Sportlich durch den Herbst!

Sportlich durch den Herbst!Wir zeigen euch 5 Sportarten, bei denen ihr auch bei schlechtem Wetter ins Schwitzen kommt!

Der Herbst steht vor der Türe und die Abschaffung der Zeitumstellung lässt auch noch auf sich warten. Unweigerlich werden die Tage kürzer. Die Aktivitäten verlagern sich von draußen nach drinnen und die Motivation sinkt gleichermaßen wie die Antriebslosigkeit steigt. Doch ein innovative App hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem inneren Schweinehund den Kampf anzusagen.
Wir haben uns gemeinsam Urban Sports Club auf die Suche nach außergwöhnlichen und spannenden Aktivitäten für die regnerische Zeit bei uns in Köln gemacht. Hier unser Ergebnis!

Ihr wollt auch?

Ihr gehört noch nicht zur Community?! Dann solltet ihr das unbedingt ändern! Es gibt keine Mindestlaufzeit und man kann zum Ende des folgenden Mitgliedschaftsmonats kündigen. Es gibt also keine Ausrede, probiert es einfach aus. Es gibt hunderte Sport- und Wellnessangebote, die ihr Urban Sports Club testen könnt, da ist für jeden was dabei!

Und noch ein Tipp von uns:
Mit dem Code GEHEIMTIPPKOELN spart ihr euch 10 Euro im ersten Monat auf eine L,M oder XL Mitgliedschaft!

Klettern

Geheimtipp tipps sport klettern koeln erleben urban sports club geheimtipps tipp tipps spaß wochenende regen

© Unsplash

Die größte Auswahl an Kletterrouten gibts in Köln bei der Kletterfabrik. Als wir Kölns erste Kletterhalle überhaupt betreten, schlägt unser Herz bis an die Decke. Und das soll schon etwas heißen. Ganze 17 Meter kann man hier klettern. Du hast die Wahl zwischen Bouldern, also ohne Seil und wenig Höhe oder Klettern abgesichert durch Partner und Seil. Wir wollen heute hoch hinaus und entscheiden uns fürs Klettern. Die große Felswand in der Mitte hat es uns angetan und wir können die dünne Höhenluft kaum erwarten. Nach den ersten Höhenmetern merken wir, dass Spiderman immer noch ein Kindheitstraum ist. Dennoch schaffen wir es nach langer Zeit und einigen Pausen bis nach oben. Nur schade, dass auf dem Berggipfel kein kühles Kölsch auf uns wartet.

Boxen

Geheimtipp tipps sport klettern koeln erleben urban sports club geheimtipps tipp tipps spaß wochenende regen

© Unsplash

Wer gerne mal richtig Dampf ablassen will ist bei Boxing Company Cologne genau richtig. Auch Einsteiger kommen voll auf ihre Kosten. Denn wer hier austeilt, muss nicht einmal einstecken. Beim Fitnessboxen steigert ihr eure Kondition und kommt nicht einmal mit einem blauen Auge davon. Der Boxsack ist euer Feind - ob er in euren Augen der ungeliebte Chef oder die nächste Uni-Prüfung ist, bleibt dabei euch überlassen. Es gibt definitiv keine bessere Sportart um sich komplett auszupowern. Wer noch keine Handschuhe besitzt, kann sich vor Ort welche leihen. Wir haben es für euch getestet - Suchtpotential 100% – obwohl, warten wir den Muskelkater erstmal ab.

Eissauna 

Geheimtipp tipps sport klettern koeln erleben urban sports club geheimtipps tipp tipps spaß wochenende regen

© Unsplash

Angriff ist die beste Verteidigung, das zählt auch bei Kälte. Mit einem Bad in der Eissauna wollen wir uns auf die kalten Monate vorbereiten. Kältetherarpie oder Kryotherapie ist der neue Trend. Mit einem Wasserbad und Eiswürfeln hat das allerdings nichts zutun. Wir stehen vor einer silbernen Hightech-Röhre, um unsere empfindlichen Extremitäten zu schützen, bekommen wir Handschuhe und Schuhe gestellt - die Unterwäsche behält man ebenfalls an. Nachdem wir die Röhre betreten, fährt sich der Boden hoch, sodass nur unser Kopf oben aus der Säule rausgucken kann. Unser Programm: 3 Minuten auf Stufe Maximum – wenn schon, denn schon.
Plötzlich strömt gasförmiger Stickstoff in die Röhre und nebelt uns ein. Der Blick auf die Temperaturanzeige zeigt uns die aktuelle Temperatur. -22 Grad, -68 Grad und schließlich sind wir bei -150° Grad angekommen. Die Haut spannt sich und der Körper fängt an zu zittern. Ein Glück können wir mit klappernden Zähne ein paar Worte mit unserem Einweiser reden, der auch auf Smalltalk geschult ist. Ohne einen Gesprächspartner würde man hier festfrieren.
Doch das angenehme kommt zum Schluss, selbst nach 3 Stunden merken wir, wie unser Körper sich immer noch aufheizt. Das ist auch der versprochene Effekt, der nachträglich bis zu 700 Kalorien verbrennen soll, obwohl wir schon längst wieder im warmen Brauhaus sitzen.

Badminton

Geheimtipp tipps sport klettern koeln erleben urban sports club geheimtipps tipp tipps spaß wochenende regen

© Unsplash

Zugegeben seit der Schule hatten wir keinen Badminton Schläger mehr in der Hand. Während Tischtennis manche Mitschüler zu Wutanfällen brachte, gab es beim Badminton immer wieder schöne schnelle Ballwechseln. Das war genau das, wonach uns an einem Donnerstagabend war. Nicht lange üben, sondern einfach drauf los kloppen. Also worauf wartet ihr noch? Schnell anrufen, denn eine Reservierung der Plätze ist auf jeden Fall ratsam.

EMS

Geheimtipp tipps sport klettern koeln erleben urban sports club geheimtipps tipp tipps spaß wochenende regen

© Unsplash

Kurz verkabeln und nichts machen?! Von wegen. Elektronisches Muskel Stimulationstraining, kurz EMS verspricht effizientes Training bei minimalem Zeitaufwand. Was für viele Couch-Potatos nach Zauberei klingt, ist dennoch ein knallhartes Workout. Mittlerweile stützen etliche Studien die Wirksamkeit von EMS. Also machten auch wir uns auf den Weg zur Sportwunderwaffe. Als erstes müssen wir in eine Spezialkleidung, die man sich vor Ort auf leihen kann. Unsere Trainierin fährt langsam die Stromstärke hoch und stoppt bei einem für uns noch erträglichen Wert. Ein kräftiges Kribbeln breitet sich in den Muskeln aus. Doch die eigentlichen Übungen kommen noch. Während wir in einem Auswahlschritt stehen, holen 12 Stromstöße das Maximale aus unseren Muskeln heraus. Durch die intensive Betreuung im Zweiertrainig verfliegt die Zeit. 20 min und 1.000 Schweißtropfen später ist das Cyborg-Trainig vorbei. Wir werden entfesselt und fühlen uns wie Hulk bei seiner Transformation. Nur unsere Gesichtsfarbe leuchtet in quietsch rot.

Urban Sports Club stellt uns für 6 Monate die Mitgleidschaft, um das Angebot zu testen!

Redaktion