Urlaubsgefühle zohus in Kölle Am Rhein entlang

Gemeinsam mit der GAG Immobilien AG möchten wir euch immer wieder die allerbesten Seiten Kölns präsentieren und so euer Zuhause noch facettenreicher und vielseitiger für euch illustrieren. Heute begeben wir uns auf eine Entdeckungstour entlang des Rheins für mehr Ruhe, Gelassenheit und einfach zum Wohlfühlen. Wir zeigen euch acht wunderbare Orte für Entspannung und gute Vibes abseits des Alltags und vielleicht außerhalb eurer Komfortzone, wenn diese vor allem eure eigenen vier Wände und das umliegende Veedel beinhaltet.
Von der Schäl Sick im Norden bis in den Kölner Süden, einmal über den Rhein und wieder Richtung Innenstadt – unsere kleine Tour beinhaltet nur Lieblingsorte, die alle gut erreichbar sind. Es bleibt euch überlassen, ob ihr gemeinsam mit uns eine Tagestour daraus macht, oder die Plätze unabhängig voneinander aufzusuchen. In jedem Fall hoffen wir, dass unsere feinen Ruhepole euch vielleicht genau den richtigen Impuls geben, das Urlaubsfeeling in der eigenen Stadt zu suchen!

© GAG

San Francisco-Feeling an der Mülheimer Freiheit

Kontakt Mülheimer Freiheit, 51063 Köln

Die Mülheimer Freiheit in Köllefornia hat tatsächlich so einige einige Ähnlichkeiten mit der kalifornischen Metropole San Francisco. Nicht nur im übertragenen Sinn, da San Francisco als Startpunkt der Hippiebewegung neben „Make love not war“ natürlich als das Freiheitssymbol der Flower Power Generation gilt, und die ehemalige Hauptstraße Mülheims das Wort „Freiheit“ schließlich im Namen trägt. Nein, auch das unfassbar schöne Flair der hügeligen Stadt an der Westküste der USA könnt ihr im heimischen Stadtteil Mülheim nachempfinden. Wenn ihr nach dem Spaziergang entlang an schmucken Altbau-Fassaden endlich am rechtsrheinischen Ufer an der Mülheimer Freiheit, vielleicht direkt auf der Steinbalustrade mit Rheinblick sitzt und euren Blick über die Wasserkulisse mit Mülheimer Brücke schweifen lasst – da ist der Vergleich des Golden Gate Bridge Panoramas nicht völlig aus der Luft gegriffen. Unsere liebste Zeit hier ist der frühe Morgen, für ein entspanntes Frühstück mit Kaffee im Thermobecher und Croissant auf der Hand. Die Beine baumeln lassen und entspannt in den Tag starten, besser geht es kaum.

Oase der Entspannung am Mühlheimer Hafen

Kontakt Mülheimer Hafen, 51063 Köln

Wunderbar geeignet für einen stressfreien Vormittag mit Freunden, um für Klausuren zu lernen oder einfach mal ein Buch zu lesen, ist die Landzunge unter dem „Mühlheimer Katzenbuckel“, der Fußgängerbrücke über der Einfahrt am Mülheimer Hafen. Wir fahren auf die begrünte und nur mit alten Industriebauten besiedelte Halbinsel gern mit dem Rad und genießen die kleine Oase direkt am Rhein. Oft hat man Glück und weit und breit ist niemand zu sehen. Das Gefühl dort auf der weichen grünen Wiese zu liegen und den Wind durch die umliegenden Bäume rauschen zu hören, tut unbeschreiblich gut, wenn die eigene Wohnung an einer vielbefahrenen Straße liegt und man tagtäglich mit Abgasen und Verkehrslärm lebt. Einen ruhigeren Ort mitten in der Großstadt können wir uns fast nicht denken. Wer von euch übrigens gern Yoga praktiziert, dem können wir nur empfehlen die Matte einmal hier auszurollen und euren Yoga Flow direkt am Hafen unter freiem Himmel auszuprobieren!

Schiffe & Bötchen gucken entlang des Rheinparks

Kontakt Auenweg Rheinpark, 50679 Köln
Weitere Informationen

Findet ihr nicht auch, dass es durchaus großartig sein kann, von Zeit zu Zeit Langeweile zu verspüren? Wir sind immer dafür zu haben, zwischendurch mal Inne zu halten und einen Moment lang nichts zu tun zu wissen. Eine schöne Idee für diese Episoden ist ein Ausflug in den Rheinpark, von wo man nicht einen wunderbaren Blick auf die Kölner Altstadt hat sondern auch auf den großen Fluss, der mitten durch die Stadt fließt. Einfach dazusitzen, den großen Schiffen und kleinen Bötchen zuzusehen wie sie den Rhein stromabwärts fahren, ist nicht nur schön, sondern kann wirkliche Erholung vom Alltag und meditativ sein. Auch zum Spazierengehen eignet sich die großzügige Parklandschaft auf der Schäl Sick hervorragend. Neben hübsch bepflanzten Beeten lässt es sich am Rheinufer ausgezeichnet flanieren und den Rhein hinauf und hinab promenieren. Große Empfehlung auch für einen Ausflug mit den Kiddies, denn Schiffe zu beobachten kann stundenlange Beschäftigung bieten, außerdem lockt natürlich der riesige Spielplatz hier im Rheinpark Kinder jeden Alters an.

