Raus an die frische Luft Wanderwege in und um Köln

Der Frühling steht vor der Tür und die Tage werden wieder länger. Wir haben euch bereits sieben schöne Wanderwege in und um Köln gezeigt. Doch es gibt noch viel mehr zu entdecken, denn das Kölner Umland hat einiges zu bietet. Deshalb folgt nun Teil zwei unserer Topliste. Also schnappt euch eure Wanderschuhe und raus an die frische Luft!

© Unsplash
11 mal Köln entdecken

Kölnpfad

Weitere Informationen

Der Kölnpfad erstreckt sich auf 171 Kilometern rund um unsere schöne Domstadt. Der Wanderweg startet und endet in Rodenkirchen und wurde in einem Projekt des Kölner Eifelvereins e.V. als Wanderweg angelegt. In insgesamt elf Etappen kann der Pfad von euch gemeistert werden oder ihr sucht euch einfach eure liebste Etappe heraus. Wer den ganzen Weg erkunden möchte, bekommt alle Seiten von Köln zu Gesicht. Von idyllischer Natur der Kölner Parklandschaften, vorbei an Wiese und Wäldern bis zu den Rheinauen im Süden und Norden Kölns. Teilweise durchquert ihr bei der Wanderung auch den Königsforst und die Wahner Heide. Ihr lauft entlang des Rheins, neben Bahngleisen und überquert den Niehler Hafen. Dabei gibt es einige historische Denkmäler zu entdecken und ihr könnt die Schlösser in Bensberg und Wahn bestaunen. Die An- und Abreise erfolgt ganz einfach mit der KVB, sodass ihr an einer belieben Stelle starten könnt.

© Unsplash
14 Kilometer Wanderglück

Dellbrücker Heide

Kontakt Dellbrücker Steinweg 2-4, 51069 Köln
Weitere Informationen

In dem Naturschutzgebiet der Dellbrücker Heide im Nordosten Kölns erstreckt sich ein Wanderweg auf 14 Kilometern. Ihr startet am Roteichenweg in der Dellbrücker Heide und seht nach ein paar Kilometern bereits den Höhenfelder See. Auf eurem weiteren Weg kommt ihr am Dünnwalder Tierpark vorbei, in dem sich heimische Wildtiere, wie Wildschweine, Damwild und sogar die vom Aussterben bedrohten Wisenten wohlfühlen. Zum Ende eurer Wanderung kommt ihr wieder am schönen Höhenfelder See entlang, dessen Ufer sich ideal für eine Rast eignet. Zur Dellbrücker Heide gelangt ihr ganz bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Eine kleine Zeitreise

Zündorfer Groov

Kontakt Am Markt 1, 51143 Köln
Öffnungszeiten Mo-So:Immer
Weitere Informationen

Die Insel im Stadtteil Porz-Zündorf lädt euch zu einer kleinen Wanderung ein. Das perfekte Erholungsgebiet liegt nur 15 Kilometern von der Kölner Innenstadt entfernt. Dort lauft ihr, stets mit Rheinblick, entlang der Sandstrände, unter den Ästen der alten Baumbestände hindurch und vorbei an dem Zündorfer Yachthafen. Im historischen Ortskern gibt es urige Fachwerkhäuser zu entdecken und ihr könnt von dort, mit der Personenfähre „Krokodil“, eine Überfahrt nach Köln-Weiß machen.

© pixabay
Ich bin dann mal weg

Auf dem Jakobsweg

Das Ziel des Jakobswegs liegt im spanischen Santiago de Compostela. Ein kleiner Abschnitt des berühmten Pilgerwegs führt aber auch durch unser schönes Köln und zwar von Rühl nach Weilerswist. Die Strecke umfasst 14 Kilometer und startet am Rathaus in Brühl. Am Anfang des Weges könnt ihr das Schloss Augustusburg in Brühl und den schönen Schlosspark besichtigen. Die Route führt euch weiter durch Bornheim-Walberberg und ihr kommt auf der Strecke – wie es sich für echte Pilger gehört – an verschiedenen Kirchen vorbei. Eure Wanderung endet an der Kirche St. Mauritius in Weilerswist. Sowohl am Start- als auch am Endpunkt könnt ihr die Bahnhöfe bequem zu Fuß erreichen.

© Unsplash
Die Kurfürsten-Wanderung

Kurkölner Weg

Weitere Informationen

Der Kurkölner Weg verbindet das westfälische Sauerland und das rheinländische Köln mit einem Wanderweg. Dieser wurde von dem Sauerländischen Gebirgsverein für Wanderer ausgebaut und mit einem weißen Andreaskreuz und der Nummer 22 versehen. Die Route startet in Meschede im Hochsauerland und führt weiter ins Lennebergland bis ins Ebbegebirge. Von dort aus geht es ins Bergische Land, vorbei an der Wiehltalsperre, die euch aus dem Werbespot des Krombacher Pils bekannt ist. Im Naafbachtal angekommen, könnt ihr durch eines der schönsten Naturschutzgebiete wandern, die Nordrhein-Westfalen zu bieten hat. Nachdem ihr im Königsforst angelangt seid, führt euch der Weg schließlich nach Rath-Heumar, eurem Ziel. Insgesamt umfasst die Strecke mit über 150 Kilometern sieben Etappen. Selbstverständlich könnt ihr euch auch nur die letzte Etappe von dem beschaulichen Honrath bei Lohmar bis nach Rath-Heumar vornehmen.

© Gaffel
Wandern mit Kölsch

Brauhauswanderweg

Kontakt Kölner Dom Domkloster 4, 50667
Weitere Informationen

Wer es nicht ganz so idyllisch mag, wird den Brauhauswanderweg lieben. Dieser führt quer durch die Innenstadt Kölns und auf dem Weg liegen – wie es der Name erahnen lässt – mehrere Brauhäuser, die euch zur Einkehr einladen. Der Startpunkt der Route liegt am Dom und führt von dort aus bis zum Heumarkt. Durch verwinkelte Gassen gelangt ihr zu den bekanntesten Plätzen und Denkmälern Kölns. Unter anderem entdeckt ihr auf eurem Weg die romanische Kirche „Sankt Andreas“, den Heinzelmännchenbrunnen und den Fischmarkt. Diese Wanderung ist ideal, um das traditionsreiche Köln von einer anderen Seite kennenzulernen.

© Unsplash
Auf den Spuren der Römer

Römerkanal-Wanderung

Weitere Informationen

Der Römerkanal erstreckt sich auf rund 120 Kilometern und führt von der Eifel bis nach Köln. Dabei orientiert man sich an dem jahrtausendealten Kanalsystem der alten Römer. Mit diesem Kanal wurden die Bewohner Kölns bereits in der Antike mit klarem Wasser aus der Eifel versorgt. Der Weg verläuft, auf sieben Etappen, von Nettersheim über Kall, Rheinbach, Brühl und Hürth bis nach Köln-Sülz. Währenddessen lauft ihr durch naturbelassene Wälder, urige Dörfer, vorbei an Apfelplantagen und romantischen Seenlandschaften, bis ihr schließlich in Köln ankommt. Auf dem gesamten Weg gibt es viel über die Geschichte der Römer zu lernen, die auf den Informationstafeln am Wegesrand festgehalten ist.

Einfach weiter Wandern!