Kuns for Kölle

Kuns for KölleEin "schöner" Weg, der Kölner Gastronomie zu helfen!

Besonders die Gastro-Szene Köln ist von der anhaltenden Corona-Situation stark getroffen und sieht sich Existenz bedrohenden Aufgaben bevorstehend. Um der notleidenden Gastronomie zu helfen, startet die Kunst-Plattform Blacklemon Club gemeinsam mit Kölner Fotografen ein besonderes Projekt, welches uns auch in diesen schwierigen Zeiten ein wenig Teil an unseren Lieblingsrestaurants haben lässt.

geheimtipp tipp tipps essen trinken restaurants corona kunst koelle köln helfen

Wem läuft da nicht auch schon das Wasser im Mund zusammen? © Blacklemon | Norman Keutgen

Gastro für zohus!

Jeder der teilnehmenden Künstler erstellt ein Motiv seiner Lieblingsgastronomie. Die Fotografien werden anschließend online über die Homepage www.blacklemon.club als gesonderte, limitierte Fotoserie in den Größen 30x20 cm und 60x40 cm auf hochwertigem Hahnemühle-Papier angeboten und an Liebhaber und Unterstützer verkauft.

Die Aktion startete am Samstag und läuft eine Woche lang. In dieser Zeit können die Prints erworben werden und somit der Gastronomie geholfen werden. Entsprechend der Größe liegt der Verkaufspreis bei 25 und 50 Euro. Damit gehen pro Verkauf 10 bzw. 15 Euro direkt an die Gastronomen.

geheimtipp tipp tipps essen trinken restaurants corona kunst koelle köln helfen

Wir freuen uns jetzt schon wieder auf ein wenig mehr Alltag! © Blacklemon | Tobi Holzweiler

Faire Verteilung

Der Verteilung ist wie folgt angelegt: 50 Prozent aller Einnahmen werden gleichmäßig auf alle Lokale verteilt. Die restlichen 50 Prozent werden je nach Verkaufszahlen direkt auf die einzelnen Gastronomien aufgeschlüsselt.
Jeder Verkauf erwirtschaftet nicht nur eine Spendensumme, sondern gestaltet die Welt ein kleines Stückchen kunstvoller. Auch der Blacklemon Club wird an der Aktion nichts verdienen. Ziel ist es, die Heimat aller zu unterstützen.

Gastronomie-Objekte wie Buhmann & Sohn, Joode Lade, Grünfeld, Rosebud oder Fette Kuh sind beispielsweise dabei. Die Fotografien stammen unter anderem von Nirén Mahajan (Bumann & Sohn), Lukas Piel (Joode Lade), Ben Hammer (Grünfeld), Felix Goergens (Zum goldenen Schuss) oder Moritz Schinn (Rosebud).
Bereits bei einer ähnlichen Aktion mit der Fotografin Anna Heupel konnten fast 9.400 australische Dollar zugunsten des Wiederaufbaus der durch Brände zerstörten Lebensräume australischer Tiere gespendet werden.

Wir finden, eine ganz tolle Aktion und freuen uns, auf diesem kreativen und wirklich schönen Weg die Gastronomie unterstützen zu können und freuen uns jetzt schon auf balligstes Wiedersehen in unseren Lieblingslokalen!

geheimtipp tipp tipps essen trinken restaurants corona kunst koelle köln helfen

Fehlt euch auch so der Kaffee im Veedel? © Blacklemon | Joseph Strauch

Gegessen wird immer - Teil II

Diese 5 Kölner Restaurants gibt's jetzt auch "to go"

Nirén Mahajan (Bumann & Sohn), Lukas Piel (Joode Lade), Ben Hammer (Grünfeld), Felix Goergens (Zum goldenen Schuss) oder Moritz Schinn (Rosebud).

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden!

Redaktion