Sommerzeit? Winterzeit? Spargelzeit!

Sommerzeit? Winterzeit? Spargelzeit!Die besten Locations um Spargel zu shoppen und zu schlemmen

Die Spargelsaison hat wieder begonnen und prompt stellt sich die Frage: Wer braucht noch Chiasamen, Goji-Beeren, Açaí und Co., wenn man frischen Spargel aus der Region essen kann? Denn was viele nicht wissen - obwohl Spargel zu 95% aus Wasser besteht, enthält er viele wertvolle Vitamine und Mineralstoffe.

Die Vitaminbombe in Stangenform

Eine Portion Spargel deckt den Tagesbedarf an Vitamin A, C, E und besitzt zusätzlich zahlreiche B-Vitamine sowie ein hohes Maß an Folsäure. Abgesehen davon ist das Supergemüse reich an Mineralstoffen wie Natrium, Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen. Damit ist Spargel eine der nährstoffreichsten Gemüsesorten überhaupt und kann locker mit jedem exotischen Superfood mithalten.
Neben dem klassischen weißen Spargel, der unter der Erde wächst, gibt es violette und grüne Spargelstangen. Der violette Spargel ist eigentlich weiß und erhält seine interessante Färbung durch die Bildung des Pflanzenfarbstoffes Anthocyan, ausgelöst durch eine kurze, direkte Sonneneinstrahlung. Im Gegensatz dazu, hält der Grünspargel seine Köpfe immerzu in die Sonne und unterscheidet sich geschmacklich durchaus von den anderen beiden Sorten, muss aber nicht geschält werden. Bevor die Spargelsaison am 24. Juni offiziell endet, solltet ihr also unbedingt rechtzeitig bei einem der folgenden Spargelhöfe einkaufen gehen:

Bellerhof, Marsdorf und Wesseling

Spargel Köln Koeln Geheimtipp Restaurant essen gehen tipps kaufen beller hof gut clarnehof domhöfe spargel fuchs wermes johann schäfer weinstube bacchus zollhof hasu scholzen kölsch kultur

© Facebook

Ab sofort kann man in den beiden Hofläden in Marsdorf und Wesseling regionalen Spargel kaufen, frisch von den Feldern des Bellerhofes. Dort gibt es nicht nur weißen und grünen Spargel, sondern auch violetten Spargel. Alle Spargelsorten werden nach der Dicke der Stangen sortiert, damit die optimale Kochzeit bestimmt werden kann. Wer sich bei der Wahl des Spargels unsicher ist, kann vor Ort beraten werden. Die Spargelsaison hat dort Ende März begonnen und der Hofladen öffnet täglich von 8.30 bis 18.30 Uhr und außerdem Sonn- und Feiertags von 9 bis 14 Uhr. Das Gleiche gilt für den Hofladen in Wesseling.

Gut Clarenhof in Frechen

Spargel Köln Koeln Geheimtipp Restaurant essen gehen tipps kaufen beller hof gut clarnehof domhöfe spargel fuchs wermes johann schäfer weinstube bacchus zollhof hasu scholzen kölsch kultur

© Facebook

Direkt vor den Toren Kölns befindet sich seit 1868 der Clarenhof, der alle Produkte in BioQualität anbietet. Einer der beiden Verkaufsstände ist der Hofladen in Frechen, wo man neben dem erntefrischen Spargel auch Erdbeeren und Kartoffeln kaufen kann. Dieser hat unter der Woche täglich von 8.30 bis 18.30 Uhr geöffnet und samstags von 8 bis 18 Uhr.

Domhöfe, Hürth und Rondorf

Spargel Köln Koeln Geheimtipp Restaurant essen gehen tipps kaufen beller hof gut clarnehof domhöfe spargel fuchs wermes johann schäfer weinstube bacchus zollhof hasu scholzen kölsch kultur

Die Spargelfelder der Domhöfe liegen in Hürth und in Rondorf. Die Verkaufsstände sind in ganz Köln verteilt und werden täglich mit schmackhaftem Spargel und Erdbeeren beliefert. So findet man die Stände von Montags bis Samstags zum Beispiel in Frechen, Junkersdorf, Lövenich, Nippes und Porz.

Spargel Fuchs

Spargel Köln Koeln Geheimtipp Restaurant essen gehen tipps kaufen beller hof gut clarnehof domhöfe spargel fuchs wermes johann schäfer weinstube bacchus zollhof hasu scholzen kölsch kultur

© Facebook

Bereits seit 1761 besteht der traditionsreiche Hof von Familie Fuchs und wird von Generation zu Generation betrieben. Die langjährige Erfahrung lässt sich an Qualität und Geschmack der Produkte erkennen. Dort kann man jeden Tag von 9 bis 18 Uhr feinen Spargel, in haushaltsüblichen Mengen, auch geschält kaufen. Zusätzlich öffnet der Hofladen an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 13 Uhr und 15 bis 17 Uhr.

Spargelhof Wermes in Porz

Spargel Köln Koeln Geheimtipp Restaurant essen gehen tipps kaufen beller hof gut clarnehof domhöfe spargel fuchs wermes johann schäfer weinstube bacchus zollhof hasu scholzen kölsch kultur

© Unsplash

Auf dem Spargel- und Erdbeerhof Wermes wird der täglich frisch gestochene Spargel von April bis Ende Juni angeboten. Auf Wunsch wird der Spargel vor Ort bereits geschält. Die Spargelstangen werden direkt in 12 verschiedene Klassen unterteilt, so dass man je nach Bedarf, zum richtigen Spargel greifen kann. Um das Spargelessen abzurunden, werden passende Produkte aus der Region wie junge Kartoffeln, aromatischer Schinken, Hollandaise und Wein empfohlen.

