Take Me to the Lakes Seen und Unterkünfte rund um Köln für eine Auszeit in der Natur

Wuppertal Sperre Koeln 1

Gerade in der jetzigen Zeit ist es wichtig, dass wir nicht zu streng mit uns sind und uns regelmäßige Pausen gönnen. Bestenfalls im Grünen, weit weg von Bildschirmen und dem Lärm der Stadt. Wo ihr euch im Kölner Umland fern vom Alltag eine Auszeit in der Natur gönnen könnt, verrät das Team von The Gentle Temper.
Der Independent-Verlag will mit seiner Buchreihe Take Me to the Lakes dazu animieren, die Natur in der Umgebung langsam und respektvoll zu genießen. Bislang gibt es elf Editionen aus sieben Regionen in Deutschland. In der neu erschienenen “Köln Edition” nimmt der Verlag euch mit zu den schönsten Seen und Unterkünften in Wassernähe in allen Himmelsrichtungen um Köln. Fünf ihrer liebsten Orte zeigen sie euch hier!

Take Me to the Lakes | The Gentle Temper

Biggesee Koeln 1 – ©Take Me to the Lakes | The Gentle Temper
© Take Me to the Lakes | The Gentle Temper

Biggesee

Kontakt Biggesee, 57462 Olpe

Wer das Sauerland noch nicht lieben gelernt hat, wird es spätestens nach einem Tag am Biggesee zu schätzen wissen. Die mit über 800 Hektar größte Talsperre in der Region dient nicht nur dem Hochwasserschutz, sondern auch zur Wasser- versorgung des Ruhrgebiets. Dank der vielen gut zugänglichen Uferbereiche findet man hier an heißen Tagen ohne Mühe ein ruhiges Plätzchen am Wasser. Bevor man sich erfrischt, lädt der 40 Kilometer lange Bigge-Lister-Wanderweg zu Wanderungen ein. Wer nicht so weit gehen möchte, ist im Strandbad in Sondern richtig: Hier kann man die MS Westfalen beim Ablegen beobachten. Alle, die selbst in See stechen wollen, leihen sich nebenan ein Tret- oder Ruderboot (51.071472, 7.842765). Mit dem Rad oder zu Fuß erreicht man die abgelegenen Badestellen auf den Halbinseln. Von der Wiese am Campingplatz, der sich auch für einen längeren Aufenthalt anbietet, hat man einen wunderschönen Blick auf das gegenüberliegende Ufer. Zum Abschluss genießt man den Ausblick von der Aussichtsplattform, die man vom östlichen Teil des Staudamms in 15 Minuten zu Fuß erreicht.

Entfernung: 82 km vom Kölner Zentrum

Bergdorf Koeln 1 – ©Sabrina Voss
© Sabrina Voss

Bergdorf Liebesgrün

Kontakt Lenninghof 26, 57392 Schmallenberg

Wer das Sauerland noch nicht lieben gelernt hat, wird es spätestens nach einem Tag am Biggesee zu schätzen wissen. Die mit über 800 Hektar größte Talsperre in der Region dient nicht nur dem Hochwasserschutz, sondern auch zur Wasser- versorgung des Ruhrgebiets. Dank der vielen gut zugänglichen Uferbereiche findet man hier an heißen Tagen ohne Mühe ein ruhiges Plätzchen am Wasser. Bevor man sich erfrischt, lädt der 40 Kilometer lange Bigge-Lister-Wanderweg zu Wanderungen ein. Wer nicht so weit gehen möchte, ist im Strandbad in Sondern richtig: Hier kann man die MS Westfalen beim Ablegen beobachten. Alle, die selbst in See stechen wollen, leihen sich nebenan ein Tret- oder Ruderboot (51.071472, 7.842765). Mit dem Rad oder zu Fuß erreicht man die abgelegenen Badestellen auf den Halbinseln. Von der Wiese am Campingplatz, der sich auch für einen längeren Aufenthalt anbietet, hat man einen wunderschönen Blick auf das gegenüberliegende Ufer. Zum Abschluss genießt man den Ausblick von der Aussichtsplattform, die man vom östlichen Teil des Staudamms in 15 Minuten zu Fuß erreicht.