© GAG

Basketball spielen & mehr an der Deutzer Werft

Kontakt Deutzer Werft, 50679 Köln
Weitere Informationen

Ihr seid echte Sportskanonen oder möchtet es werden? Dann schwingt den Hintern aufs Rad und ab an die Deutzer Werft. Der Teil des Deutzer Ufers zwischen Deutzer Brücke und Drehbrücke bietet nämlich die Möglichkeit auf einer großen Sport- und Freizeitfläche Basketball mit bestem Panoramablick auf die Kölner City zu spielen. Drei Körbe sind hier installiert und mit den entsprechenden Bodenmarkierungen perfekt ausgestattet. Wer selbst kein aktiver Ballsportler ist, hat vielleicht trotzdem Spaß daran, ringsum zu sitzen und atemberaubende Körbe, intelligente Spielzüge und witzige Körperbewegungen anzuschauen. Denn hier ist meist etwas los und die Basketballfläche wird gern und oft genutzt. Selbstverständlich könnt ihr hier auch andere Spiel- und Sportarten ausüben, wir schlagen zum Beispiel Gummmitwist hüpfen aus Kindertagen vor, extrem lustig, sich als Erwachsener noch einmal daran zu probieren!
Kleiner Tipp, schaut vorher ob für den Platz Demonstrationen angekündigt sind oder ob Kirmes Saison ist, dann ist die Werft natürlich rappelvoll.

© GAG

Zeitreise in der Zündorfer Groov

Kontakt Am Markt 1, 51143 Köln
Weitere Informationen

Als nächstes nehmen wir euch mit auf eine kleine Reise durch die Zeit. Wir radeln weiter den Rhein entlang gen Süden und landen gemeinsam auf der Zündorfer Groov, einem historischen Örtchen nur ca. 15 km vom Kölner Dom entfernt. Die Halbinsel besticht durch seine idyllischen Naturgebiete unter alten Baumbeständen, seinen pittoresken Häuserfassaden, den Sandstränden und dem kleinen Yachthafen. Der Spruch „Alles Gute liegt so nah“ passt hier wie die Faust aufs Auge, längst hat sich die Groov einen Namen als Freizeitparadies und Naherholungsgebiet für die in der Stadt lebenden Kölner gemacht. Für uns bietet sie die perfekte Alternative zu Eifeldörfern und niedlichen französischen Städtchen. Denn mit ihren urigen Bauten wie Fachwerkhäusern, Kirchen und Handelshäusern, dem Wehrturm und dem Turmhof, der noch aus dem Mittelalter stammt sowie den verschiedenen Lokalen ringsum den Marktplatz ist steht das Traditionsörtchen ihnen in nichts nach, und ist ohne stundenlange Autofahrt oder Zugreise zu erreichen. Wir empfehlen die Einkehr auf ein kaltes Glas Kölsch oder ein leckeres Eis auf die Hand um den Stadtrundgang auch kulinarisch zum Highlight werden zu lassen und den Sommertag auch richtig sommerlich zu gestalten.

© GAG

Fährfahrt am Weisser Bogen nach Zündorf

Kontakt Weißer Leinpfad, 50999 Köln
Weitere Informationen

Ein weiteres Highlight am südlichen Kölner Rhein ist das Krododil, je nach Saison auch noch Krokolina und Frika. So bezeichnen die Fährleute nämlich ihre Fähren, die von oberhalb des Weißen Bogens zwischen dem linksrheinischen Stadtteil Weiss und Zündorf hin- und her gondeln. Zwar dauert die Überfahrt gar nicht lange, dennoch macht es Groß und Klein einen Heidenspaß, mit dem Schiff überzusetzen. So eine Fährfahrt ist dann doch etwas anderes, als wie üblich mittels Auto, Fahrrad oder den eigenen Füßen über eine Brücke den Rhein zu überqueren. Dem durchaus auch mal reißenden Strom deutlich näher, ist das Wasserrauschen noch eindrucksvoller, die Wellen wirken stärker und die Abenteuerlust wird bei dem ein oder anderen vielleicht wach gekitzelt. Da sich auch die Kosten in Grenzen halten können wir euch diesen kleinen Ausflug über den Rhein nur ans Herz legen!

© GAG

Strandspaziergang an der Rodenkirchener Riviera

Kontakt Uferstraße, 50996 Köln
Weitere Informationen

In der Heimatstadt eine eigene Riviera zu haben kann schon mal den Urlaub an die französisch-italienische Küste am Ligurischen Meer ersetzen! Im Kölner Süden könnt ihr das klassische Urlaubsgefühl auch ohne Flug und lange Autofahrt hautnah erleben. Die kölsche Riviera findet ihr hinter schicken Villen und historischen Gebäuden am Rheinuferstrand in Rodenkirchen. Hier erwarten euch neben grün bewachsenen Uferpassagen feiner Sandstrand, lauschige Plätze unter Trauerweiden, das Hintergrundrauschen des Wassers und somit eine tolle Landschaft für romantische oder ganz und gar freundschaftliche Strandspaziergänge. Gerade an hochsommerlichen Nachmittagen ist es hier nämlich gar nicht mal so leer, sodass ein ungestörter Liegeplatz nicht einfach zu finden ist. Deshalb wählen wir die Rodenkirchener Riviera auch nicht zum Sonnenbaden aus, sondern empfehlen den gepflegten Fußmarsch oder das stilvolle Flanieren. Eure Füße werden euch den Gang durch den weichen Sand danken und wie heißt es doch so schön, auch der Weg kann das Ziel sein!

Und jetzt wird gewandert!