Die Fette Kuh

Die Fette KuhTipps rund um das Kultlokal vom Chefkoch persönlich

Bevor in Köln an jeder Ecke ein neuer hipper Burger-Laden seine Türen eröffnete, war sie schon da! Die Rede ist natürlich von der Fetten Kuh, wo ihr seit 2011 auf der Bonner Straße euren Burger-Gelüsten frönen könnt. Man munkelt sogar, dass Leute extra aus anderen Städten anreisen, um einmal in der fetten Kuh zu spachteln.

Besuch bei der Fetten Kuh

Walter erzählt uns, wie der Laden auf die Corona-Krise reagiert hat!

Gemeinsam mit unseren Freunden von WeCologne haben wir uns mit Walter, dem Gründer der Fetten Kuh getroffen und interessante Einblicke hinter die Kulissen des Kultladens auf der Bonner Straße bekommen.
Im Video erzählt er uns, wie die Fette Kuh mit der Corona-Krise umgegangen ist und was uns in naher Zukunft erwarten wird.

Ihr habt Lust auf mehr? Kein Problem!
WeCologne bringt Euch Konzerte, Sport, Lesungen, Kunst und Veranstaltungen jeglicher Art direkt ins Wohnzimmer. Ziel ist es, so viel Soziale Interaktion wie möglich bei so wenig räumlichen Kontakt wie nötig zu haben. Freut euch auf jede Menge regionale Künstler und tolle Menschen aus Köln .

Burgerheaven

Neben einem breit gefächerten Burger-, Beilagen- und Salat-Angebot auf der Karte, könnt ihr euch auch auf jede Menge Specials und neue Kreationen im Kultlokal auf der Bonner Straße freuen. Besonders das Speisekartenkonzept gefällt uns sehr gut: fast jeder Burger kann in der Variante 200g, 120g oder Veggie bestellt werden, zudem könnt ihr alle Burger auch in der Naked-Variante (ohne Bun, auf Salat gebettet) bestellen, so dass auch die figurbewussten und glutenfreien Esser auf ihre Kosten kommen; und einen Kinderburger gibt es auch. Das sich hier jemand nicht glücklich essen kann, können wir uns nicht vorstellen!

Ihr seht, nicht umsonst genießt die Fette Kuh absoluten Kultstatus und das weit über die Stadtgrenzen hinaus. Doch dass es noch den ein oder andere Insider über den Burgerladen in der Südstadt zu erfahren gibt, das verrät uns Martin, der Chefkoch der Fetten Kuh, in unserem Interview – wir sagen schon einmal Danke und guten Appetit!

Geheimtipp tipp tipps geheimtipps koeln köln essen gehen restaurant burger fastfood streetfood fette kuh lecker suedstadt restaurant imbiss

Gemütlich gehts her! © Die Fette Kuh | Tom Hafner

Geheimtipp Köln:
Wann ist die beste Zeit, um in Die Fette Kuh einen Platz zu ergattern?
Martin Block:
Grundsätzlich kriegt man immer einen Platz bei uns, solange man sich daran hält, erst zu bestellen und dann einen Tisch zu suchen. Während die Burger frisch gegrillt werden, findet sich immer ein Plätzchen.
Wer es aber ein wenig ruhiger mag und Angst vor Warteschlangen hat:
Montag bis Donnerstag ist es natürlich immer ein wenig ruhiger und Freitag bis Sonntag haben wir klassische Stoßzeiten.
Wer zwischen 14 und 18 Uhr zu uns kommt, wird sicher nicht lange auf einen Platz warten.
Und ein echter Geheimtipp: Wenn sonntags der „Tatort“ startet, ist es bei uns urplötzlich ziemlich entspannt.
Geheimtipp Köln:
Was würdest du einen Fette Kuh-Neuling als erstes auf der Karte empfehlen?
Martin Block:
Die Statistik lügt nicht: Der BBQ Bacon Cheese Burger ist der mit Abstand beliebteste Burger bei unseren Kunden und einfach köstlich.
Ohne Chili Cheese Fritten würde ich auch niemanden gehen lassen.
Geheimtipp tipp tipps geheimtipps koeln köln essen gehen restaurant burger fastfood streetfood fette kuh lecker suedstadt restaurant imbiss

Ein Klassiker - Die Chilli Cheese Fritten © Die Fette Kuh | Paul Gärtner

Geheimtipp Köln:
Was ist deine Geheimtipp-Lieblingskombo auf der Karte?
Martin Block:
Man kann sich bei uns Burger im Baukastenprinzip zusammenbauen lassen oder bestehende Kombis einfach upgraden. 
Absolut lecker finde ich den Chili Burger mit Jalapenos, Bacon, Cheddar, Chili Chipotle-Mayo und extra Spiegelei, dazu als Beilage die Bacon Jam Fritten.
Ziemlich neu bei uns ist übrigens der vegane „WTV?! Burger“, sodass jetzt endlich alle Gäste glücklich werden.
Geheimtipp Köln:
Auf welche Kreation der Karte bist du besonders stolz?
Martin Block:
Ich bin jeden Mittwoch stolz, wenn wir den neuen Burger der Woche präsentieren.
Jede Woche kreieren wir als Team einen Spezialburger, der besonders saisonal, oft exklusiv ist und ausgewählte und besondere Zutaten hat.
Wir haben schon Burger mit einem Nachokäsevulkan gebaut, mit Printenmayo experimentiert, essbares Konfetti gebastelt, Buns aus Käsespätzle entwickelt oder servieren regelmäßig Wagyu Beef.
Wichtig ist uns dabei, der Spaß an der Kreation und dass etwas wirklich besonderes rauskommt.
Geheimtipp tipp tipps geheimtipps koeln köln essen gehen restaurant burger fastfood streetfood fette kuh lecker suedstadt restaurant imbiss

Nicht nur Burgerfans kommen auf ihre Kosten! © Die Fette Kuh | Tom Hafner

Geheimtipp Köln:
Auf was dürfen wir uns in der nahen Zukunft in der Fetten Kuh besonders freuen?
Martin Block:

Die Fette Kuh ist endlich soweit, dass wir große und kleine Caterings anbieten können und man mit uns die ultimative Sause planen kann. 
Im vergangenen Jahr waren wir auf vielen Events, haben Burger auf tollen Hochzeiten gegrillt und Geburtstags- und Familienfeiern versorgt. 
Unser Repertoire geht natürlich weit über Burger und Fritten hinaus und es ist toll zu erleben, was wir als Team alles auf die Beine stellen können und wie glücklich unsere Gäste sind.

Geheimtipp tipp tipps geheimtipps koeln köln essen gehen restaurant burger fastfood streetfood fette kuh lecker suedstadt restaurant imbiss

Oh yes!!! © Die Fette Kuh | Tom Hafner

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden!

Mathes

Mathes ist einer der beiden Gründer von Geheimtipp Köln und ist immer auf Entdeckertour in Köln unterwegs. Er liebt die Kölner Veedel und ist immer auf der Suche nach schönen Märkten und neuen Food Ideen.