Italienisch Essen gehen

Italienisch Essen gehenUnsere Topliste für ein wenig mehr Dolce Vita in Köln

Man sagt nicht ganz umsonst, dass Köln die nördlichste Stadt Italiens ist! Ende der 60er-Jahre ließen sich viele Gastarbeiter aus Italien hier bei uns im schönen Rheinland nieder und brachten italienischen Flair mit in die Domstadt. Seitdem ist die italienische Küche mit all ihren Facetten aus Köln nicht mehr wegzudenke. Wir haben euch einmal ein paar geschmackliche, italienische Highlights zusammengestellt, die uns ein wenig Dolce Vita nach Kölle bringen!

DA ME

Italiener italienisch essen trinken restaurant trattoria geheimtipp tipp pizza pasta antipasti dolce vita italien koeln köln massimo il bagutta adrnocao pasta bar cologne italianpane vinopurinoda me

© Facebook

Das DA ME in der Innenstadt ist eine typisch italienische Tavola Calda! Frei übersetzt könnte man hierzulande Imbissstube dazu sagen. Das merkt man auch an den Öffnungszeiten, den mit 12 bis 20 Uhr, sind eben diese jetzt nicht unbedingt für ein langes romantisches Dinner am Abend geeignet. Aber mandarf es sich ja auch mal am Mittag gutgehen lassen und das kann man hier perfekt. Man bekommt hier neben frischer Pasta auch leckerste Ravioli. Das Angebot wechselt natürlich je nach Saison, wobei ihr zum Beispiel die Lasagne Emiliana immer auf der Karte findet, die für uns das absolute Highlight im DA ME ist. Jetzt noch einen leckeren Wein dazu kombinieren und fertig ist das perfekte Mittagsessen.

Massimo

Italiener italienisch essen trinken restaurant trattoria geheimtipp tipp pizza pasta antipasti dolce vita italien koeln köln massimo il bagutta adrnocao pasta bar cologne italianpane vinopurinoda me

© Facebook

Die Südstadt ist sozusagen Kölns italienische Hochburg und das Massimo in der Alteburger Straße trägt da ein gutes Stück mit dazu bei. Der kleine Raum, in dem sich das Massimo befindet, strahlt vor italienischer Lebensfreude. Schon beim reinkommen merkt man, dass hier Leben und Temprament in der Bude ist. Gegessen wird sympathisch rustikal auf Barhockern. Genauso sympatisch und voller Highlights ist auch die Speiskarte. Unser persönliches Highlight ist die Pasta Comunista mit einer leichten Vodkanote in der Soße. Auch die Weinkarte kann sich übrigens sehen lassen! Da der Laden, wie schon erwähn recht klein ist, lohnt reservieren auf alle Fälle. Bei gutem Wetter gibt es zusätzlich noch die Chance auf einen Platz im Außenbereich!

Pasta Bar Di Caruso

Italiener italienisch essen trinken restaurant trattoria geheimtipp tipp pizza pasta antipasti dolce vita italien koeln köln massimo il bagutta adrnocao pasta bar cologne italianpane vinopurinoda me

© Facebook

Der Babarossaplatz ist kulinarisch eigentlich eher bekannt für Schnellrestaurants und Billigbäcker - doch natürlich bestätigen auch hier Ausnahmen die Regel!
Es gibt nämlich, unweit des Bahnknotenpunktes, auch hier besonders gutes Essen zu genießen. In der Pasta Bar Di Caruso zaubert Küchenchef Marcello köstlichste Antipasti und Pasta-Kreationen. Die Speisekarte ist übersichtlich und bietet trotzdem alles, was man sich so wünschen kann. Unser Tipp für den Laden ist es, sich am besten einmal quer durch die Karte zu futtern und unbedingt das Ganze mit einem Tiramisu abzurunden. Die Pasta Bar Di Caruso ist ein absolutes kulinarisches Highlight und die Gastgeber sind extrem sympathisch und haben ein großes italienisches Herz! Es gibt ihn also doch, den Hochgenuss am Babarossaplatz!

Pane e Vino

Italiener italienisch essen trinken restaurant trattoria geheimtipp tipp pizza pasta antipasti dolce vita italien koeln köln massimo il bagutta adrnocao pasta bar cologne italianpane vinopurinoda me

© Facebook

Auf der Eifelstraße gibt es bekanntlich einige italienische Lokale und trotzdem ragt das Pane e Vino deutlich herraus. Denn genau so stellt man sich ein Restaurant vor, wenn von einem kleinen, gemütlichen Italiener gesprochen wird. Auf der Karte findet man viele Pastagerichte und auch wenn es um Fisch geht, kann diese überzeugen.
Unsere Empfehlung sind die leckeren Tortellini in einer Limone e Zaffarano Soße. Das Essen versetzt einen definitiv für ein kurzen Moment zurück in den letzten Italienurlaub. Das Personal liest ein hier wirklich jeden Wunsch von den Lippen ab und hilft einem auch den richtigen Wein zum Essen zu finden. Besucht unbedingt einmal das Pane e Vino und genießt eine Extraportion italienische Lebensart!

