten ein. Grund genug ihm ein eigenes Festival zu widmen!

Felix! goes international

Das Festival erhält seinen internationalen Touch dadurch, dass namenhafte Interpreten aus der ganzen Welt in Köln zu Gast sind und uns mit besonderen Klängen verzaubern. Unter anderem wird traditionelle Gamelan-Musik aus Indonesien sowie Kunstmusik aus Persien gespielt und außerdem wird das japanische Nô-Theater aufgeführt. Ausgesucht wurden dafür Musiker, die besonders mutig und kreativ mit der Musik umgehen. Dazu gehören die Ensembles 4 Times Baroque, Seldom Sene, The Playfords, das Ensemble Continuum und viele mehr.

Das Besondere am Felix!Festival ist, dass die Musiker am Samstag, den 31. August die Philharmonie verlassen und ihre Kunst an verschiedenen Orten in Köln ertönen lassen. Die Christuskirche im Belgischen Viertel, der Klub Domhof am Hauptbahnhof, die Kirche St. Gregorius und die Trinitatiskirche in der Altstadt werden zu eindrucksvollen Spielstätten für die Künstler.

Felix urban geheimtipp koeln philharmonie konzert klassik barok tipps tipp kultur theater wochenende schlechtes wetter regen geheimtipps

FELIX! 2019 | Ensemble Continuum © Uwe Mühlhäußer

Die Highlights

Ziemliche beste Freunde - so kann man die Beziehung zwischen den Barockmusikern Georg Philipp Telemann und Johann Sebastian Bach beschreiben. Die Gruppe 4 Times Baroque stellt diese Freundschaft musikalisch dar. Das sympathische Quartett besteht aus vier jungen Frankfurtern, die bereits einige Preise gewinnen konnten. Sie treten am Samstag in der Christuskirche auf, um das Publikum mit Blockflöte, Violine, Cello und Cembalo zu begeistern. Denn ebenso wie die Musik selbst, schafft die Architektur der Kirche eine Verbindung von historischen und modernen Bauelementen. Eins kann ich vorab verraten - diese Kontraste haben eine faszinierende Wirkung!

Am gleichen Ort spielt die Künstlerin Eishan Ghasimi persische Kunstmusik auf ihrer Tar, eine traditionelle Langhalslaute. Ganz anders, aber definitiv sehens- und hörenswert!

Ein weiteres Highlight ist die Aufführung des Stücks „Die Konferenz der Vögel“, eins der bedeutendsten Werke der persischen Literatur, am Samstagabend in der Philharmonie. Die Schauspielerin und Sängerin Pegah Ferydonie, bekannt aus der Serie Türkisch für Anfänger, rezitiert dabei Teile des Textes und wird dabei von Lautten Compagney musikalisch begleitet.
Bei diesem etwas anderen Festival könnt ihr erleben wie aus eingestaubten Noten unglaubliche Melodien erweckt werden. Die jungen Musiker und Musikerinnen, die sich teilweise aus verschiedenen Ensembles zusammenschließen, geben ihre Talente zum Besten, um alte Musik an ein neues, junges Publikum heranzutragen und euren Horizont zu erweitern.

Im Vorverkauf kostet das Tagesticket für das Felix!urban 55€ und beinhaltet den Zutritt zu allen Aufführungen. Die Tickets könnt ihr zum Beispiel bei der Philharmonie erwerben.

Unter anderem dabei:

-L’arte da Vinci – Delight in Musicke im St. Gregorius Am Elend

-Suonin’ le trombe! – Monteverdis Muse in der Trinitatiskirche

-The Real Baroque Book – Si more cantando, si more sonando in der Ursulinenkirche St. Corpus Christi

-Schlafes Bruder – Caught in Italian Virtuosity in der Christuskirche

-Monteverdis Muse – Suonin’ le trombe! in der Trinitatiskirche

-Wenn mich allein lässt, was ich liebe – Si more cantando, si more sonando in der Ursulinenkirche St. Corpus Christi

-Folies de Java in dem Foyer der Philharmonie

-Bach versus Telemann? Ziemlich beste Freunde – Schlafes Bruder in der Christuskirche

-Delight in Musicke – L’arte da Vinci im St. Gregorius Am Elend

-Die Konferenz der Vögel in der Kölner Philharmonie

Dieser Artikel ist in Kooperaton mit FELIX! urban entstanden!

Annika

Ein perfekter Tag startet für Annika mit einer Runde Joggen entlang des Rheins, gefolgt von leckerem vegetarischem Essen, guter Literatur und endet mit einem gemütlichen Bummel mit Freunden durch die Stadt. Dabei ist sie stets offen dafür, Neues zu entdecken und Kölns facettenreiche Seiten besser kennen zulernen.