Kleiderei Köln

Kleiderei KölnKaufen tun alle, leih deine Kleidung doch lieber!

Alle sprechen über Nachhaltigkeit: Ob Umweltverschmutzung durch Plastik, ökologische Folgen durch Fleischkonsum oder den CO2 Ausstoß durch Flugzeuge und andere Fahrzeuge. Aber nur wenig wird darüber gesprochen, dass auch die Produktion unserer Kleidung einen nicht minder negativen Effekt auf unsere Umwelt hat.

Ehrenfeld Kleider Secondhand Nachhaltig Köln Kleiderei Geheimtipp

© Kleiderei Köln | Mona Schulzek

Leih dein Style

Fern ab von Wertung, aber mit einer frischen, innovativen Idee arbeitet die Kleiderei in Köln, denn hier wird Kleidung vor allem geliehen. Gegründet wurde sie in Hamburg und fand ihren Weg dann auch auf die Venloer Straße in Ehrenfeld - ein richtiger und vor allem guter Geheimtipp. Klar kann man hier die Kleidungsstücke auch kaufen, aber es geht vor allem darum, nicht ständig Neues anzuschaffen, dass dann doch nur im Schrank hängt, sondern zu ermöglichen, Kleidung erst einmal nur zu leihen. Dann kann man diese austesten und zu Hause noch einmal darüber nachdenken. Und diese Idee ist eben ziemlich einleuchtend und gleichzeitig sehr nachhaltig.

Man darf bei uns einfach Alles ausprobieren! Wenn man sich Gedanken über seinen Konsum macht, verbietet man sich schnell etwas. Bei uns muss man sich nicht einschränken und kann trotzdem ohne schlechtes Gewissen konsumieren. Ganz nebenbei werden dadurch natürlich Fehlkäufe vermieden. Man kauft nur noch das, was man wirklich gerne trägt und viel benutzt.

Kleiderei

Ehrenfeld Kleider Secondhand Nachhaltig Köln Kleiderei Geheimtipp

© Kleiderei Köln | Mona Schulzek

Jeden Tag was anderes tragen

Das Tolle daran ist, dass man jeden Tag etwas Anderes tragen kann, dann zurückbringt und sich etwas Neues aussucht. Und ist das nicht das, was wir Frauen alle wollen?! Für 25€ im Monat (Studenten, Schüler Azubis zahlen 22€ im Monat) können vier Teile auf einmal geliehen werden; darunter Kleidung, Accessoires wie Schmuck, Hüte und Taschen und Schuhe. Dadurch wird Geld gespart und Dinge wiederverwendet, die sonst vielleicht jahrelang im Schrank hängen. Man kann sich ständig neue Outfits zusammenstellen, ohne dass Ware neu hergestellt, oder gar weggeschmissen wird.

Geheimtipps:

-Einfach mal Kleidung ausleihen, die man sonst vielleicht nie kaufen würde und dann am Besten gleich Schuhe, Hose, T-Shirt und Tasche und schon hat man ein ganz neues Outfit!

-tragt euch auf der Homepage in den Newsletter ein und verpasst keinen der tollen Events der Kleiderei!

Vintage Stücke und Fair-Fashion-Label

Bei der Auswahl der inzwischen fast 6000 Teile, legt die Kleiderei auch Wert darauf, ökofaire Labels wie Armed Angels aus Ehrenfeld und originale Vintage Stücken anzubieten. So ist auch sicher für jeden etwas dabei.
Das kann auch ich bestätigen, obwohl ich am Liebsten schwarz trage, habe ich hier jede Menge gefunden, dass ich zu jeglichen Anlässen und im Alltag tragen kann und dann austauschen, austauschen, austauschen kann.

© Kleiderei Köln | Mona Schulzek

© Kleiderei Köln | Mona Schulzek

© Kleiderei Köln | Mona Schulzek

© Kleiderei Köln | Mona Schulzek

Shoppen und gutes tun

Neben Fair Fashion Brands wie Lanius, Herdentier, Bridge&Tunnel uvm. die zum Teil auch soziale Projekte unterstützen, oder selbst eines sind, kann man hier seine alte Kleidung auch abgeben. Denn die Kleiderei arbeitet zudem mit der Deutschen Kleiderstiftung zusammen, die sich dem Fairwertungskodex verschrieben hat und offenlegt, welche Projekte mit den Kleidungsstücken unterstützt werden. Die Kleiderei ist gegen Ausbeutung von Mensch und Umwelt und ermöglicht es trotzdem fast kompromisslos und dafür fair modisch auszusehen und das befürworten wir!

Ehrenfeld Kleider Secondhand Nachhaltig Köln Kleiderei Geheimtipp

© Kleiderei Köln | Mona Schulzek

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden.
Jill

Ich tue nichts lieber als Köln zu entdecken; die kulturellen Veranstaltungen, die innovativen Ideen und das interessante Stadtbild zu studieren und nachts in der Stadt zu chillen, oder zu lauter Musik zu tanzen. Das ist Köln für mich – ein Ort, den es sich lohnt zu entdecken!