Ruttkowski;68

Ruttkowski;68Altbewährtes in neuer Umgebung

Früher im Belgischen, heute in Ehrenfeld: Die Ruttkowski;68 bietet ausgewählten Künstlern aus der ganzen Welt einen hervorragenden Artspace in unserer Metropole Köln.

© Ruttkowski;68

In manchen Köpfen herrscht noch das Bild von Galerien vor, indem ausschließlich alte, spiessige, weißhaarige Menschen mit Hornbrillen und prallen Portemonnaies über Kunst schwadronieren.
Die Ruttkowski;68 Galerie ist da allerdings entspannter; allein der Besitzer, Nils Müller, ist nicht nur jung, sondern hat auch noch langes, volles, kastanienbraunes Haar.

Spaß beiseite, die Atmosphäre hier ist wirklich entspannt. Ob zu den regelmäßigen Vernissagen oder den normalen Öffnungszeiten ist hier jeder, vom gut betuchten Kunstsammler bis zum kunstinteressierten Teenie, herzlich willkommen.

© Ruttkowski;68

Dass sich das auch in der gezeigten Kunst widerspiegelt, geht damit einher. Es werden ausschließlich moderne Künstler vertreten, deren Werke in ihrer Ästhetik auch für Laien sehr interessant und zugänglich sind.
Dass die Kunst allerdings nicht trivial ist, sollte ich an dieser Stelle vielleicht ergänzen.
Alle Artists sind -trotz ihres meist jungen Alters- schon sehr gefragt und absolute Hausnummern in der nationalen sowie internationalen Kunstszene.

Hier finden Künstler aus Deutschland, Europa, aber auch den USA oder Afrika ihren Platz und eine exzellente Plattform, um ihre Werke hierzulande zu zeigen.

© Ruttkowski;68

Little brother Pop;68

Nachdem die Galerie sechs Jahre lang mitten im Belgischen Viertel war, ist sie im Februar mit Sack und Pack nach Ehrenfeld in die Lichtstraße gezogen. Hier beginnt mit neuen Räumlichkeiten das nächste Kapitel der kultigen Kunstgalerie.
In der Bismarckstraße 68 – wo übrigens alles anfing – gibt es heute immer noch einen kleineren Projektspace, das Pop;68. Auch hier finden regelmäßig Ausstellungen statt, sowie Pop-Up-Stores und alles was etwas außerhalb der Ausstellungen der Ruttkowski;68 Galerie läuft.

© Ruttkowski;68

Come in and find out

Da es viel zu weit führen würde, jetzt detailliert in die Materie der gezeigten Kunst einzusteigen, solltet ihr euch einfach selbst ein Bild von der Galerie machen.
Auf Facebook und Instagram werdet ihr ständig über kommende Ausstellungen informiert. Oder schaut am Besten einfach live vorbei: Dienstags bis Sonntags von 12-19Uhr ist das Galerieteam in der Lichtstraße für euch da!

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Johannes

Johannes ist die gute Seele bei uns im Team. Ihn trifft man abends zwischen Ehrenfeld und dem Belgischen. Dabei immer ein Fuß-Kölsch in der Hand.