Louis the Breakfast Club

Louis the Breakfast ClubEin Frühstücksparadies in Köln

Ja, okay... in Köln gibt es sehr viele Cafés, und ja, die meisten davon sind echt gemütlich und bieten sowohl Wlan als auch namhaften und teils in Köln gerösteten Kaffee an.
Nun kommt aber das ABER!

Frühstücken geheimtipp köln koeln tipp tipps brunchen frühstücken sonntags wochenende louis breakfast club

© Louis Breakfast Club

Das Café

ABER entweder ist das Café zu klein, um mit einer großen Gruppe dort Platz zu bekommen, oder zu ungemütlich und gewollt modern, um mit einer größeren Gruppe dort frühstücken zu wollen, oder das Angebot ist eigentlich nicht besonders groß noch vielfältig, um etwas für jeden zu finden. Besteht man auf Menge und Vielfalt, landet man schon mal bei einem Brunch – der auch sehr gut sein kann – der einen dann jedoch oft an seine eigenen körperlichen Grenzen bringt.
Wir haben ein Café gefunden, das sowohl gemütlich, als auch vom Frühstück her, extrem vielfältig ist und zudem noch guten Service bietet.

Frühstücken geheimtipp köln koeln tipp tipps brunchen frühstücken sonntags wochenende louis breakfast club

Lecker Kaffee darf natürlich nicht fehlen! © Louis Breakfast Club

Das Frühstück

Louis the Breakfast Club ist nicht nur ein interessanter Name, der Name passt wie die Faust aufs Auge, denn hier bekommt man nicht nur Croissants, Avocado Bagels, Paninis und Frühstücks Burger, es gibt eine unfassbare Auswahl toller Frühstücksgerichte, die zudem noch top angerichtet werden; wunderschön aufgetürmte Pancakes mit Ahornsirup, anliegend eine gegrillte Banane samt Schale, knuspriger Bacon und Waldbeeren, dazu drei kleine Sahnehäufchen und das Ganze leicht beschneit mit etwas Puderzucker.
Wer es lieber herzhaft mag, ist hier ebenfalls im Frühstückshimmel. Neben der ‚Original Louis the Breakfast Club Combo’, serviert in einer heißen Pfanne, gibt es ‚WTF Rösti’ und sogar das nordafrikanische Gericht ‚Shakshuka’. Wer eher auf Brot steht, wird sich über die Auswahl an Eggs Benedigt freuen und auch die English Breakfast Fans von euch dürfen aufatmen; ja, hier gibt es auch ‚The Full English’. Ach ja, wer es gesünder mag, kann natürlich auch Apfel-Zimt-Porridge, oder eine Louis Breakfast Bowl futtern.

Frühstücken geheimtipp köln koeln tipp tipps brunchen frühstücken sonntags wochenende louis breakfast club

Perfekt fürs Wochenende! © Louis Breakfast Club

Der Trinkgenuss

Aber was wäre ein gutes Frühstück ohne hervorragenden Kaffee? Das hat sich auch Sascha, der Inhaber des Cafés gedacht und sich für den Kaffee der beliebten Kölner Rösterei ‚Heilandt’ entschieden. Die Rösterei versucht ihren Kaffee sowohl so nachhaltig wie möglich, als auch auf den kürzesten Handelswegen zu beziehen. Zudem röstet sie den Kaffee sehr schonend und erzeugt so ein besonderes Aroma, das zudem magenschonend ist.
Ein weiteres Highlight sind die Mimosas. Kommt schon, jeder trinkt doch auch zu einem guten Frühstück gern mal einen Orangensaft der mehr kann, als nur gesund, nämlich Alkohol!
Natürlich darf ‚Lillet’ auch nicht fehlen, denn dieser ist in all seinen Variationen so köstlich, dass man ihn eigentlich auch den ganzen Tag über trinken kann. Auch wer es lieber hochprozentig mag, ist hier sehr gut bedient, denn hier gibt es Wodka des Labels ‚ABSOLUT.’ Und Gin der Marke ‚Tanqueray’.

 

Die Alternative auf der Schälsick

Wem das Louis the Breakfast Club im Kwatier Latäng dennoch zu weit ist, der kann auch den kleinen Bruder Saint Louis auf der Deutscher Freiheit in Deutz besuchen. In dem Urban Deli bekommt ihr ebenfalls Frühstück, Kaffee, Kuchen und Smoothies, als auch frische Salate und eine tolle Auswahl an Suppen. Beide Cafés sind daher für kleine und große Foodies bestens geeignet und machen Lust, immer wiederzukommen.

 

Der Artikel ist in Kooperation mit Louis Breakfast Club entstanden!

Jill

Ich tue nichts lieber als Köln zu entdecken; die kulturellen Veranstaltungen, die innovativen Ideen und das interessante Stadtbild zu studieren und nachts in der Stadt zu chillen, oder zu lauter Musik zu tanzen. Das ist Köln für mich – ein Ort, den es sich lohnt zu entdecken!