Veedels-Check Müngersdorf

Veedels-Check Müngersdorf7 Dinge, die Müngersdorf so einzigartig machen!

Adenauer Weiher und Club Astoria

Geheimtipp tipp tipps geheimtipps koeln cologne entdecken wochenende veedel unternehmen bei regen muengersdorf

© Köln. Beste!

Im südlichen Teil des Veedels gelegen, ist der circa sechs Hektar große Adenauer Weiher eingebettet in grüne Wiesen und Alleen. Der überschaubare Rundweg, zieht Jogger und Spaziergänger gleichermaßen an. Der direkt am Ufer des Weihers gelegene Club Astoria lädt mit seiner weiträumigen Terrasse die Besucher ein, nach dem Rundgang zu verweilen. Dort lässt sich bei jeder Jahreszeit das idyllische Panorama genießen. Wenn der Wind gut steht, können die Besucher am Adenauer Weiher während der 1. FC Köln-Spiele sogar den Fangesängen lauschen.

Alte Gutshöfe

Geheimtipp tipp tipps geheimtipps koeln cologne entdecken wochenende veedel unternehmen bei regen muengersdorf

© Kneipenhires

Das „Pescher Hüsje“, Haus Fenger-Schöngen oder das kleines Wirtshaus „Im St. Wendelin“,  sind nur einige Beispiele für die alten Gutshöfe und Fachwerkhäuser, die in Müngersdorf oder „Mundestorp“, wie es früher hieß, erhalten sind. Auch die „Gashäuser“ in der Vitalisstraße 330 bis 362 zeugen von einer langen Geschichte. 1875 befand sich dort ein Gaswerk, welches Köln und die Umgebung versorgte. Die Arbeiter wohnten in unmittelbarer Nachbarschaft. Je näher am Werk die Person wohnte, desto höher war die Position des Beamten und desto prächtiger das Gebäude. Der Baustil entsprach damals den romantischen Städtebauvorstellungen und bildete einen starken Kontrast zur Werksanlage.

Aachener Straße

Geheimtipp tipp tipps geheimtipps koeln cologne entdecken wochenende veedel unternehmen bei regen muengersdorf

© Köln. Beste!

Die „Aachener“ oder „Via Belgica“, wie sie von den Römern getauft wurde ist eine der längsten Straßen Kölns (8.726 Meter). Sie erstreckt sich von der Hahnentorburg am Rudolfplatz bis nach Jülich. Schon am Rudolfplatz ist sie gesäumt von hippen Cafés, am Wochenende drängen sich die Menschen regelmäßig, um ein Plätzchen zu ergattern. Auch weiter hinten reißt die Beliebtheit der Straße nicht ab. Kleine Boutiquen und Buchläden reihen sich an Bäcker und Brauhäuser. Historisch ist die Straße ebenso einen Besuch wert: im Laufe der Jahre wurden zahlreiche Funde aus römischer Zeit zu Tage gefördert, die auf eine kontinuierlicher Besiedlung schon in der Antike hinweisen.

Freiluga im Zwischenwerk V

Geheimtipp tipp tipps geheimtipps koeln cologne entdecken wochenende veedel unternehmen bei regen muengersdorf

© Facebook | Freiluga

An der Belvedere Straße gelegen, wurde das Zwischenwerk Va 1925 in eine Freiluft- und Gartenschule, abgekürzt Freiluga, umgestaltet. Dabei ist die währenddessen freigestellte Kehlkaserne des Festungsbauwerks erhalten worden. Die seitlichen Wehrgräben sind in Resten auf dem Gelände ebenso noch sichtbar, im nördlichen Graben befindet sich heute ein Felsengarten mit Teich. Ganz spannend zu betrachten ist ein mit Originalmaterialien nachgebildetes Kölner Rheintalprofil. Dafür wurde beispielsweise Braunkohle benutzt.

Belvedere Honig

Geheimtipp tipp tipps geheimtipps koeln cologne entdecken wochenende veedel unternehmen bei regen muengersdorf

© Köln. Beste!

Durch den Äußern Grüngürtel und hauptsächlich dem Landschaftspark Belvedere begünstigt, gibt es sogar einen Honig, der aus Müngersdorf stammt. Der sogenannte „Belvedere-Honig“ wird von Bickendorfer Bienen erzeugt, die sich dafür an den Blüten und Pollen des Landschaftsparks laben. Das Angebot besteht aus den Rapsfeldern im Frühjahr, wo die Bienen aus den Pollen den leichten milden Rapshonig gewinnen. Später sind es Linden, die den Park säumen und mit dessen Blüten die Bienen einen kräftigen Lindenblüten Honig herstellen. In der Kleingartenanlage in Bickendorf haben Uwe Krüdelbach und Michael Herr, die Hersteller des Honigs, ebenso Bienenvölker.

Vini Diretti

Geheimtipp tipp tipps geheimtipps koeln cologne entdecken wochenende veedel unternehmen bei regen muengersdorf

© Facebook | Vini Diretti

Wer lecker schlemmen möchte, der wird ebenso im Veedel fündig. Das Vini Diretti beispielsweise. Es liegt auf dem Dorfplatz in Müngersdorf oder wie Inhaber Kai Lohrengel sagt: an der Piazza von Müngersdorf. Er führt die Café- und Weinbar bereits seit 14 Jahren und bietet dort ausgewählte Spezialitäten. Weine und Winzer werden von Kai, übrigens ehemaliger Sportstudent, handverlesen. Eine Abschlussfahrt nach Italien war die Initialzündung für seine heutige Leidenschaft.

Rundweg zu den vier Belvederes

Geheimtipp tipp tipps geheimtipps koeln cologne entdecken wochenende veedel unternehmen bei regen muengersdorf

Der Landschaftspark Belvedere erstreckt sich über 300 Hektar. Wer hierher kommt, findet schnell einen der vier Belvedere-Türme. Es sind kleine Aussichtsplattformen, von denen der Park sowie die Umgebung eine ganz andere Perspektive bekommen. Sie tragen verheißungsvolle Namen wie Turm Blickfang, Turm DomBlick oder Plattform Felderblick und Turm Ausblick. Die riesige Fläche grenzt unter anderem ebenso an Widdersdorf und Bocklemünd.

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Alex

Alex liebt die Vielfalt Kölns. Diese entdeckt sie immer wieder gern aufs neue und beendet ihre Erkundungstouren in einem der zahlreichen Restaurants oder genehmigt sich in einer der Kneipen ein leckeres Kölsch.