The Bär - Gin Tasting

The Bär - Gin TastingAround the world in 80 Gins

„If you never try, you’ll never know“, lautet das Motto im The Bär in der Thebaerstraße 10. Seit 2016 gibt es in Ehrenfeld die Bar, die sich ganz dem Gin verschrieben hat. Hier ist der Name des Gin Tastings „Around the world in 80s Gins“ Programm. Jeden zweiten Samstag im Monat kann man sich auf eine Gin-Reise in ein anderes Land begeben. Dabei lernt man nicht nur die verschiedenen Varianten Gin einer Kultur kennen, sondern auch das dazugehörige Essen und die Musik. So kann man sich einfach einen Abend Urlaub nehmen und sich vom Flair der Bar begeistern lassen.

the baer bar gin cologne koeln köln geheimtipp tipp drinks party

© David Enriquez Photography

4 Gänge, 4 Gins

Als wir zu Besuch bei The Bär waren, hieß das Motto: Spanien. Und so wurden wir sowohl geschmacklich als auch musikalisch durch das Land geführt.
Nach einer kurzen Einführung wurde bereits der Aperitif serviert. Dabei handelte es sich um ein „Gin Gazpacho". Gemischt mit Tomate, Gurke und Gewürzen erscheint der Gin optisch tatsächlich wie eine spanische Gemüsesuppe. Der intensive Geschmack zeugt von frischen Zutaten und beweist sich durch seine Schärfe und Würze als optimalen Starter. Passend dazu wurden typisch spanische Oliven und Brot mit Aioli gereicht.

Around The World in 80 Gin

Next Stop England

Der nächste Halt der Around the World Tour ist das Mutterland des Gins!
Es geht auf eine kulinarische und sinnliche Entdeckungsreise über den Teich auf die Insel.

the baer bar gin cologne koeln köln geheimtipp tipp drinks party

© David Enriquez Photography

Gin von der Insel

Danach ging es weiter mit einem klassischen London Dry namens Gin Eva. Der erfrischend, leicht säuerliche Mix aus Gin und Tonic bietet einen tollen Kontrast zu dem vorangegangen Drink. Zu jedem Gin wird die Herkunft sowie die Herstellung und die verschiedenen Geschmackskomponenten erläutert. So konnten wir erfahren, dass der Gin Eva aus Mallorca stammt und dort von einem deutschen Ehepaar hergestellt wird. Sie verwenden in der Produktion Wacholderbeeren, die überall auf der spanischen Insel wachsen und für das würzige Aroma des Gins verantwortlich sind. Bedingt durch die verschiedenen Witterungsbedingungen, schmeckt das Produkt jedes Jahr etwas anders. Abhängig von der Sonneneinstrahlung, dem Wind und den Regentagen. Außerdem wird der Gin mit Zitrusfrüchten angesetzt, bevor er destilliert wird. Bei dem Prozess der Mazeration liegen die Schalen der Früchte mehrere Wochen im Alkohol, damit dieser die Aromen aufsaugen kann. Das Ergebnis lässt im Geschmack eine milde Note von Pfeffer und Kräutern erkennen und endet im Finish lebhaft und spritzig.
Um auch den Magen zu füllen wurden kleine Tortilla, Datteln im Speckmantel und Brot mit Knoblauch und Tomaten aufgetischt. Alles typisch spanisch und super lecker. Für diesen Abend hat sich der Inhaber Marcos selbst in die Küche begeben, da er als gebürtiger Argentinier genauestens weiß, wie man die spanischen Leckereien zubereitet.

the baer bar gin cologne koeln köln geheimtipp tipp drinks party

© David Enriquez Photography

Direkt vom Mittelmeer

Zum Hauptgang wurde dann der Gin Mare eingeschenkt. Hergestellt in einem kleinen Fischerdorf im Nordosten Spaniens, bietet er eine völlig moderne Kreation der Zutaten. Nachdem man diese Gin-Tonic-Variante probiert hat, ist man endgültig dem mediterranen Flair des Abends verfallen. Die Komponenten setzen sich aus den verschiedenen Regionen des Mittelmeers zusammen. Die Oliven stammen aus Spanien, das Basilikum aus Italien, der Thymian aus der Türkei und der Rosmarin aus Griechenland. Damit werden die besten Zutaten des Mittelmeers in diesem Gin vereint. Für mich persönlich wurde damit eine hervorragende Verbindung mit dem Hauptgang hergestellt. Marcos hat
hierfür Lamm mit Kartoffeln, Paprika und verschiedenen Gewürzen zubereitet - frisch und heiß aus einer Ofenform serviert. Für den vegetarischen Gast gab es alternativ verschiedenes Gemüse mit Tofu.

the baer bar gin cologne koeln köln geheimtipp tipp drinks party

© David Enriquez Photography

Das süße Ende

Insgesamt lädt die Bar durch ihre Gemütlichkeit und die Einrichtung aus den 70er Jahren zum Verweilen ein. Damit man eine spaßige Zeit erlebt, gibt es zahlreiche Brettspiele und eine alte Videokonsole. Passend zu dem spanischen Flair des Abends gab es Livemusik von einem Gitarristen, wodurch das Urlaubsfeeling noch mehr verstärkt wurde. Das Team hat uns aufmerksam durch den gesamten Abend geführt. Das Event ist sowohl für GinProfis als auch für Gin-Neulinge zu empfehlen, da die verschiedenen Variationen des Gins, in Kombination mit dem ausgezeichneten Essen, ein kulinarisches Erlebnis bieten. Wer nach dem Dessert noch nicht genug hat, kann sich dann für einen Gin der Karte entscheiden. Dort stehen neben den klassischen Sorten auch mal ausgefallenere Kreationen, eigens hergestellt vom Besitzer der Bar. So kann man auch einen Gin probieren, der mit Kakao und Erdbeeren angereichert wurde. Das Gin Tasting sorgte bei uns definitiv für ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis und hat uns definitiv überzeugt - aber auch so ist die Bar immer wieder einen Besuch wert, mehr Infos bekommt ihr hier!

the baer bar gin cologne koeln köln geheimtipp tipp drinks party

© David Enriquez Photography

  • Wann hingehen?

    Jeden 2. Samstag im Monat. Nächster Termin: 13. April um 18 Uhr (Thema England).

  • Empfehlung?

    Falls man nach dem Tasting noch Lust auf mehr hat, gerne eine Empfehlung des Teams probieren.

  • Wieviel?

    Das Gin Tasting kostet pro Person um die 70€. Alle Softdrinks, vier Gänge und vier Gins inklusive.

  • Für zuhause?

    Alle Gins gibt es auch zum Mitnehmen für 30€ pro Flasche (70 cl.)

Annika

Ein perfekter Tag startet für Annika mit einer Runde Joggen entlang des Rheins, gefolgt von leckerem vegetarischem Essen, guter Literatur und endet mit einem gemütlichen Bummel mit Freunden durch die Stadt. Dabei ist sie stets offen dafür, Neues zu entdecken und Kölns facettenreiche Seiten besser kennen zulernen.