Lass mal trödeln!

Lass mal trödeln!Kölns schönste Flohmärkte

Shoppen, feilschen, schlendern und flanieren zählen zu den Wochenendbeschäftigungen, die bei jedem Gemütszustand funktionieren. Dass sich dafür ein Besuch auf einen der vielen Flohmärkt gut anbietet, muss man wohl fast nicht mehr sagen.
Unter dem Motto -Raus aus den Federn, wir gehen auf den Trödel- wollen wir euch heute unsere 5 Lieblingsflohmärkte vorstellen.

Flohmarkt Wilhelmsplatz / Nippes

© Facebook

Von März bis November verwandelt sich einmal im Monat der Wilhelmplatz in einen Flohmarkt mit lässiger Atmosphäre. Der Markt - mitten im Herzen von Nippes - weiß zu begeistern und das spiegelt auch die entspannte Öffnungszeit vom Nippeser Flohmarkt wieder!
Alle die gern ausschlafen haben von 11:00 bis 18:00 Uhr genug Zeit um zu stöbern und trotzdem vorab ihre Mütze Schlaf zu bekommen.
Zudem hat der Wilhelmplatz – und allgemein Nippes - einige nette Läden zu bieten! So kann man sein Flohmarktbesuch mit einem guten Eis oder ein Kaffee hervorragend abrunden.

Flohmarkt Alte Feuerwache / Agnesviertel

© Facebook

Der Innenhof der Alten Feuerwache ist an sich schon eine Oase und wenn sich dieser dazu noch in einen Flohmarkt verwandelt, ist alles angerichtet für trödeln in netter Atmosphäre.
Von März bis Oktober findet ihr den Flohmarkt - mitten im Agnesviertel - einmal im Monat sonntags statt,  hin und wieder auch mal noch an einem Samstag.
Das Angebot ist wirklich vielseitig und man findet vom Kinderspielzeug über Bücher bis hin zu Klamotten alles was das Trödel-Herz begehrt.
Natürlich gibt es auf dem Markt auch die Möglichkeit kleine Snacks und Kaffee zu genießen.

Nachtflohmarkt Köln / Ehrenfeld

© Facebook

Nach knapp einem Jahr Pause ist der sehr beliebte Nachtflohmarkt endlich wieder da.
Den Markt findet man jetzt in und um der Pattenhalle in Ehrenfeld. Der Nachtflohmarkt wird seinen Titel natürlich gerecht und beginnt immer um 17:00 Uhr und geht bis 24:00 Uhr!
Neben jeder Menge stylischer Vintage-Mode findet man auf den Markt auch Platten, Bücher und nette Accessoires.
Zudem gibt es auf dem Nachtflohmarkt neben Foodtrucks und Livemusik reichlich kühle Getränke im Angebot – perfekt um in den Abend zu starten.

Stadtflohmarkt am Unicenter / Sülz

© Facebook

Der harte Hund der Kölner Flohmärkt ist der Stadtflohmarkt auf den Parkplatz vor dem Unicenter.
Der Markt findet jeden Samstag statt. Egal ob Sonne, Wind, Regen oder Schnee. Dieser Flohmarkt ist einfach immer für euch da. Ihr findet hier ab 7:00 Uhr eine riesige Auswahl an allem was das Flohmarktherz begehrt.
Der Stadtflohmarkt bietet eine gute Mischung aus privaten Verkäufern und Profitrödelhändlern. Zum Schlendern und Feilschen ist der Stadtflohmarkt eine gute Adresse. Immer für euch da, egal zu welcher Jahreszeit!

Flohmarkt am Südstadion / Südstadt

© Facebook

Der Flohmarkt auf dem Parkplatz des Südstadions findet von März bis November einmal im Monat sonntags statt.
Der recht große Flohmarkt hat ebenfalls sehr entspannte Öffnungszeiten und beginnt um 11:00 Uhr.
Hier findest du vom alten Trödel bis zum Retro-Fußballtrikot wirklich alles!
Es lohnt sich viel Zeit mitzubringen und gemütlich an allen Stände auf den Markt zu schlendern.
In der wärmeren Jahreszeit lässt sich der Flohmarktbesuch gut mit einen entspannten Tag im angrenzenden Volksgarten kombinieren.

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden.
Mathes

Mathes ist einer der beiden Gründer von Geheimtipp Köln und ist immer auf Entdeckertour in Köln unterwegs. Er liebt die Kölner Veedel und ist immer auf der Suche nach schönen Märkten und neuen Food Ideen.