International Filmfestival Cologne

International Filmfestival CologneFilm ab an zwei tagen

Das IFFC wird über 2 Tage hinweg 46 Projekte aus 26 Ländern präsentieren. Manche dieser Projekte sind in den Kategorien „Best Mini Web Series“ oder „Best Music Video“ nominiert. Die Idee hinter diesen Kategorien besteht darin, jungen Filmemachern/innen die Chance zu geben, auch mit kleineren Projekten entdeckt zu werden.

Ordentlich Programm

Außerdem sollen moderne Formen des Storytellings dem Publikum zugänglich gemacht werden. Aber auch klassische Kategorien wie Langfilm und Doku sind gut vertreten. Zwischen den Filmvorführungen finden „Creator Talks“ statt, in welchen sich die Künstler der gezeigten Werke über Ihre Arbeit austauschen und Ihre Erfahrung mit dem Publikum teilen. Zusätzlich gibt es einen Vortrag vom Festivaldirektor des Soundtrack Cologne, Michael Aust, über die Entwicklung des Musikvideos der letzten Jahrzehnte und iris Baumüller teilt Ihre Erfahrung als erfolgreiche Casting Direktorin. Im weiteren kann das interessierte Publikum eigene Fragen beisteuern.

Feinstes Festivalfeeling

Das Foyer und der Außenbereich des Cinenova Kinos Köln stellen das Festivalgelände dar. Im Außenbereich werden roter Teppich, Sponsorenwand und weitere Einrichtungselemente die Stimmung des Festivals ausmachen. Außerdem wird eine „Chill-Out Area“ eingerichtet. In dieser werden Foodtrucks, Sitzmöglichkeiten und ein Getränkestand die optimalen Bedingungen zum entspannten Austausch schaffen. Das Festival endet mit der Preisverleihung des IFFCs am Samstag Abend. Der/die Gewinner/in einer jeder Kategorie erhält eine Trophäe sowie ein Zertifikat. Je nach Kategorie ist der Preis unterschiedlich dotiert. Anschließend findet im Hotel Stadtpalais die Afterparty statt und somit wäre die erste Ausgabe des IFFCs zu Ende.

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden!

Redaktion