Im siebten Brunch-Himmel

Im siebten Brunch-HimmelUnsere Top 7 Locations zum ausgedehnten Frühstücksschlemmen in Köln

Seid ihr auch solche Frühstückslover wie wir? Liebt ihr das deutsche Brot und französische Croissants, könnt Müsli auch nachts essen und Pizza schon zum Frühstück? Wir essen gerne alles zusammen, Obst und Käsebrot findet sich nicht selten in bester Gesellschaft vom übrig gebliebenen Salat des Vortags und einem äußersten leckeren Schokomuffin. Das geht aber noch besser, denn ob kaltes (Tofu-)Würstchen oder Champignon-Rührei, Joghurt mit Erdbeeren und süßer Rosinenstuten. Wir würden wenn wir könnten, gern den ganzen Tag lang frühstücken, ohne uns aufs klassische Frühstück (Brot, Butter, Nutella oder wahlweise Käse) beschränken zu müssen.

Glücklicherweise hat die Menschheit selbstverständlich nicht nur Essen und Kultur hervorgebracht, sondern auch eine Esskultur. Diese beinhaltet unter anderem den wunderbaren Begriff „Brunch“, der unsere Gelüste ziemlich gut auf den Punkt bringt. Und wenn am Wochenende der eigene Kühlschrank eher leer, die Küche kalt und die Motivation etwas herzustellen auf dem Nullpunkt ist, dann bietet sich ein Ausflug in diverse Lokalitäten der Stadt an – richtig, um zu Brunchen.

Wir präsentieren euch im Folgenden unsere glorreichen Sieben!

Sieben Tage die Woche…

Geheimtipp tipp tipps essen und trinken brunchen restaurant noa bunte burger bastians oscar jacubowski cafe koeln

© Ecco

...könnt ihr im Ecco am Chlodwigplatz brunchen. Jeder der im Schichtdienst tätig ist oder sonntags grundsätzlich arbeiten muss und auch diejenigen unter euch, die zu schätzen wissen, sich an einem nicht hoffnungslos überlaufenen Buffet zu bedienen, dürften also durchaus erfreut sein. Veganern und Vegetariern wird das Lokal sicher gut bekannt sein, denn das Angebot an tierfreien Produkten ist hier überragend, und beim Brunchbuffet könnt ihr sicher sein, dass eine Hälfte des immer leicht variierenden Angebots komplett vegan ist. Besonders schön finden wir, dass hier alle zusammen brunchen können, die Gesundheitsbewussten, die Kuchenliebhaber ((sogar die Glutenintoleranten), die Fleischliebhaber genauso wie die Veganer/Vegetarier. Highlight ist für uns, dass es Kölsche Reibekuchen zum Brunch gibt!

Auf der falschen Seite?

Geheimtipp tipp tipps essen und trinken brunchen restaurant noa bunte burger bastians oscar jacubowski cafe koeln

© Cafe Jacubowski

Dass die Schäl Sick echt was hermacht, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Und ein Wunder, auch zum Brunch kann man es hier prima treffen, wenn man sich zum Beispiel am Buffet des Café Jakubowski gütlich tut. Ziemlich einzigartig in seiner Klasse und Qualität hier, ist das Café über die Jahre zum absoluten Place-to-be in Mühlheim geworden. Es gibt dort alles, was man beim Brunch futtern mag, ja tatsächlich ist uns nichts eingefallen, was vermisst werden könnte. Neben dem „Standard-Programm“ könnt ihr euch hier zum Beispiel an Schnittchen und Porridge, Pancakes und Cerealien sattessen. Frisch, regional und ziemlich viel Bio. Wunderbarer Blick gen Himmel und himmlischer Genuss auf der Zunge lassen euch glauben, ihr seid für ein paar Minuten oder viele Stunden, so lang euer Frühstück auch dauert, im Paradies.

Schlemmen on the bright side of life

Geheimtipp tipp tipps essen und trinken brunchen restaurant noa bunte burger bastians oscar jacubowski cafe koeln

© OSCAR im Apropos

Man muss das Konto schon gut gefüllt wissen, wenn man regelmäßiger Gast im OSCAR im Apropos auf der Mittelstraße ist. Gehobene Speisen werden hier zu gehobenen Preisen angeboten, wir sind dort sicherlich keine Stammgäste. Was aber viele nicht wissen, sonntags kann man dort hervorragend für einen durchaus annehmbaren Preis essen und trinken, genau, beim Sonntagsbrunch. Hingucker ist sicherlich die Life-Cooking-Station wo ihr zuschauen könnt, wie eure Waffeln und Eier zubereitet werden. Dabei kann einem schon mal das Wasser im Mund zusammenlaufen. Wir finden, es lohnt sich hier das Brunchbuffet zu testen, das exquisite Angebot an Antipasti, Käseauswahl, Lachs und französischer Patisserie sucht schon seines Gleichen in Köln. Außerdem ist es eine tolle Gelegenheit für weniger Geld in einer wirklich hübschen Lokalität zu speisen.

