Rund um den Friesenplatz

Rund um den FriesenplatzMitten in der City gibt es einiges zu entdecken

Die Haltestelle Friesenplatz liegt mitten in der Kölner City – hier beginnt die beliebte Venloer Straße, es tummeln sich die Bars und Clubs auf den Ringen und die Ehrenstraße zum Shoppen liegt direkt um die Ecke. Rund um den Friesenplatz findet ihr also alles, was das Domstadt-Herz begehrt: tolle Frühstücksspots für den Sonntagmorgen, kleine Boutiquen für außergewöhnliche Einzelstücke oder auch den ein oder anderen Feinkosthändler für die unterschiedlichsten Köstlichkeiten. Wir stellen euch sieben Hot Spots rund um die Haltestelle Friesenplatz vor, die ihr auf eurer Tour fußläufig erreichen könnt.

Die besten Öle aus dem Mühlenladen

Geheimtipp tipp tipps belgisches friesenplatz

© Ölmühle Sollig

Am Friesenwall, keine fünf Minuten zu Fuß von der Haltestelle Friesenplatz entfernt, liegt ein ganz besonderes Geschäft: der Mühlenladen Köln der Ölmühle Solling. Hier bekommt ihr alles, was ihr für eure Öl- und Essigausstattung eurer Küche benötigt. Neben hochwertigen und kaltgepressten Speise-, Würz- und Vitalölen findet ihr hier auch besondere Essigsorten, leckere Aufstriche und sogar Mehle. Und auch eurer Haut könnt ihr hier etwas Gutes tun, denn die Ölmühle führt auch ihre eigene Naturkosmetik Marke mit Pflegeölen, Hautbalsamen und Seifen. Es lohnt sich hier vorbeizuschauen!

Auf einen frischen Saft zu The Great Berry

The Great Berry friesenplatz Köln

Hier bekommt ihr gesunde Produkte aus bester Qualität! © The Great Berrry

In tollem Ambiente und ganz nah am Friesenplatz findet ihr im Belgischen Viertel The Great Berry – ein Saftladen der besonderen Art. Hier auf der Limburger Straße vereinen sich gesundes und super leckeres Essen in Form von frisch gepressten Säften, Bowls, Superfood-Smoothies oder Snacks. Wenn ihr also Lust habt, euch etwas Gutes zu tun, schaut bei The Great Berry vorbei: Das Team bereitet alle Speisen und Getränke aus saisonalen und ökologisch angebauten Zutaten zu. Lecker!

Pure Gönnung im Residenz Filmtheater

Kino, Friesenplatz, Köln

So geht Kino. © Residenz

Ihr geht gerne ins Kino, aber möchtet dabei auch mal richtig was erleben? Dann seid ihr im Residenz Filmtheater goldrichtig. Wenn ihr vom Friesenplatz ein Stückchen Richtung Mediapark schlendert, gelangt ihr nach etwa fünf Minuten zu Kölns Premiumkino – hier gibt es neben dem ausgefallenen Filmprogramm auch Doormen, schnieke Ledersessel und einen tollen gastronomischen Service. Denn mit Fußhocker, Cocktail, Käseplatte und schokolierten Himbeeren lässt sich der Film doch gleich viel besser genießen. Und dafür sind die Preise echt in Ordnung!

Richtig Kölsch genießen mit Päffgen

Päffgen, Kölsch, Köln, Friesenplatz

Auf ein Kölsch! © Kölner Kompass

Die älteste Hausbrauerei Kölns findet ihr am Anfang der Friesenstraße, die direkt vom Friesenplatz abgeht. Hier in der Brauerei Päffgen wird bereits seit 1883 mit Sudhaus und Gärkeller ordentlich obergärig gebraut und in Eichenfässern gelagert. Drinnen ist es hier richtig schön urig und es erwarten euch alte Wandvertäfelungen, deftige Hausmannskost und natürlich frisch gezapftes Kölsch – so wie es sich für ein Kölner Brauhaus eben gehört. Im Bier- und Wintergarten von Päffgen könnt ihr mitten in der Domstadt euer Kölsch mit Blick auf idyllische Kastanienbäume genießen. Wenn ihr also auf der Suche nach einem richtigen kölschen Erlebnis seid, seid ihr bei Päffgen genau richtig.

Alles Käse bei Wingenfeld? Von wegen!

kaesehaus geheimtipp tipp tipps essen trinken koeln

Bestens sortierter Käseladen im Herzen von Köln © Symbolbild Unsplash

Wer Käse liebt und mehr als den guten jungen Gouda mag, sollte Wingenfeld auf der Ehrenstraße und an der Ecke zum Friesenwall auf jeden Fall einen Besuch abstatten: Kölns ältestes Käse-Spezialitätengeschäft ist schon seit 1896 Käse-Profi und bietet euch über 300 Sorten aus ganz Europa. Unverpackt und naturbelassen könnt ihr hier schon im Schaufenster die schönen Käsestücke aus Bauernherstellung und handgemacht bestaunen – und im Geschäft natürlich auch probieren. Und wenn ihr richtig käseverrückt seid, bietet Wingenfeld auch private Käseseminare mit einer Verkostung frisch aus der Theke an.

Frühstück und Kuchen im hommage? Sonntag gerettet!

hommage, Köln, Frühstück, Kaffee

Früstücksparadies! © hommage

Im Café hommage auf der Friesenstraße, fußläufig keine fünf Minuten vom Friesenplatz entfernt, lässt sich der gemütliche Sonntag perfekt starten. In liebevollem Ambiente mit Holzinterieur könnt ihr hier handgeröstete Kaffeevariationen und Crêpes bekommen, leckere belegte Stullen oder auch selbstgebackenen veganen Kuchen. Wer früh kommt, wird belohnt: Da das hommage nicht allzu groß ist und man keinen Tisch reservieren kann, bekommen die Frühaufsteher hier die besten Plätze und können die Köstlichkeiten in Ruhe genießen. Aber auch to go ist kein Problem und eigene Dosen und Becher sind gerne gesehen.

Keramikliebe bei motel a miio

motel a miio, Köln

Ein Stück Portugal für daheim! © motel a miio

Auf der Ehrenstraße, Kölns alternativer Shoppingstraße, reihen sich kleine und größere Shops und Boutiquen aneinander – und auch Keramikliebhaber werden hier mehr als fündig. Beim Familienbusiness motel a miio kommt beim Stöbern richtig Urlaubsstimmung auf: Die handgemachten Teller, Tassen, Vasen und Schalen werden fair und umweltfreundlich in Portugal produziert und werden als Einzelstück in jedem Zuhause zum echten Schmuckstück. Bei einer Schwäche für schöne Keramik ist bei motel a miio also Vorsicht geboten und die Einkaufstasche könnte sich schneller füllen als gedacht. Schaut vorbei!

Rund um den Chlodwigplatz

Im Zentrum der Südstadt gibt es jede Menge zu entdecken!

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Basis entstanden!

Jaci

In Köln habe ich mich vor langer Zeit verliebt – und bin von der Domstadt immer noch so begeistert, wie am ersten Tag. Ich liebe es in Ehrenfeld zuhause zu sein, aber auch andere Veedel meiner Wahlheimat zu entdecken. Über Flohmärkte schlendern, Indie-Konzerte genießen oder in der Sonne Tee trinken machen mein Köln-Feeling aus.