Madame Tartine

Madame TartineAuf ein Croissant in Ehrenfeld

Spätestens seit dem Lied „Frankreich Frankreich“ von den Bläck Fööss ist klar, dass wir Kölner Frankreich besonders mögen!
Umso schöner, dass man mittlerweile auch ein Stück Frankreich, zumindest kulinarisch, in Köln genießen kann.

© Madame Tartine

Urlaub in Ehrenfeld

Dass es in Köln nette Lokale und Restaurants mit französischer Küche gibt, ist natürlich längst kein Geheimnis mehr. Abseits der gehobenen französischen Küche, mögen wir besonders die kleinen Lokale und Cafés mit französischem Esprit.
Ganz besonders möchten wir das Madame Tartine in Ehrenfeld hervorheben. Das kleine Café ist eine gute Adresse für französischen Spezialitäten. Das Madame Tartine lädt mit seinem französischen Charme zum Verweilen ein und versprüht eine Brise Urlaub.

© Madame Tartine

Mmmhandelcroissant

Die Küche ist offen gestaltet und so bekommt man auch gleich einen Einblick auf die leckeren Croissants und die Pain au chocolats, welche täglich in Handarbeit frisch gebacken werden. Besonders lecker ist das selbstgemachte Mandelcroissant. Ein Genuss nicht nur für den Gaumen, sondern auch für Nase und Augen.

In dem Café schmeckt man einfach, dass besonders viel Liebe in jedes einzelne ihrer Produkte gesteckt wird.

Frühstück

© Madmae Tartin

© Madmae Tartin

© Madmae Tartin

Frühstück mit Fromage!

Das Madam Tartine ist den ganzen Tag über ein Besuch wert, aber unser persönliches Highlight ist ein Besuch zur Frühstückszeit. Was darf neben den oben genannten gebackenen Köstlichkeiten in einem französischen Café natürlich zum Frühstück nicht fehlen? Richtig, Fromage. Das Madame Tartine überzeugt mit einer hervorragenden Käseauswahl, die auf stilvollen Holzbrettern mit Käsemesser und Trauben serviert wird. Auch der Rest der Karte lässt jedes Frühstücksherz höher schlagen.

© Madame Tartine

Französischer Buddah

Wer über den Tag Lust auf etwas Herzhaftes bekommt, ist hier auch völlig richtig. Neben den Quiches im Angebot, findet man auf der Karte auch diverse weitere Leckereien aus unserem Nachbarland.
Neben den französischen Klassikern, hat Madame Tartine noch einiges in petto. Die bunten Buddha Bowls sind zum Beispiel ebenfalls sehr zu empfehlen.

© Madame Tartine

Fromagecake

In einem Café ist natürlich auch Kuchen immer ein wichtiges und großes Thema. Und auch hier weiß die Madame uns nicht zu enttäuschen. Die Auswahl an leckeren Kuchen ist groß und besonders der Lemon-Cheesecake sei hier zu erwähnen. Eben dieser ist mittlerweile so beliebt, dass man sich wirklich glücklich schätzen kann, wenn man ein Stück erwischt.

© Madame Tartine

Unser Fazit

Das Madame Tartine ist wirklich ein besonderes Café, welches einen für einen kurzen Moment mit nach Frankreich nimmt und aus dem Alltag entfliehen lässt.
Das merkt man übrigens besonders, wenn man nach dem Besuch wieder auf der Venloer Straße steht und merkt, dass man doch in Köln ist –was ja zum Glück auch einiges schönes hat!

So bleibt als Fazit zusagen, dass jeder Kaffee-, Frühstücks- und Genussfreund, der einen Moment abschalten möchte, dem Madame Tartin  unbedingt einen Besuch abstatten sollte.

Die kleinen süßen Tartelettes könnt ihr vorbestellen und so auch bei euch zu Hause genießen!

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden
Hauke

Hauke arbeitet als freier Autor für Geheimtipp Köln und schreibt am liebsten über lustige Tiere und alkoholische Kaltgetränke. Der passionierte Trainspotter liebt die urigen Eckkneipen Kölns.