Das A wie Agrippina und Anreise

Das A wie Agrippina und AnreiseKölner ABC

Köln, die Stadt am Rhein, die so viel zu bieten hat. In diesem Sommer werden wir alle eher im Balkongo oder auf Sofasien Urlaub machen. Fernreisen sind aktuell schlecht für die Gesundheit aller Erdenbürger. Wir zeigen euch, welche Ausflugsziele sich im Paradies Köln lohnen – und wie ihr aus dem Heimaturlaub einen Sommer voller Traumziele macht.

anreise, reise, Köln, Corona

Anreise

Herzlich willkommen an eurem Urlaubsziel 2020. Köln am Rhein. Der größte Vorteil an einem Urlaub zuhause ist die Anreise und das Gepäck. Ihr macht die Augen auf und seid schon da. Und ihr habt den Koffer gar nicht erst gepackt, den Kleiderschrank trotzdem bereits eingeräumt und ganz sicher weder Socken noch Zahnbürste zuhause vergessen. Kein Schleppen, das Bett ist bequem, das Essen ist gut und die Sauberkeit so, wie du es gewohnt bist. Als wärest du gar nicht weggefahren, fühlst du dich unter den Einheimischen gleich wie Zuhause. Prima! Nachdem das Auspacken ja wegfällt, hast du super viel Zeit, auszuschlafen und auszuspannen. Besser könnte es nicht losgehen. Außerdem weißt du, dass die Stadt einen hohen Lebensstandard zu bieten hat.

anreise, ABC, reisen

Agrippina

Die Stadt Köln verdankt ihren Wohlstand der exponierten Lage am Rhein und einer römischen Kaiserin mit dem schönen Namen Agrippina. Köln war ihre Geburtsstadt und wurde dank ihrer Heirat mit Kaiser Claudius zur Kolonie des Kaisers ausgerufen. Damit war die kleine Stadt am Rhein, die vorher lediglich eine kleine Siedlung für ein paar friedliche Ubier war, auf einmal sehr beliebt und hatte Rechte, um sich weiterzuentwickeln. Nach einer sehr kurzen Übergangsphase von nur 2000 Jahren regiert auch heute wieder eine Frau in Köln als Oberbürgermeisterin. Und damit ist Köln die einzige Großstadt in NRW, die eine Frau an der Spitze hat.
Wer in seinem Urlaub in Köln die geballte Frauen-Power dieser Stadt erleben möchte, der kann sich unter anderem beim Frauengeschichtsverein schlau machen, wann die nächste Führung wieder stattfindet. Und falls die hartnäckige Corona auch diesen Plan durchkreuzt, dann schmeckt euch vielleicht dieser alkoholfreie Cocktail mit dem schönen Namen: Agrippina.

Agrippina Cocktail

ZUTATEN:
400 ml Blutorangensaft, 400 ml roter Traubensaft, 4cl Granatapfelsirup, 150 Gramm Erdbeeren, 20 Gramm Himbeeren

ZUBEREITUNG
Säfte mit Sirup verrühren und kurze Zeit kaltstellen. Erdbeeren waschen und putzen, Himbeeren verlesen und beides auf kleine Holzspieße reihen. Saftmischung in große Gläser füllen, Spieße anlegen und servieren. Wohl bekomms!

Quelle: kochbar.de

Urlaub in Köln

Die 6 besten Spots um euer Fernweh zu vertreiben

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden!

Ida

Ida wohnt in Köln Klettenberg und liebt diese Stadt für ihre Herzlichkeit. Sie schreibt Bücher unter dem Pseudonym Ida Universum, um damit Aufmerksamkeit zu erregen, denn sie weiß: wer schreibt, der bleibt. Hoffentlich in den Köpfen und Herzen der Menschen.