Rund um den Chlodwigplatz

Rund um den ChlodwigplatzIm Zentrum der Südstadt jede Mende entdecken

Der Chlodwigplatz ist und bleibt das Herz der Südstadt: Egal ob man mit der KVB, dem Fahrrad oder zu Fuß in die schöne Südstadt kommt, rund um die Haltestelle Chlodwigplatz lässt sich so Einiges entdecken. Ob kulinarische Restaurantausflüge jeglicher Art, bummeln in kleinen Boutiquen und Concept Stores oder gemütliche Cafés zum Entspannen – jede Richtung, in der wir den Platz verlassen können, trumpft mit besonderen Orten, die zum Verweilen einladen. Wir stellen euch sieben Locations rund um den Chlodwigplatz vor, die für uns eine Reise in die Südstadt wert sind.

Gemütlich entspannen im Café Walter

Café Walter, Köln, Südstadt

© Café Walter

Unweit des Chlodwigplatzes findet ihr eins der gemütlichsten Cafés in der Südstadt: das Café Walter. Dienstags bis sonntags kann man hier buchstäblich die Genuss-Seele baumeln lassen und neben einem ausgiebigen Frühstück (die Apfelzimtbowl ist sehr zu empfehlen!) auch frische Salate und Suppen oder liebevoll zubereitete Kuchen und Waffeln schlemmen. Der bewusste Umgang mit Speisen und Getränken steht beim Café Walter im Vordergrund – der Großteil des leckeren Angebots kommt nämlich direkt aus der Region und wird biologisch angebaut.

Ausgewähltes Interior Shopping bei Goldkant

Goldkant, Läden, Südstadt

© Goldkant

Als eine der Abzweige vom Chlodwigplatz bietet die Merowingerstraße einen Himmel für das Interior Shopping: In dem alten Apothekengebäude in der Südstadt hält Goldkant zeitlose Designs und ausgewählte Ideen für die eigenen vier Wände bereit. Besondere Möbelstücke und Lampen sowie liebevoll ausgesuchte Dekoobjekte lassen bei Goldkant jedes Interior-Herz höher schlagen und selten verlässt man das Geschäft mit leeren Händen – ganz egal ob als Geschenk für die Liebsten oder für einen selbst.

Frau Schmitt: Leben, Wohnen und Design  

Frau Schmitt, Laden, Köln, Südstadt

© Frau Schmitt

Einen Ort zum Stöbern, Staunen und Treibenlassen findet sich abgehend vom Chlodwigplatz zentral gelegen auf der belebten Bonner Straße: Frau Schmitt bietet besondere Papeterie, sorgfältig ausgesuchte Textilien, schöne Prints, Schmuck und Keramik sowie süße Accessoires für Kinder an. Der Concept Store arbeitet mit Handwerkskünstlern zusammen, die sich für Fair Trade, Hand Made und Upcycling einsetzen – auch deswegen haben alle Produkte von Frau Schmitt eine persönliche Handschrift. Kommt vorbei und lasst euch von dem liebevoll eingerichteten Laden inspirieren!

Ordentlich schlemmen in der Antica Pizzeria Nennillo

Nennillo, Pizza, Südstadt, Köln

© Nennillo

Auf dem Severinswall gibt es Pizza der besonderen Art: In der Antica Pizzeria Nennillo könnt ihr in den Genuss von echter neapoletanischer Pizza kommen. Hier landen ausschließlich qualitativ hochwertige und italienische Produkte auf den zahlreichen Pizzasorten – sogar der handgefertigte und selbst designte Ofen kommt hier direkt aus Neapel. Und wer sich bei der bekannten Pizzeria in der Südstadt selbst einmal an der Pizza-Kunst ausprobieren möchte, kann bei der Antica Pizzeria Nennillo auch einen Workshop belegen.

Tagediebe: Ein Lädchen für Bücher und Design

Tagediebe, Köln, Südstadt

© Tagediebe

Eine der schönsten Straßen unweit des Chlodwigplatzes beherbergt ein ganz besonderes Lädchen: Bei Tagediebe findet ihr nicht nur sorgfältig zusammengestellte Kinderbücher und Titel zum Thema Kochen, Do-it-yourself und Lebensart, sondern auch Papeterie aus kleinen Werkstätten, handgefertigte Taschen und ökologisch nachhaltige Designprodukte. Das liebevoll eingerichtete Geschäft lädt im Hirschgäßchen die ganze Woche über zum Stöbern und Entdecken ein und lässt einen selten ohne ein neues Buch oder Accessoire in den Händen nachhause gehen.

weinladen Südstadt: den Abend ausklingen lassen

weinlaen, Südstadt, Köln, wein

© weinladen Südstadt

Bei Sommelier Sebastian im weinladen Südstadt fühlt man sich gleich wie zuhause:  Um die Ecke vom Chlodwigplatz, dem Herzen der Südstadt, bietet die Weinbar einen Ort für alle, die gute Weine in entspannter Atmosphäre schätzen. Im weinladen Südstadt im Ferkulum könnt ihr die ausgewählten Weine probieren, fleißig einkaufen und mit Freunden entspannen – bei warmem Wetter sogar draußen auf der Terrasse. Events wie Themenabende, Weinproben oder Winzerabende machen den weinladen Südstadt zu einem ganz besonderen After-Work-Spot in der Südstadt

Ausgiebig frühstücken im Geschnitten Brot

Geschnitten Brot, Köln, Südstadt

© Geschnitten Brot

Auf der Alteburger Straße erwartet euch ein besonderes Brot nach dem anderen: Die Auswahl bei Geschnitten Brot in der Nähe des Chlodwigplatzes reicht von süß bis herzhaft, von „wurstlastige“ bis vegane Stullen – hier ist für jeden Brotliebhaber etwas dabei. Sehr zu empfehlen sind hier vor allem auch die vielen selbstgemachten Chutneys, die mit Tomate oder Apfel-Sellerie-Note die leckeren Brote aus der Region noch einmal verfeinern. Und wer mal keine Lust auf Brot hat, kann bei Geschnitten Brot auch leckere Suppen, Müsli oder Kuchen schlemmen.

Europa in Köln

Eine kulinarische Europarundreise durch unser geliebtes Köln!

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden!

Jaci

In Köln habe ich mich vor langer Zeit verliebt – und bin von der Domstadt immer noch so begeistert, wie am ersten Tag. Ich liebe es in Ehrenfeld zuhause zu sein, aber auch andere Veedel meiner Wahlheimat zu entdecken. Über Flohmärkte schlendern, Indie-Konzerte genießen oder in der Sonne Tee trinken machen mein Köln-Feeling aus.