Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da! Herbstspaziergänge rund um Köln

Herbst Koeln 1 Artikel – ©Unsplash

Zuhause ist‘s am Schönsten – genau unser Motto; denn wer sein Sofa nicht liebt und die Kölner City nicht genießt, ist uns zugegebenermaßen ein klitzekleines bisschen suspekt. Gerade im Herbst, besonders zu weniger goldenen Zeiten, ist es mehr als verlockend im warmen und gemütlichen Heim  zu bleiben. Maximal ein Ausflug ins Schaumbad der eigenen Badewanne wird unternommen und sich Essen vom Stamm-Italiener liefern zu lassen wird zur kulinarischen Routine.
Und trotzdem, ab und zu lockt der Blick aus dem Fenster in den blauen Himmel oder die Aussicht vom Balkon auf ferne Grünstreifen. Was wohl außerhalb der eigenen vier Wände, unserm Veedel und ja, vielleicht sogar dem Stadtgebiet liegt?

Herbst Koeln 2 Artikel – ©Unsplash
© Unsplash

Runter von der Couch und ab in die Natur!

Um euch zu überzeugen, den ein oder anderen Herbsttag in der Natur zu verbringen, zeigen wir euch heute zusammen mit #zohus, eine Liebeserklärung der GAG Immobilien AG an Köln unsere schönsten Ausflugsziele rund um unsere Domstadt. Wenn selbst das größte Wohnungsunternehmen Kölns empfiehlt, die Welt außerhalb eurer Wohnung zu erkunden und die Schönheit der Wiesen, Wälder und Gewässer im Umland zu bewundern, dann sollte das zu denken geben und zum Handeln anregen. Denn auch in Zeiten von #urbanjungle und #interiorlove wissen wir doch eigentlich alle, dass ein Atemzug voll frischer, sauberer Luft, ein Blick in die Weite und das simple Sein fernab von Autos, Gebäuden und Lärm, durch nichts zu ersetzen ist.
Wir finden es prima, dass sich auch die GAG für die Natur stark macht und haben gemeinsam eine Top-5-Liste für euch zusammengestellt. Viel Spaß und Inspiration im Herbst!

Königforst, Wald , Köln – ©Unsplash
Königlicher Forst

Königsforst

Kontakt Rather Mauspfad, 51107 Köln
Öffnungszeiten Immer geöffnet:
Weitere Informationen

Eine der wunderbaren Eigenschaften des Königsforsts ist die Entfernung zu Köln. Denn die gibt es quasi gar nicht. Hier heißt es wortwörtlich raus aus der Stadt und rein in die Natur. Das ca. 2.500 ha große Naturschutzgebiet liegt direkt im Osten angrenzend an unsere geliebte (Wahl-)Heimat und erstreckt sich bis Bergisch Gladbach. Hier könnt ihr Spazieren gehen, auch mit (angeleintem) Hund, Radfahren, im Wildgehege Brück Rotwild und Wildschweine füttern, Pilze sammeln, Laubhaufen aufwirbeln oder unter Bäumen picknicken. Mit warmen Getränken und schön eingemummelt ist gerade letzteres im Herbst einfach großartig!

Anreisetipp:
Nutzt entspannt die Stadtbahn-Linie 9!

Altenberg koeln tipps – ©Pixabay
Mehr als märchenhaft!

Das Örtchen Altenberg

Kontakt 51519 Altenberg
Öffnungszeiten Immer geöffnet:
Weitere Informationen

Selten liegen Fantasie und Wirklichkeit so nah beieinander wie in Odenthal-Altenberg im Bergischen Land. Im Altenberger Märchenwald, werden die Märchen der Brüder Grimm mitten in der Natur ins Leben erweckt. Groß und Klein hier auf verschlungenen Pfaden die Geschichten aus dem Märchenbuch, das zu Hause im Regal steht und ja gerade in der kälteren Jahreszeit sicher öfter einmal zum Einsatz kommt, hautnah erleben und wird von der ein oder anderen zauberhaften Gestalt in ihren Bann gezogen. Die Natur wird in Altenberg ganz wunderbar aber nicht nur mit der Märchenkultur verbunden. Gleich nebenan könnt ihr den imposanten Altenberger Dom bewundern oder einen der geheimnisvollen Wege zur Burg Berge einschlagen und die Heimat des Bergischen Adels erkunden.

