Juicy Beats Festival

Juicy Beats FestivalFruchtige Klänge im Pott

Zwei vollgepackte Festivaltage mit 200 Bands und DJs, sechs Live-Bühnen, über 20 Floors, etlichen Aftershow-Partys und einem außergewöhnlichen Rahmenprogramm - kaum ein anderes deutsches Festival kann mit der Programmfülle mithalten, die das Juicy Beats in Dortmund Jahr für Jahr vorlegt.

© Juicy Beats

Feiern im Grünen

Dabei feiert es sich im weitläufigen Grün des Westfalenparks so entspannt, wie man es bei einem Großstadt-Festival mit bis zu 50.000 Besuchern nicht erwarten würde. Die Top-Acts des Festivalwochenendes sind Kraftklub, 257ers, Kontra K, Editors, RIN, Boys Noize, Feine Sahne Fischfilet, SXTN, Dub FX, Von Wegen Lisbeth, Drunken Masters, Bukahara und Trettmann. Zur 23. Auflage des Festivals öffnet das Juicy Beats bereits Freitag die zweite Hauptbühne sowie einen zusätzlichen Floor. Außerdem gibt es erstmals den DJ Autoscooter und das Jugendamt Dortmund wird mit einer großen Sport- und Funzone vor Ort sein. Die Reise nach Dortmund lohnt also!

Line-Up

Kraftklub, 257ers, Kontra K, Editors, RIN, Boys Noize, Feine Sahne Fischfilet, SXTN, Dub FX, Von Wegen Lisbeth, Drunken Masters, Bukahara, Trettmann, Grossstadtgeflüster, Yung Hurn, Weekend, Fil Bo Riva, Neonschwarz, Haiyti, Format:B, Tube & Berger, Susanne Blech, Mavi Phoenix, Team Rhythmusgymnastik, Larissa Rieß, Eskei83, Juliet Sikora, Ante Perry, Till Von Sein, Otzeki, Gurr, Lakmann, Caramelo, Christian Vorbau, Digital, Younotus, Lovra, Papooz, Rhys Lewis, u.v.m.

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden!
Hauke

Hauke arbeitet als freier Autor für Geheimtipp Köln und schreibt am liebsten über lustige Tiere und alkoholische Kaltgetränke. Der passionierte Trainspotter liebt die urigen Eckkneipen Kölns.