Wer kein Fan davon ist, selber zu kochen, kann seinen Gaumen auch in einem der folgenden Restaurants verwöhnen lassen, die nicht nur zur Spargelsaison einen Besuch wert sind:

Johann Schäfer

Spargel Köln Koeln Geheimtipp Restaurant essen gehen tipps kaufen beller hof gut clarnehof domhöfe spargel fuchs wermes johann schäfer weinstube bacchus zollhof hasu scholzen kölsch kultur

© Facebook

Hier wird Brauhausessen neu interpretiert. Über das ganze Jahr wird in der Küche mit saisonalen und regionalen Produkten gekocht. Dabei stehen das Tierwohl und der ehrliche Geschmack der Gerichte im Vordergrund. Das Brot wird selbst gebacken und das Fleisch stammt aus artgerechter Haltung von einem Bauernhof der Region. Dennoch kommen Vegetarier hier mit frischem Salat und knackigem Gemüse auf ihre Kosten. Im Frühling gibt es dann eine Spargelkarte mit Spargel von regionalen Feldern. Das köstliche Bier rundet das Essen ab, bei dem man die Möglichkeit hat, seine Gerichte selbst zusammenzustellen und aus verschiedenen Beilagen zu wählen.

Weinstube Bacchus

Spargel Köln Koeln Geheimtipp Restaurant essen gehen tipps kaufen beller hof gut clarnehof domhöfe spargel fuchs wermes johann schäfer weinstube bacchus zollhof hasu scholzen kölsch kultur

© Unspalsh | Symbolfoto

In dieser Weinstube werden saisonale und regionale Gerichte mit mediterranen Zutaten aufgepeppt und kombiniert. Dazu gibt es eine Weinkarte mit Weinen aus aller Welt, zum größten Teil werden jedoch Weine aus deutschem Anbaugebiet serviert. Den Spargel kann man sowohl auf klassische Art, mit hausgemachter Hollandaise oder gekochtem Schinken genießen als auch in kreativen Variationen, wie zum Beispiel einem Spargelsalat.

Zollhof

Spargel Köln Koeln Geheimtipp Restaurant essen gehen tipps kaufen beller hof gut clarnehof domhöfe spargel fuchs wermes johann schäfer weinstube bacchus zollhof hasu scholzen kölsch kultur

© Facebook

Damit keine Langeweile aufkommt, variiert die Speisekarte in der kreativen „Crossover“ Küche regelmäßig. Saisonale Trends, gepaart mit Frische und Qualität, lassen im Frühling den Spargel im Fokus stehen. Hier kann man die leckeren Spargelstangen mit einer Zitronen-Salbei-Butter genießen oder einen Flammkuchen, belegt mit weißem und grünem Spargel und Hollandaise probieren.

Haus Scholzen

Spargel Köln Koeln Geheimtipp Restaurant essen gehen tipps kaufen beller hof gut clarnehof domhöfe spargel fuchs wermes johann schäfer weinstube bacchus zollhof hasu scholzen kölsch kultur

© Facebook

Mitten in Köln besteht schon seit 1907 das traditionsreiche Ecklokal „Haus Scholzen“. Ein alteingesessener Familienbetrieb, der seine Gäste mit gutbürgerlicher Küche verwöhnt. Dabei passt die rustikal gehaltene Einrichtung perfekt zu den deftigen Gerichten auf der Speisekarte. Denn hier werden auch Kölner Spezialitäten wie „Himmel un Ääd“, rheinischer Sauerbraten oder - als Besonderheit des Hauses - der „Ehrenfelder Senfrostbraten“ serviert. Die verschiedenen Spargelgerichte lassen ebenfalls keine Wünsche offen.

Kölsch-Kultur

Spargel Köln Koeln Geheimtipp Restaurant essen gehen tipps kaufen beller hof gut clarnehof domhöfe spargel fuchs wermes johann schäfer weinstube bacchus zollhof hasu scholzen kölsch kultur

© Facebook

Das urig-kölsche Restaurant im Herzen von Sülz/Klettenberg versteht die kölsche Lebensart und begeistert die Gäste mit viel Frohsinn, Lebensfreude und Gemütlichkeit. Im Frühling wird der frischen Spargel vom Beller Hof mit selbst gemachter Hollandaise serviert. Ein Genuss für alle Spargelfans, egal ob jung oder alt.
Wie man sieht, kommen Spargelfans in und um Köln voll und ganz auf ihre Kosten. Nicht nur der feldfrische Spargel für die Zubereitung zuhause, sondern auch die verschiedenen Spargelkreationen in den Restaurants - auf klassische Weise oder neu interpretiert - lassen das Gourmetherz höher schlagen. Ganz ohne schlechtes Gewissen, kann man mehrmals in der Woche das leckere und vitaminreiche Superfood von Deutschlands Feldern genießen. Wir wünschen euch viel Spaß beim Kochen und Probieren!

Annika

Ein perfekter Tag startet für Annika mit einer Runde Joggen entlang des Rheins, gefolgt von leckerem vegetarischem Essen, guter Literatur und endet mit einem gemütlichen Bummel mit Freunden durch die Stadt. Dabei ist sie stets offen dafür, Neues zu entdecken und Kölns facettenreiche Seiten besser kennen zulernen.