7 Orte für vegetarischen Hochgenuss Fleischlos durch Köln

Vegan, Vegetarisch – ©Unsplash

Dass vegetarische Küche nicht nur eine Modeerscheinung ist, sollte sich mittlerweile bei jedem rumgesprochen haben. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass in Köln inzwischen viele gute Läden eröffnet haben, die rein vegetarisch kochen oder einfach eine tolle Auswahl an vegetarischen Essen in petto haben. Dass es auch ohne Fleisch viel zu entdecken gibt, zeigen unsere Top 7:

Street Food, Köln, Vegan – ©Bärenstark
© Bärenstark
Veganes Fast-Food für die Seele

Bärenstark

Kontakt Venloer Straße 531 50825 Köln
Öffnungszeiten Mi-Do:17:00-21:00 Fr-So:12:00-21:30
Weitere Informationen

Für viele ist klar, dass eine vielfältige und vor allem schmackhafte Ernährung, nicht mit Fleischgenuss einhergehen muss. Einige reduzieren ihren Fleischkonsum auf ein Minimum und immer mehr verzichten gänzlich auf den Konsum von Fleisch und Tierprodukten. Auch in der Kölner Gastronomie wächst das Angebot an veganen Variationen immer mehr – allerdings teilweise nur mit mäßigen Geschmackserlebnissen.
Ein kleiner Laden in Ehrenfeld hat es sich zur Aufgabe gemacht, veganen „Streetfood-Genuss“ auf ein neues Level zu bringen – das „Bärenstark“ hat uns in vollem Umfang überzeugt und zeigt, dass es wirklich ein Leichtes sein kann, auf tierische Produkte zu verzichten!
Einer ihrer Klassiker auf der Karte ist der Vöner, ein alter Bekannter in der veganen Foodszene, der im Laden aber noch einmal auf eine neue Stufe gehoben wird. Der hausgemachte, super knusprige Seitan, kombiniert mit den selbstgemachten Saucen schmeckt wirklich himmlisch und braucht sich definitiv vor keinem Standart-Döner zu verstecken. Im November stellen Bärenstark komplett auf Lieferung und Abholung um.

mashery koeln 1 artikel – ©Mashery Hummus Kitchen
© Mashery Hummus Kitchen
Say yes to hummus

Mashery Hummus Kitchen

Kontakt Roonstrasse 36, 50674 Köln 0221 16862307
Öffnungszeiten Mo-Sa:12:00-22:00
Weitere Informationen

Hier dreht sich alles um Hummus. Ursprünglich stammt diese leckere Paste aus Kichererbsen und Tahini aus dem fernen Morgenland, doch die drei Freunde Vera, Julia und Rhaya wollten diesen orientalischen Klassiker auch in Köln genießen. Kurzum haben sie im Jahr 2017 ihr eigenes Restaurant eröffnet und somit ein kleines Stück Tel-Aviv mitten ins Quartier Latäng gebracht. Der Name stammt vom englischen Wort „to mash“ = mischen und steht für das Mischen der Zutaten aus aller Welt. Lange Zeit haben sie daran gefeilt, das perfekte Hummus zu kreieren – und es ist ihnen gelungen. Darüber hinaus gibt es auch Falafeln und Tabouleh sowie eine Wochenkarte mit verschiedenen saisonalen Überraschungen. Die Speisen sind alle vegetarisch und nachhaltig produziert und selbstverständlich hausgemacht!

Vegan, Vegetarisch, Köln – ©Asien Shop
© Asien Shop
Essen und shoppen

Asien Shop

Kontakt Albertusstraße 7, 50667 Köln
Öffnungszeiten Mo-Fr:12:00-15:30 Sa-So:Geschlossen
Weitere Informationen

Kölns ältester Asienshop bietet täglich immer ein Gericht an. Es gibt von jedem Tagesgericht eine vegetarische Variante. Die leckeren Speisen sind vor allen von indonesischen und thailändischen Einflüssen geprägt. Da das „Restaurant“ eigentlich ein kleiner Shop ist, kann man praktischerweise nach dem Essen noch ein paar typisch asiatische Lebensmittel einkaufen.

