Frau Maaß und Herr Schlie

Frau Maaß und Herr SchlieFranzösischer Gaumengenuss mitten in Köln

Nur ein paar Gehminuten fernab des Trubels vom Zülpicher Platz befindet sich der süße kleine Laden von Frau Maaß und Herr Schlie. In der Huhnsgasse 37 wird seit Anfang des Jahres in einem ehemaligen Kiosk „mit Liebe gebacken“, Leitsatz und Programm des kulinarischen Doppelpacks.

Herr maass frau schlie koeln köln geheimtipp tipp essen trinken restaurant mittagspause quiche cafe

Aus Leidenschaft zum Kochen

Ina Maaß und Kai Schlie wurden durch ihre Leidenschaft zum Kochen enge Freunde und haben bereits mehrere Jahre gemeinsam in einem Restaurant gearbeitet. Dabei ist der Plan entstanden, sich irgendwann mal selbstständig zu machen. Gesagt, getan. Kais Eltern betreiben schon seit über 20 Jahren eine Patisserie und stellen Quiches in Eigenproduktion her. Diese kann man sogar durch das Küchenfenster des Ladens erblicken. Sie haben auch den Anstoß dazu gegeben, dass Kai und Ina den ehemaligen Kiosk übernehmen. Bevor die beiden dort ihre kreativen Kochideen in die Tat umsetzen konnten, musste der Kiosk jedoch erst ein Dreiviertel Jahr lang kernsaniert werden. Nun erstrahlt das Lokal in neuem Glanz. Die Einrichtung des Lokals ist schlicht gehalten, wirkt aber dennoch sehr einladend und gemütlich.

Herr maass frau schlie koeln köln geheimtipp tipp essen trinken restaurant mittagspause quiche cafe

Frisch und Lecker

Jeder kennt es: wenn man sich selbst eine frische Mahlzeit zubereiten möchte, ist dies meist teuer und das Kochen für sich alleine ist dazu noch ziemlich zeitaufwendig und nervig. Deshalb ist die Idee dahinter einfach: es sollen gesunde und frische Gerichte angeboten werden, handgemacht und aus saisonalen Produkten.
Von Montag bis Freitag gibt es zur Mittagszeit neben den wechselnden Tagesgerichten wie Suppen, Eintöpfe und Nudeln, immer mindestens fünf verschiedenen Quiches zur Auswahl, die im Übrigen auch warm serviert werden, wie zum Beispiel eine Brokkoli-Pinienkerne-Quiche. Dazu kann man einen der frischen Salate wählen, die den Quiches in Nichts nachstehen. Eine der leckeren Salatkreationen lautet unter anderem: Rote Beete-Möhre-Walnuss-Salat. Für den süßen Genuss gibt es zusätzlich ein wechselndes Sortiment von Kuchen, Torten und Teilchen. So kommt man gesund und lecker durch die Mittagspause und bezahlt dabei für eine Quiche mit Salat weniger als 10€.

Ohne schlechtes Gewissen

Tatsächlich wechseln die Gerichte alle paar Tage. Abhängig von der Jahreszeit und von der Inspiration der beiden Köche kann man immer neue Kompositionen testen. Frau Maaß und Herr Schlie kochen und backen alles selbst und kaufen außerdem alle Zutaten auf dem Wochenmarkt ein. So ist gewährleistet, dass die Gerichte immer ganz frisch hergestellt werden. Jetzt im Winter werden vor allem verschiedene Kohlsorten verarbeitet oder beispielsweise Fenchel. Wer mag, kann sein Gericht auf Nachfrage glutenfrei erhalten. Für wen das alles bereits ziemlich überzeugend klingt, kommt es nun noch besser. Denn wer sein Essen lieber mitnehmen möchte, erhält es in einer kompostierbaren Verpackung, die aus recyceltem Zuckerrohr hergestellt wurde. Die beiden haben wirklich an alles gedacht. Den „Coffee to go“ gibt es auch nur für diejenigen, die ihren eigenen Kaffeebecher mitbringen.

Herr maass frau schlie koeln köln geheimtipp tipp essen trinken restaurant mittagspause quiche cafe

Außergewöhnliche Kombinationen

Für fortgeschrittene Gourmets lassen sich auf der Speisekarte auch mal ausgefallenere Kombinationen finden. So durfte ich zum Beispiel eine Fenchel-Parmesan-Zitronen-Quiche und dazu einen frischen Kichererbsen-Erdnuss-Paprika-Salat probieren. Zugegebenermaßen war ich anfangs etwas skeptisch, da ich diese „wilde Zusammenstellung“ von Zutaten bisher nicht kannte. Geschmacklich konnten mich die herzhafte Quiche und der knackige Salat jedoch vollends begeistern. Ich bin mir sicher, dass ich bei meinem nächsten Besuch bei Frau Maaß und Herr Schlie wieder eine dieser köstlichen Kreationen testen werde. Wer dagegen mit der französische Patisserie nicht vertraut oder nicht ganz so experimentierfreudig ist, sollte mit der sogenannten „Einsteiger-Quiche“ beginnen: die Spinat-Feta-Quiche überzeugt so ziemlich jeden und macht Lust auf mehr, weiß Ina Maaß bereits aus Erfahrung. Zum Nachtisch gibt es dann ein Stück der Himbeer-Frischkäse-Torte oder vielleicht ein kleines süßes Canelé?

Herr maass frau schlie koeln köln geheimtipp tipp essen trinken restaurant mittagspause quiche cafe

Fazit

Der Laden von Frau Maaß und Herr Schlie bietet eine gesunde und nachhaltige Alternative zu sämtlichen Massenproduktionen und Fast-Food-Ketten. Hier kann man sich in der Mittagszeit dem puren Genuss der französischen Leckereien hingeben, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Und beim nächsten Besuch gibt es garantiert wieder etwas Neues zu entdecken.

Herr maass frau schlie koeln köln geheimtipp tipp essen trinken restaurant mittagspause quiche cafe

  • Wann hingehen?

    Am besten nach 14 Uhr, wenn der größte Ansturm vorüber ist.

  • Preise?

    Absolut faire Preise. Für eine Quiche mit kleinem Salat circa 10€.

  • Empfehlung?

    Immer wieder etwas Neues probieren. Es schmeckt sowieso alles.

  • Ambiente?

    Eine gute Mischung aus schlicht und gemütlich.

Annika

Ein perfekter Tag startet für Annika mit einer Runde Joggen entlang des Rheins, gefolgt von leckerem vegetarischem Essen, guter Literatur und endet mit einem gemütlichen Bummel mit Freunden durch die Stadt. Dabei ist sie stets offen dafür, Neues zu entdecken und Kölns facettenreiche Seiten besser kennen zulernen.