Gemeinsam für eine saubere Stadt Clean Up Your VEEDEL

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und die Kölner:innen nutzen das schöne Wetter. Langsam aber sicher dürfen wir den Frühling begrüßen, der offiziell am 21. März startet.

Die Stadt erstickt im ToGo-Müll!

Der neue Müll

Was gibt es in dieser Zeit schöneres, als mit einem Coffee to-go oder einem Stückchen Kuchen durch Köln zu spazieren?! Richtig, kaum etwas! In dieser besonderen Zeit geben uns diese kleinen Dinge ein Stückweit Normalität und lassen auf bessere Zeiten hoffen.
Was jedoch oft nicht bedacht wird, sind die enormem Massen an Müll, die dabei entstehen. Zu den Togo-Bechern und dem Togo-Besteck gesellen sich schnell noch die Einwegmasken, die schnell mal aus der Tasche fallen und verloren gehen. Wer sich Kölns Grünanlagen und Straßen ansieht, dem wird schnell klar: Hier muss etwas passieren.

Clean Your Hood

Wir können leider (noch) nichts an der Situation ändern. Was wir aber tun können ist, achtsamer mit unserer Stadt umzugehen. Passend zum Frühlingsanfang laden wir euch also zu einem Veedels-Frühjahrsputz ein.
Der Gedanke ist leicht, die Umsetzung noch leichter: Als Vorbild dienen Aufräumaktionen, die an Stränden durchgeführt werden. Schnappt euch also einen großen Müllsack, schlüpft in die schicken Einmalhandschuhe und sammelt drauf los. Ihr werdet mit Sicherheit überrascht sein, wie schnell sich der Müllsack füllen wird.
Ihr tut nicht nur der Stadt etwas Gutes, sondern dem Veedeljeföhl im Allgemeinen, denn in einem sauberen Veedel lässt es sich doch gleich viel besser spazieren.

Wir produzieren immer noch zuviel Müll. Sollten wir nicht endlich etwas Vernünftiges produzieren?

Helmut Glaßl (1950)

Es geht auch ohne Verpackung: