Pack die Badehose ein…

Pack die Badehose ein…5 Badeorte an denen du dich im Sommer abkühlen kannst

Schon Ende April wurden wir dieses Jahr mit 30 Grad und Sonnenschein auf den Sommer eingestimmt. Und plötzlich fragt man sich: „Wohin bei dem schönen Wetter?“ Damit sich in Zukunft keiner mehr über die Hitze beschwert, verraten wir euch unsere 5 Lieblingsbadestellen in und um Köln.

Kölsche Riviera

In Rodenkirchen findet ihr verschiedene Buchten, um euch wie im Urlaub zu fühlen und im Rhein zu erfrischen. Feiner Sandstrand und Sonnenstühle laden ein das gute Wetter zu genießen und zwischen den Stränden findet ihr Restaurant-Boote auf denen ihr euch stärken könnt. Seid trotzdem vorsichtig. Der Fluss wirkt nicht nur kraftvoll, sondern er ist lebensgefährlich. Achtet also darauf, nur in den Buchten zu planschen.

Anfahrt: Mit der Linie 16/17 bis zur Haltestellen Heinrich Lübke Ufer
oder Rodenkirchen Bahnhof.

Erholung: In der Riveira könnt ihr perfekt picknicken oder in der Dämmerung ein erfrischende Getränk zu euch nehmen.

Aktivities: Entlang des Ufers gibt es schöne Spielplätze zum Austoben.

 

Bleibtreusee

© Facebook

Am Bleibtreusee ist für jeden etwas dabei. 12 Km südlich von Köln, könnt ihr euch nicht nur am Strand bräunen und am öffentlichen Strand im Wasser erfrischen sondern auch an der Wasserskianlage austoben, tauchen, surfen oder angeln. Durch das vielfältige Angebot ist hier an heißen Tagen einiges los, aber durch die ausgelassene Stimmung fühlt man sich wie im Urlaub.

Anfahrt: Mit der Linie 18 bis zur Haltestelle Hürth Hermülheim oder mit dem RE 22 nach Erftstadt. Von beiden Stationen fährt die Buslinie 979 bis zur Haltestelle Brühl Heide (der Bus hält exakt am Eingang zum Bleibtreusee).

Erholung: An der Sandbucht oder auf den Wiesen könnt ihr euch in der Sonne entspannen und das Geschehen beobachten.

Aktivities: Wasserski, Wakeboarden, Surfen, Tauchen, Stand-Up Paddeln und, und, und….

Heider Bergsee

© Facebook

Wer nach etwas mehr Ruhe sucht geht lieber an den Heider Bergsee. Nur zwei Kilometer vom Bleibtreusee entfernt findet ihr ein reines Naturparadies inmitten des Naturparks Rheinland. Ihr könnt euren Ausflug durch kleine Wanderungen ausschmücken und die vielfältige Flora und Fauna entdecken, oder für 2,50 € für Erwachsene und faire 1,50 € für Kinder den Strand des gemütlichen Campingplatzes mitnutzen.

Anfahrt: Mit der Linie 18 oder dem RE 22 bis nach Brühl und von dort mit dem Bus 990 bis zum Heider Bergsee.

Erholung: Der Naturpark bietet viel Platz um sich am Strand oder im Grünen zu erholen.

Aktivities: Im Naturpark wandern, im See tauchen oder mit den Kindern auf dem Spielplatz spielen.

Fühlinger See

© Facebook

Auf einer Fläche von 100 Hektar breitet sich der „Fühlinger See“  aus. Eigentlich handelt es sich um 8 miteinander verbundener Seen, wovon drei als Bade- und Bootseen genutzt werden, einer fürs Surfen, einer fürs Tauchen, einer fürs Angeln und einer fürs Rudern. Dazu gibt es eine 2300 m lange Regatterstrecke auf der Regelmäßig Wettkämpfe stattfinden. Die gesamte Grünfläche kann zum Sonnen genutzt werden und das Baden ist überall erlaubt. Wer aber Lust auf Strand hat, kann für 4,80 € (ermäßigt 3,80 €) zum Blackfood Beach gehen und in Strandbetten relaxen. Das Seegelände wird auch für Musik-Festivals genutzt, ihr solltet also kurz ins Netz schauen ob der See eher zum Entspannen oder zum Feiern einlädt.

Anfahrt: Mit der Linie 12/15 bis Haltestelle Wilhelm-Sollmann-Straße und von dort mit der Buslinie 122 (Richtung Chorweiler) bis Haltestelle Seeberg.

 Erholung: Im Grünen könnt ihr Grillen, euch Sonnen und die Natur auf euch wirken lassen. Am Blackfood Beach habt ihr dazu feinen, weißen Sandstrand.

Aktivities: Hier gibt es Stand-Up Paddling, einen Kanu Verleih, einen Hochseilgarten, Spielplätze und ein Beach Volleyballfeld.

Lentpark

© Facebook

Mitten in im kölner Norden wurde neben das Hallenbad im Lentpark draußen eine ökologische Schwimmteichanlage gebaut, in der ihr euch ganz ohne Chlor erfrischen könnt. Das Badewasser wird durch verschiedene natürliche Prozesse aufbereitet und fühlt sich richtig gut an. Neben einer großen Rutsche gibt es einen Sprungfelsen, einen Wasserspielplatz für die kleinen und eine Beachbar zum Stärken.

Anfahrt: Mit der Linie 12/15 zur Lohsestraße oder mit der Linie 16/18 zum Reichenspergerplatz.

Ehrholung: Ein natürliches Badeerlebnis mit Schwimmbadkomfort.

Aktivities: Die breite Rutsche lädt Groß und Klein zum Spielen ein und ihr könnt euch auf dem Beach Volleyball Feld austoben.

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden
Jolin

Seit fünf Jahren ist Köln für Jolin die Heimat ihres Herzens. Wenn Sie nicht gerade auf Open Airs tanzt oder in Cafés schlemmt, tobt sie sich auf Outdoor-Sport-Events aus oder stöbert auf Märkten nach versteckten Schätzen.