Nudelmafia

NudelmafiaDer Don bittet zu Tisch

Wenn man an kulinarische Ecken in Köln denkt, ist mittlerweile auch das Agnesviertel in den Fokus gerückt. Neben traditionellen Brauhäusern und kleinen Restaurants findet man auch immer mehr Läden der „neuen“ Gastro-Szene. Ein gutes Beispiel für den neuen Spirit der durchs Veedel zieht ist definitiv die Nudelmafia.

© Nudelmafia

Alles vor Deinen Augen

Am Anfang der Neusserstraße, kurz hinter dem Ebertplatz, hat die Nudelmafia ihre Pforten geöffnet und bringen nicht nur sizilianische Genüsse nach Köln. Der Laden bietet seinen Kunden einen Pastagenuß, der in Köln seines Gleichen sucht.
Die Pasta ist frisch und hausgemacht. Und da die Nudelmafia in einer offenen Küche direkt vor ihren hungrigen Gästen kocht, kann man sich vom Herstellungsprozess auch direkt selber ein Bild machen.

© Nudelmafia

„Otto-Normalo-Pasta“ können andere

Die Gerichte sind, neben den Klassikern, auch gerne auf die Saison abgestimmt. Und wer es etwas „exotischer“ mag, für den hat die Nudelmafia auch Käsespätzle parat.
Neben den warmen Hauptgerichten bietet die Crew auch wunderbare Nudelsalate mit verschiedenen Zutaten an, die man sich selbst zusammenstellen kann. Die Nudelmafia zeigt, dass die Nudel deutlich mehr kann, als die „Otto-Normalo-Pasta“ die man oftmals auf den Teller bekommt.

© Nudelmafia

© Nudelmafia

© Nudelmafia

© Nudelmafia

Frische Pasta anstatt TK-Pizza

Man merkt sehr schnell, dass hier noch mit „Amore“ gekocht wird. In Verbindung mit frischen Zutaten, eine perfekte Kombination um sich gut und ausgewogen zu ernähren. Und das Beste daran: alles zu sehr fairen Preisen. Keines der Hauptgerichte kostet mehr als 10 €. Da sollte die Auswahl zwischen TK-Pizza und frischen Nudeln nicht schwerfallen.

© Nudelmafia

Auch für zu Hause

Ob zur Mittagspause oder für einen schnellen Snack am Abend, hier ist genau der richtige Ort für euch. Stillvoll eingerichtet lädt die Nudelmafia zum Verweilen ein.
Noch ein Tipp zum Schluss:  unbedingt eines der Pestos im Glas für zuhause mitnehmen, so kann man die Frische & Geschmack auch noch auf dem heimischen Sofa genießen.

Das Agnesviertel hat uns mal wieder kulinarisch voll überzeugt!

UNSER TIPP

Zum Nachtisch können wir euch den hausgemachten Schoko-Bananen-Kuchen nur wärmstens empfehlen!

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden

Mathes

Mathes ist einer der beiden Gründer von Geheimtipp Köln und ist immer auf Entdeckertour in Köln unterwegs. Er liebt die Kölner Veedel und ist immer auf der Suche nach schönen Märkten und neuen Food Ideen.