Vegan, Köln, Kalk – ©Nobiko
© Nobiko
Der Udon-Himmel

Nobiko – Nudelbar

Kontakt Josephskirchstraße 25, 51103 Köln
Öffnungszeiten Di-Fr:16:00-22:00 Sa-So:14:00-22:00 Mo:Geschlossen
Weitere Informationen

Asiatische Nudeln gibt es in vielen Restaurants. Aber frische, selbstgemachte Udon-Nudeln sind außerhalb Japans nur selten zu bekommen. Etwas versteckt, in Kalk, gibt es jetzt einen Ort, der das geändert hat.
In der Nobiko-Nudelbar wird alles vegan, frisch und von Hand hergestellt. Das schmeckt man natürlich auch! Ob die Brühen, die Nudeln, die Misosuppe, die Beilagen, die Gewürzmischungen, der Tofu, die hausgemachte Shiso-Limonade oder die leckeren Kuchen und Cookies, hier ist Frische an der Tagesordnung! Wenn ihr euren Gaumen mal wieder mit ein paar neuen Geschmackserlebnissen verwöhnen wollt, seid ihr in der Nobiko-Nudelbar genau richtig!

Mitten im Belgischen erwartet Euch eine wahre vegane Perle – ©vevi
© vevi
veganes Vintage Café

vevi

Kontakt Brüsseler Str. 29, 50674 Köln 0221 29856678
Öffnungszeiten Mo-Fr:09:00–17:00 Sa-So:10:00–18:00 Di:Geschlossen
Weitere Informationen

Seit letztem Sommer gibt es im Belgischen Viertel ein neues veganes Café – das vevi. Hier wird nicht nur der Verzicht auf Tierprodukte groß geschrieben, sondern auch mit alten Vintagemöbeln ein gemütliches Ambiente geschaffen. Viel Liebe steckt auch in den leckeren Gerichten. Im vevi findet ihr von leckerem Kuchen, bis hin zu schmackhaften Bowls, alles was das Herz begehrt. Natürlich bekommt ihr hier neben leckeren Speisen auch köstlichste Kaffeespezialitäten.
Übrigens, viele der Dekogegenstände, die sich überall im Laden wiederfinden, können auch erworben werden. Schaut also unbedingt einmal in der gemütlichen Gourmet-Vintage-Oase vorbei!

Chum Chay, Vegetarisch, Köln – ©Chum Chay
© Chum Chay
Vietnamesisch und Fleischlos

Chum Chay

Kontakt Friesenwall 29, 50672 Köln
Öffnungszeiten Mo-Sa:12:00-23:00 So:Geschlossen
Weitere Informationen

Etwas versteckt, in einem Hinterhof im Friesenwall, findet man authentische vietnamesische Küche, die komplett ohne Fleisch auskommt. Die Karte beinhaltet neben vielen Nudelgerichten auch „Pho“-Suppen, Currys und vieles mehr.
Auf einer kleinen Tageskarte gibt es zusätzlich immer zwei wechselnde Gerichte. So findet jeder etwas Leckeres auf der Karte und dank des tollen Ambientes des Chum Chays lässt es sich hier auch wunderbar verweilen.

down to earth 9 koeln 1 artikel – ©Down to earth
© Down to earth
Tibetische Kochkunst in Sülz

Down to Earth Noodles

Kontakt Berrenrather Str. 175, 50937 Köln 0178 9159493
Öffnungszeiten Di-So:16:00-22:00
Weitere Informationen

Ihr könnt Pizza, Döner und Burger nicht mehr sehen und habt Lust auf frische, exotische Küche? Dann seid ihr im „Down to Earth Noodles“ genau richtig.
Die Karte des „Down to Earth Noodles“ ist klein, aber verspricht authentisches tibetisches Essen, da die beiden Jungs alles selber zubereiten und kochen. Alle Gerichte werden jeden Tag mit frischen Zutaten und in Handarbeit produziert. Zur Auswahl stehen handgemachte Momos oder frische, hausgemachte Nudeln in drei verschiedenen Varianten. Auf der Karte findet ihr wirklich immer vegane und vegetarische Optionen!