Köllefornia Dreaming

Köllefornia DreamingUSA Roadtrip op Kölsch

Ein Roadtrip durch die USA, wer träumt nicht davon? Für alle, die dabei jedoch auf keinen Fall auf unser geliebtes Kölsch verzichten möchten, haben wir den ultimativen USA Roadtrip op Kölsch geplant:

PS:. Namen und Logos der Biere mögen vielleicht etwas irritierend sein für die urkölsche Seele, aber in der Flasche wird einem das Original versprochen!

D´r kölsche Roadtrip

Sugarloaf Brewery, Carrabassett Valley

Wir starten ganz im Nordosten mit der Sugarloaf Brewery in Maine und dem sogenannten „Carrabassett Kölsch Ale.“

Brew Masters Wilson NC

Nach einem Abstecher in Big Apple sind wir nun in Wilson, North Carolina angekommen und lassen uns das königlich anmutende „Royal Kölsch“ gepflegt die Kehle runterlaufen.

Goose Island Illinois

Go West! Wir folgen den Spuren des Goldrausches und machen uns auf den Weg in den Westen mit einem Zwischenstopp in Chicago, wo das „Summertime“ aus der Goose Island Brewery besonders gut schmeckt.

Saint Louis Brewery

Sommerlich geht es weiter direkt um die Ecke in Saint Louis, in dessen städtischer Brauerei das „Schlafly Summer Kölsch“ gebraut wird. Mmmh!

Spoetzl Brewery Shiner

Kein Trip durch die USA ohne bei den Rednecks vorbeigeschaut zu haben. Selbst im beschaulichen Städtchen Shiner ist unser Lieblingsgetränk unter dem Namen „Shiner Kölsch“ angekommen.

Ballast Point Brewery San Diego

California here we come! Jeder weiß, dass Kölsch in praller Sonne am besten schmeckt und das weiß mittlerweile auch jeder in Kalifornien. Wir zischen das „California Kölsch“ und bräunen uns am Beach Boulevard San Diegos.

Wild River Brewery Cave Junction

Wir verabschieden uns von der kalifornischen Sonne und begeben uns in die raue Wildnis des Nordwestens, wo uns das „Wild River Kölsch“ nach der Rafting Tour eine willkommene Erfrischung ist. Ein Köln Style Ale..

Lucky Labrador Portland

In Köln würde wohl keine Brauerei nach einem Hund benannt werden, aber gut.. in den USA ist alles möglich! In unserem nächsten Stop Portland führen wir uns Lucky Labradors „Königs Kölsch“ zu Gemüte. Schmeckt!

Ice Harbor Brewery Kennewick

Bei unserer vorletzten Station treibt es uns ganz in den .Nordwesten, wo wir uns das “Columbia Kölsch Brand Ale“ noch einmal schmecken lassen bevor es zum letzten Stop ins eisige Alaska geht.

Alaskan Brewing Company

In der kalten Enklave der USA angekommen trinken wir das „Alaskan Summer Ale“ im Kölsch Style und schauen nostalgische auf unsere Rundreise durch die Staaten zurück. Wahnsinn, wie beliebt unser Kölsch hier zu sein scheint, aber wenn man mal ehrlich ist: Zuhause schmeckt's doch immer noch am Besten!

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden.
Johannes

Johannes ist die gute Seele bei uns im Team. Ihn trifft man abends zwischen Ehrenfeld und dem Belgischen. Dabei immer ein Fuß-Kölsch in der Hand.