Mediterranes Flair im Belgischen

Geheimtipp tipp tipps essen und trinken brunchen restaurant noa bunte burger bastians oscar jacubowski cafe koeln

© noa

Wir starten mit einer mediterranen Perle des Belgischen Viertel, dem Brunch im noa. Vielen ist das noa sicher eher von abendlichen Besuchen bekannt, aber wir haben es selbst getestet und finden das Frühstück hier ebenso gut wie Drinks und Dinner. Denn die gemütliche Atmosphäre im dennoch hippen Industriallook ist morgens dieselbe wie abends. Und das kulinarische Angebot ist auch unabhängig von der Tageszeit ein Traum! Zum Sonntagsbrunch ist das Buffet überschaubar, aber äußerst beliebt. So gibt es Glanzstücke wie Pasta und Ravioli, Flammkuchen oder auch Risotto, die das Angebot gen Mittag besonders machen und Sonn-wie Feiertags jede Menge hungriger Brunchliebhaber anziehen. Alle Speisen kommen uns qualitativ wirklich hochwertig vor. Die Croissants sind der Knaller!

Bunter Brunch im Burger-Laden

Geheimtipp tipp tipps essen und trinken brunchen restaurant noa bunte burger bastians oscar jacubowski cafe koeln

© Bunte Burger

Nein, hier gibt es nicht einfach Burger schon zum Frühstück, so bunt und lecker sie auch sein mögen. Bei Bunte Burger in Ehrenfeld könnt ihr sonntags auch lecker brunchen, und zwar ausschließlich pflanzlich. Saisonal, bio und regional ist die Devise, sodass das Angebot auch stetig variiert. Wie beim Brunch üblich gibt es eine muntere Auswahl an kalten und warmen Speisen, Suppen und Salate findet ihr am Buffet neben Süßspeisen, Superfoods und klassischen Backwaren mit Aufschnitt oder –strich. Das Konzept ist bunt, rund und gesund!

Familienbrunch im Biergarten

Geheimtipp tipp tipps essen und trinken brunchen restaurant noa bunte burger bastians oscar jacubowski cafe koeln

© Herbrand´s

Wir haben unsere Auswahl gut in ganz Köln verteilt, doch in Ehrenfeld fiel uns die Auswahl so schwer, dass wir euch noch einen zweiten Brunch im Veedel ans Herz legen wollen. Im Herbrand’s lässt sich so richtig nach Herzenslust und bis zum Umfallen frühstücken. Der Brunch ist reichhaltig und enthält alles von Frühstück bis warmen Lunch-Angeboten. Wir, und alle Schleckermäulchen unter euch sicher auch, lieben übrigens die Waffel- und Crêpes-Station. Yummy, yummy! Ach und wenn die Kids das Frühstück für beendet erklären, ihr aber noch länger spachteln und quatschen wollen, dann übernimmt das tolle Bastelprogramm des Hauses (für Kinder ab 3 Jahren) für euch die Kinderbespaßung; dies gehört hier zum Brunch einfach mal mit dazu.

Brotliebe im Bastian‘s

Geheimtipp tipp tipps essen und trinken brunchen restaurant noa bunte burger bastians oscar jacubowski cafe koeln

© Bastians

Wir schließen unsere Liste mit einem kleinen Ausreißer aus den klassischen Brunchbuffet-Anbietern. Im Bastian‘s könnt ihr streng genommen nämlich gar nicht Brunchen. Allerdings kann man hier von 8 bis 19 Uhr jeden Tag in der Woche frühstücken. Und das ist in unseren Augen dann wiederum fast ein verlängerter Brunch, steht dem Buffet also in nichts nach. Denn das Essen im Bastians ist wirklich vielfältig: neben verschiedenen Frühstücksarrangements und Bowls mit Müsli, Porridge oder Joghurt mit Früchten gibt es ein breites Angebot an Eiervarianten, Suppen, Quiches und Tartes, Salaten und selbstverständlich eine nahezu glorreiche Vielfalt an Broten. Brot ist hier tatsächlich das Zauberwort, und neben dem täglichen Geschäft auch gleich der siebte Himmel. Die Backstube, in der ab 5:00 Uhr morgens fleißig gerührt, geknetet und gebacken wird, könnt ihr während eurem Besuch die ganze Zeit einsehen und den köstlich entweichenden Duft genießen. Und nachdem man sich ausgiebig durch die Speisekarte gefuttert hat, kann man die verlockende Kuchentheke, an der man beim Verlassen des Bastian‘s vorbei muss, eigentlich nicht passieren ohne sich mindestens eine Leckerei für den Nachhauseweg mitzunehmen.

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden!

Marleen

Marleen ist in Nippes zu Hause, schreibt gern über ihr Veedel, Mädchenkram, die grünen Seiten von Köln und alles was mit Kindern zu tun hat. Immer für vegetarische Köstlichkeiten, ein gutes Buch oder Feierabend-Bierchen im Park zu haben.