Antica Pizzeria Nennillo

Italiener italienisch essen trinken restaurant trattoria geheimtipp tipp pizza pasta antipasti dolce vita italien koeln köln massimo il bagutta adrnocao pasta bar cologne italianpane vinopurinoda me

© Facebook

Etwas versteckt in der Südstadt, im Severinswall, befindet sich die Antica Pizzeria Nennillo. Die Pizzeria hat es sich zur Aufgabe gemacht, feinste neapolitanische Pizza nach Köln zu bringen und das ist ihr auch gelungen. Hier werden ausschließlich original italienische und qualitativ hochwertige Produkte verwendet.
Das Herzstück des Ladens ist der mit Gas befeuerte Ofen, der mit einem Ofenbauer zusammen in Neapel selbst entwickelt wurde. Die Pizza wird hier traditionell bei über 500 Grad gebacken, genauso wie in den ältesten Pizzerien Neapels. Das schmeckt man natürlich auch und so wird sogar die schlichte Pizza Margarita zum geschmacklichen Hochgenuss.

Il Bagutta

Italiener italienisch essen trinken restaurant trattoria geheimtipp tipp pizza pasta antipasti dolce vita italien koeln köln

© Facebook

Das Team rund um das Massimo in der Südstadt, betreibt auch noch im Kwartier Latäng eine kulinarische Perle. Im Il Bagutta gibt es sogar noch ein paar mehr Plätze als bei Massimo und auf der Terrasse bekommt man direkt noch eine Extraportion Italien-Flair mit dazu. Geschmacklich überzeugt das Il Bagutta mindestens genauso, wie das etwas bekanntere Massimo in der Südstadt.
Ob Oktopussalat oder Pasta mit Steinpilzen und Rinderfiletstreifen in Kokossauce, hier tanzen eure Geschmacksknospen vor Freude im Takt. Wir empfehlen euch unbedingt auf der Karte direkt ein Menü zusammenzustellen und den Besuch richtig genießen zu können. Wir empfehlen euch sicherheitshalber im Vorraus zu reservieren!

Purino

Italiener italienisch essen trinken restaurant trattoria geheimtipp tipp pizza pasta antipasti dolce vita italien koeln köln massimo il bagutta adrnocao pasta bar cologne italianpane vinopurinoda me

© Facebook

Ja auch in Porz gibt es einen kleinen Fleck Italien und der heißt Purino und befindet sich in einer alten Feilenfabrik. Hier ist es sowohl italienisch, als auch gemütlich und gerne auch schon mal etwas lauter - eben wie in Italien. Die Karte hat für alle etwas bereit und bietet von feinster Steinoffenpizza bis zur traditionellen Pasta alles, was das kulinarische Herz höher schlagen lässt. Es befinden sich übrigens auch liebevoll neuinterpretierte Gerichte auf der Karte. Hier können wir euch die Avocardo Di Cavolfiore Bowl mit Blumenkohl-Risotto nur wärmstens empfehlen. Wir wünschen jetzt schon einmal einen guten Appetit.

Sant' Angelo

Italiener italienisch essen trinken restaurant trattoria geheimtipp tipp pizza pasta antipasti dolce vita italien koeln köln massimo il bagutta adrnocao pasta bar cologne italianpane vinopurinoda me

© Facebook

Alle Freunde von authentischer italienischer Hausmannskost, werden im Sant' Angelo am Sudermann Platz im Agnesviertel definitiv fündig. Die Trattoria gibt es hier schon seit 1983 und das auch aus sehr gutem Grunde! Hier speist ihr in typisch familiärer Atmosphäre und wenn das Wetter dazu auch noch mitspielt, könnt ihr eure Pasta sogar auf der wunderschönen Sonnenterrasse genießen.
Pasta ist hier übrigens auch ein gutes Stichwort, denn dafür ist das Sant' Angelo über die Grenzen des Agnesviertels bekannt. Wer also Lust auf leckere Pasta mit frischen Saucen und selbstgemachten Pestos hat, sollte hier unbedingt einkehren. Bringt ruhig Hunger mit, denn wie es sich für Hausmannskost gehört, sind die Portionen hier recht üppig!

Andronaco Supermarkt

Italiener italienisch essen trinken restaurant trattoria geheimtipp tipp pizza pasta antipasti dolce vita italien koeln köln

© Facebook

Natürlich gibt es auch Tage, an denen man mal den italienischen Genuss in die eigene Küche bringen möchte - das ist auch gar kein Problem! In Ossendorf gibt es genau dafür ein kleines Paradies. Im italienischen Supermarkt Andronaco findet ihr von Aceto Balsamico bis zur Zwiebelkonfitüre Confettura cipolle alles was ihr für ein italienisches Essen braucht. Ob ihr euch mit süßen Cantuccini, feinem Grappa oder herben Oliven in euren letzten Italienurlaub versetzen möchten – Andronaco macht es möglich! Rund 7.000 verschiedene Produkte findet ihr hier und es ist wirklich aus jeder Stiefelregion etwas dabei. Jetzt müsst ihr nur noch mit dem Kochlöffel zaubern!

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden!

Max

Max ist einer der beiden Gründer von Geheimtipp Köln und schreibt eigentlich über alles, was er bei seinen Streifzügen durch die City entdeckt. Ein besonderes Faible hat er für gute Bars & Restaurants, liebt aber auch die unzähligen grünen Ecken in der Stadt.