Die IG Belgisches Viertel stellt sich vor Wir sind bunt, wir sind viele, wir sind das Belgische Viertel!

Wir alle haben bewußt und mit offenen Augen unseren Lebensmittelpunkt hierher gelegt. In ein Viertel, in dem Genuß, Kultur, Urbanität und ebenso unser Wohnen gleichberechtigt und miteinander funktionieren.

© Anna Hauck

Die bunte Mischung soll bleiben

Wir sind AnwohnerInnen, Kulturschaffende, GastromInnen und andere Gewerbetreibende aus dem Viertel und bilden die Vielfalt im Belgischen Viertel wunderbar ab. Denn genau diese Vielfalt macht unser Belgisches Viertel zu dem was es ist. Aktuell sehen wir diese bunte Mischung durch einen Bebauungsplan, über den der Rat am 06. Mai 2021 abstimmen wird, bedroht. Dieser Bebauungsplan verleugnet den urbanen und kreativen Charakter des Viertels und will einzig ruhiges Wohnen zum Maßstab aller Dinge machen.

Das Viertel soll bunt bleiben!
© Forelle blau

Der Brüsseler Platz

Die Problematik, die wir alle vom Brüsseler Platz kennen, wird sich aber nicht über einen Bebauungsplan lösen lassen, sondern im Gegenteil: Es steht zu erwarten, dass sich mit dem Zurückdrängen der Gastronomie die Problematik am Platz noch verschärfen wird. Von den Verfechtern des Plans in Politik und Nachbarschaft wird behauptet, der Status Quo des Viertels solle damit gesichert werden. Allerdings scheitert der Plan schon bei der Erfassung eben dieses Status Quo.

© Anna Hauck
© IG Belgisches Viertel

Verhinderung urbanen Lebens muss unterbunden weden.

IG Belgisches Viertel

Mehr als nur Nein

Wir wehren uns gegen diese falsche Planung und sagen NEIN zu diesem fehlerhaften
Bebauungsplan für das Belgische Viertel! Aber wir wollen mehr, als nur NEIN zu sagen. Wir wollen an der Gestaltung unseres direkten Lebensumfeldes teilnehmen und uns Gehör verschaffen.
Wir wollen als konstruktiver Partner von Politik und Verwaltung jetzt und zukünftig
mit einbezogen werden.
Wir wollen das Grün auf dem Brüsseler Platz und in den Straßen des Viertels erhalten
und pflegen. Wir wollen ein bedachtes und sinnvolles Verkehrskonzept im Viertel
erreichen. Wir wollen das pulsierende Leben gemeinsam gestalten und nicht zulassen, dass mit
dem Holzhammer des Planungsrechts eine dynamische Entwicklung des öffentlichen Raumes unterbunden wird. Wir wollen Lebendigkeit und eine Verbesserung der Lebensqualität für Alle. Mit fairen Regeln.
Wir sind bunt. Wir sind viele. Wir sind das Belgische Viertel. Wenn Du unsere Ziele teilst, im Viertel wohnst oder arbeitest, dann engagiere Dich und schließe Dich uns an.

© Anna Hauck