Entfernung: 118 km vom Kölner Zentrum

Heiderberg See Koeln 2 – ©Take Me to the Lakes | The Gentle Temper
© Take Me to the Lakes | The Gentle Temper

Heider Bergsee

Kontakt Heider Bergsee, 50321 Brühl

Zwischen Hürth und Brühl, wo früher Braunkohle abgebaut wurde, liegt heute die Villeseenplatte: 40 kleinere und größere Gewässer reihen sich im Naturpark Rheinland aneinander. Der Heider Bergsee ist einer von ihnen – mit seinen weiten Wäldern lädt er zu kurzen Spaziergängen und langen Wanderungen ein. Baden darf man offiziell nur im Strandbad am Campingplatz, wo eine große Liegewiese Platz zum Sonnen bietet und der Einstieg flach ist. Kinder sind hier besonders gut aufgehoben, denn tief wird das Wasser erst, wenn die Seemitte erreicht ist.

Entfernung: 16 km vom Kölner Zentrum

Huis Koeln 1 – ©Chiela van Meerwijk; Architekt: Silvester van Veldhoven
© Chiela van Meerwijk; Architekt: Silvester van Veldhoven

Huis Lumen

Kontakt Vordenseweg 29, 7231 PC Warnsveld, Niederlande

Begrünte Dächer brachten den Menschen schon in der Antike Schutz und Komfort. Kein Wunder, dass Sylvie Uenk die Blumenwiese aus ihrem Garten auf dem Dach des Huis Lumen weiterwachsen lässt. Das kleine Glashaus des Architekten Silvester van Veldhoven im niederländischen Warnsveld verschmilzt nicht nur äußerlich mit der Natur, auch bei der Einrichtung wurde auf Nachhaltigkeit geachtet. Am langen Holztisch in der Küche finden bis zu zehn Personen Platz. Mit Blick auf den privaten Badeteich isst man zu Abend, spielt Karten und lässt den Tag Revue passieren. Wer lange genug in der Sauna entspannt hat, erkundet die Nachbarschaft: Der angrenzende Wald lädt zu Wanderungen zu den benachbarten Gewässern ein, die nahe gelegene Hansestadt Zutphen hält kulturelle Highlights bereit. Um die Umgebung vom Wasser aus kennenzulernen, können in der Stadt (52.143123, 6.195640) Kanus gemietet werden.

Entfernung: 170 km vom Kölner Zentrum

Rursee Ponnyhof Koeln 1 – ©Take Me to the Lakes | The Gentle Temper
© Take Me to the Lakes | The Gentle Temper

Rursee

Kontakt Rursee, 52385 Nideggen

Umgeben vom Grün der Eifeler Wälder wartet das Blau des Rursees. Mitten in der Natur schwimmt man in der aufgestauten Rur in einer der größten Talsperren Deutschlands. An drei Stellen darf offiziell gebadet werden: Im Strandbad im Norden sonnt man sich im Gras oder auf Steinen. Wer Ruhe sucht, schwimmt auf die kleine Insel.Stand-up-Paddling-Boards, Tretboote und Kajaks können ebenfalls ausgeliehen werden – denn am schönsten lässt sich der Rursee vom Wasser aus erkunden. Kanus und Kanadier stehen in Rurberg (50.607493, 6.383253) und Woffelsbach (50.627352, 6.384697) zur Miete bereit. Weitere Badestellen finden sich am Eiserbachsee und im Naturfreibad in Einruhr. Um den Rursee führt ein 27 Kilometer langer Rundweg, der auf 42 Kilometer anwächst, wenn man Ober- und Urftsee einbezieht. Auf dem Weg tauchen immer wieder versteckte Buchten und kleine Liegestellen auf, die zum Verweilen einladen.

Entfernung: 79 km vom Kölner Zentrum

Take Me To Koeln 1 – ©Take Me to the Lakes | The Gentle Temper
© Take Me to the Lakes | The Gentle Temper

Ihr wollt mehr?

Noch mehr Unterkünfte in Wassernähe und die schönsten Badestellen in und um Köln findet ihr im Guide Take Me to the Lakes – Köln Edition.