Stadt hat entschieden! Brüssler Platz wird Bewaldet

Köln Innenstadt. Nachdem in den letzten Wochen bereits viel über den neuen Bebauungsplan der Stadt für das Belgische Viertel berichtet und spekuliert wurde, scheint die Stadt nach einer heute veröffentlichen Ratsmitteilung nun noch einen Schritt weiter gehen und das Gebiet rund um den Brüsseler Platz zum Naherholungsgebiet erklären zu wollen. Diese Pläne beinhalten unter anderem die Aufforstung bzw. Bewaldung des Brüsseler Platzes, das Anlegen eines künstlichen Sees im Stadtgarten (alternativ auf dem Friesenplatz) sowie die zusätzliche Begrünung der Fahrbahn auf der Aachener Straße.

Hierdurch würde sich „einerseits die Lebensqualität der Anwohner merklich verbessern und anderseits das Problem der hohen Lärmbelästigung im Viertel sprichwörtlich in Luft auflösen“, so dazu eine Sprecherin der Stadt.

Die Brüsseler Platz-Birke wird kommen!
© Unsplash

Flittard und Marsdorf bietet neue Möglichkeiten

Der wegfallenden Außengastronomie seien „adäquate“ Alternativflächen in Köln-Flittard angeboten worden, im zentral gelegenen Marsdorf sollen zudem „zusätzliche Angebote“ für Jugendliche und junge Erwachsene geschaffen werden, um einen neuerlichen Konflikt durch die exzessive Nutzung der Waldlichtungen auf dem Brüsseler Platz zu vermeiden.

Hierfür soll ein eigens installierter Shuttle-Bus-Service der KVB in Betrieb genommen werden.

Flittard bekommt Gastromeile!
© Pixabay

Der Wald ist – medizinisch bewiesen! – noch immer ein Zufluchtsort für den Menschen, um Kraft zu tanken. Und:
Er hat immer geöffnet. Für alle.

Simone Dettelbacher über das „Waldbaden“ – FAZ, 05.03.2021

Kölns erster Veedels-Förster

Auf die Frage, zu welchem Zeitpunkt die Pläne der Stadt umgesetzt werden sollen, antwortete der neu eingesetzte Veedels-Förster Günter Schabauski „Das tritt, nach meiner Kenntnis, ist das sofort.“ Somit können die Bewohner:innen des Viertels nach jahrelangen Querelen rund um den Brüsseler Platz endlich aufatmen und sich bald auf eine neue Aussicht freuen.

Günter Schabauski – Ein Förster der zu seinem Veedel passt!
© Pixabay
Der Wald in der Stadt kommt!
© Unsplash

Weitere Projekte in Planung

Sollte die Umsetzung der Pläne zur gewünschten Verbesserung der Situation beitragen, so seien weitere Pilotprojekte wie die Begrünung der Nord-Süd-Fahrt sowie ein „Vertical-Gardening“ Projekt an der Südseite des Doms bereits in „einer fortgeschrittenen Planungsphase“, so die Stadt weiter.

Vertical-Gardening macht bald den Dom grün!
© Pixabay

ACH ÜBRIGENS

APRIL! APRIL!