Anreisetipp:
Ab den S-Bahnhof Bergisch Gladbach bringen euch die Buslinien 430, 432 und 434 bis nach Odenthal und nach Altenberg.

Kuh Koeln 1 Artikel – ©Unsplash
Ab aufs Land!

Thomashof in Burscheid

Kontakt Hammerweg 69, 51399 Burscheid
Öffnungszeiten Mo-Sa:09:00-18:30 So:10:00-18.00
Weitere Informationen

In nicht mal 30 Minuten seid ihr von der Kölner Innenstadt aus an einem der schönsten Fleckchen im Umkreis der Domstadt, wo Genuss und Natur verbunden ist. Der Thomashof in Burscheid liegt nicht nur perfekt als Start- und Zielpunkt einer der familiärsten und entspanntesten Wanderrundwege gelegen. Er ist auch bekannt und beliebt für seine kulinarischen Produkte. Die hofeigene Käserei ist weit über die Ortsgrenzen hinaus Lieferant für den leckersten Käse, den ihr euch vorstellen könnt. Durch die Weidezeit während der Sommermonate sind die Milchprodukte im anschließenden Herbst übrigens besonders schmackhaft. Das Thomashof punktet neben dem Laden aber auch mit seinem Restaurant, welches sich nach einem schönen Rundgang durch die Wälder, Wiesen und Weiden rundum, hügelauf- und hügelab, ganz prima zur Einkehr eignet.

Anreisetipp:
Anreise mit dem Auto wird empfohlen!

Heidekraut Koeln 1 Artikel – ©Unsplash
Naturparadies vor den Toren von Köln

Die Wahner Heide

Kontakt 51147 Köln
Öffnungszeiten Mo-So:Immer
Weitere Informationen

Zugegeben, die einzigartige Flora und Fauna der Wahner Heide sind zu jeder Jahreszeit sehenswert. Doch wenn der Spätsommer und der Herbst die nun blühende Heidelandschaft in einen warmen Lilaton taucht, wird diese wirklich zum absoluten Hingucker. Nur wenige Kilometer entfernt vor den Toren Kölns befindet sich hier auf rund 5.000 ha das artenreichste Naturschutzgebiet NRWs. Ein schöner Beginn für einen Tag in der Heide ist Gut Leidenhausen. Super: auf dem ehemaligen Rittersitz werdet ihr zunächst einmal mit vielen nützlichen und interessanten Infos gefüttert, bevor ihr in die Natur entlassen werdet. Einen Besuch wert ist mit Sicherheit die dort ansässige Greifvogelstation, doch auch das Haus des Waldes ist nicht zu verachten und bietet jede Menge Informationspotential über eure grüne Umgebung. Und wer nach einem Tag in völliger Ursprünglichkeit doch Sehnsucht nach Speise und Trank hat, ist in der Waldwirtschaft Heidekönig hervorragend aufgehoben.

Anreisetipp:
Mit der KVB-Linie 9 (Königsforst) bis zur Endhaltestelle fahren!

dhünntalsperre koeln tipps – ©Pixabay
Einsame Schönheit

Dhünntalsperre

Kontakt Große Dhünn-Talsperre Lindscheid 17 42929 Wermelskirchen
Öffnungszeiten Immer geöffnet:

Das Zusammenspiel von Natur und Mensch demonstriert eindrucksvoll die Große Dhünn-Talsperre, die zweitgrößte Trinkwassertalsperre Deutschlands. Wunderschön in einem großen Naturschutzgebiet gelegen, versorgt das Reservoir der Talsperre nicht nur bis zu einer Million Menschen täglich mit Wasser. Rundum die fantastische Kulisse sind nämlich weitläufig Wanderwege angelegt, so dass ihr kaum einem anderen Wanderer begegnet und tatsächlich einmal abschalten und durchatmen könnt. Besonders zauberhaft wirkt die Umgebung tatsächlich, wenn die tiefstehende Herbstsonne das bunte Laub erleuchtet lässt und das Wasser der Talsperre warm und golden glänzen lässt.

Anreisetipp:
Anreise mit dem Auto wird empfohlen!

Der Wald ruft!