Gegessen wird immer

Gegessen wird immer7 leckere "To go" Angebote in Köln

So langsam haben wir uns an die "neue" Situation gewöhnt und die Lust und Sehnsucht nach Kölns Gastrohighlights ist auch weiterhin ungebrochen. Die Not macht erfinderisch wodurch nun einige Gastroperlen Kölns ihr Angebot auch zum mitnehmen anbieten. So müsst ihr zum einen ihr zuhause nicht auf eure Lieblingsrestaurants verzichten, sonder unterstützt auch noich altiv die Gastroszene Kölns mit - also eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten! #supportyourlocal

Mittagstisch bei Anju

Koranisch, Essen, Köln, To go

Anju ist koreanisch und ist quasi das koreanische Synonym für die allseits bekannten und beliebten „Tapas“ und bezeichnet somit Speisen, die begleitend zum Getränk serviert werden.
Auf der Karte befinden sich zahlreiche traditionelle, koreanische Spezialitäten die ihr normalerweise nach Herzenslust euch zusammenstellen und kombinieren könnt. Wer (wir geben zu, wir auch) dabei Probleme hat, zu verstehen was man eigentlich bestellt, der steht natürlich das nette und zuvorkommende Team mit Rat und Tat zu Seite und schon kann es losgehen. Wir empfehlen euch mindestens drei Tapas pro Person zu wählen und am besten möglichst viele verschiedene und diese zu kombinieren – Tapas-Style eben! Aktuell ist an Tapas im Restaurant essen aber nicht zu denken und deshalb bekommt ihr bei Anju von 11:30 Uhr bis 14.30 Uhr jetzt Mittagsmenüs zum mitnehmen ! Die Karte findet ihr übrigens auf der Instagram-Seite.

Die Fette Kuh To go in der Südstadt und dem Agnesviertel

die Fette Kuh, Burger, To go, Köln, Corona

Bevor in Köln an jeder Ecke ein neuer hipper Burger-Laden seine Türen eröffnete, war sie schon da! Die Rede ist natürlich von der Fetten Kuh, wo ihr seit 2011 auf der Bonner Straße euren Burger-Gelüsten frönen könnt. Man munkelt sogar, dass Leute extra aus anderen Städten anreisen, um einmal in der fetten Kuh zu spachteln. In der fetten Kuh kann gerade natürlich nicht gefuttert werden und deshalb gibt es hier jetzt Burger ToGo. Damit auch alle etwas abbekommen, gibt es übrigens auch im LadenEin im Agnesviertel die leckeren Burger der Fetten Kuh zum zu Hause schlemmen!

Feuer & Flamme

Feuer & Flamme, Köln, To go

Dieser Laden gehört zum kulinarischen i-Tüpfelchen auf der Neusser Straße. Feuer & Flamme ist eine in Köln einzigartige Flammkuchen- und Kaffeemanufaktur im Agnesviertel. Der Flammkuchenteig kommt dabei von einer kleinen Manufaktur aus dem Kölner Umland und wird dort von einem Exil-Elsässer mit viel Liebe und Hingabe hergestellt. Das Gemüse wird möglichst lokal eingekauft und oftmals liegt der Fokus auf saisonalen Zutaten. Fleisch und Fisch kommen, wie schon auf der Speisekarte betont wird, aus artgerechter Tierhaltung. Aktuell liefert Feuer & Flamme unter der Nummer 0157/33262693 seine Flammenkuchen und auch das Abholen der Leckerein ist weiterhin möglich!

Little Italy

Little Italy, Köln, Essen, To go

© Little Italy

Antipasto trifft auf Fries & Cheese, traditionelle Pasta auf Mac & Cheese, Pizza auf Fried Chicken und Pastrami Sandwich! Bei Little Italy könnt ihr traditionelles italienisches Essen bis hin zu amerikanischen Klassikern genießen. Lasst euch ToGo mit ausgefallenen Speisen, auch vegan und glutenfrei, verwöhnen! Little Italy arbeiten aktuell mit einem kleineren Team weiter! So können sie euch weiterhin alle leckeren Produkte für zu Hause anbieten.

 

Beef Brothers

Burger, Beef Brothers, To go, Köln

Eine Geschmacksexplosion zum mitnehmen? Kein Problem! Die gibt es bei den Beef Brothers im Belgischen Viertel. Das Konzept der Jungs ist so einfach wie gut. Feinste Zutaten und abgerundete Toppings, alles in bester Qualität. Probiert man sich durch das Angebot, merkt man bei jedem Burger das ausgewogene Verhältnis aller Zutaten. Für ein besonderes Geschmackserlebnis sorgt der Lavagrill, auf dem die „Buletten“ goldbraun gebraten werden. Neben den saftigen Burgern bieten die Brüder natürlich auch Fritten an, welche unserer Meinung nach mit die besten der Stadt sind. Goldbraun und mega knusprig und jetzt eben auch für daheim.

Rosticceria Massimo

Massimo, Pasta, Köln

Die Südstadt ist sozusagen Kölns italienische Hochburg und das Massimo in der Alteburger Straße trägt da ein gutes Stück mit dazu bei. Der kleine Raum, in dem sich das Massimo befindet, strahlt vor italienischer Lebensfreude. Gegessen wird normalerweise sympathisch rustikal auf Barhockern, aber auch zuhause lässt sich die Pasta bestens genießen. Genauso sympatisch wie das Personal und voller Highlights ist auch die Speiskarte. Unser persönliches Highlight ist die Pasta Comunista mit einer leichten Vodkanote in der Soße. Die Rosticceria Massimo liefert ab sofort unter der Nummer 0221 348 9601 und auch zum abholen könnt ihr da natürlich anrufen.

Café de Kok

Mittag, Kuchen, Essen, Köln

Zollstock gehörte definitiv immer eher zu den typisch urigen Arbeiterveedeln in Köln, doch auf Grund von Gentrifizierung wird das Traditionsveedel auch immer mehr zum Familien- und Wohlfühlveedel! Was zum Wohlfühlen selbstredend dazu gehört, ist natürlich leckeres Essen und genau dafür haben wir ein Highlight für euch in Zollstock! Der Mittagstisch im Café de Kok ist ein echter Genuss, der sich mittlerweile in Zollstock herumgesprochen hat. Deshalb bekommt ihr den auch weiterhin „To Go“ von Dienstag bis Freitag und alle Kuchenfreunde können Samstag und Sonntag von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr ihr Stück für zu Hause ergattern. Die aktuelle Karte findet ihr auch immer auf der Facebook-Seite.

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden!

Mathes

Mathes ist einer der beiden Gründer von Geheimtipp Köln und ist immer auf Entdeckertour in Köln unterwegs. Er liebt die Kölner Veedel und ist immer auf der Suche nach schönen Märkten und neuen Food Ideen.