Café Goldjunge Goldige Stunden garantiert

Hast Du schon einmal einen Latte Macchiato mit Popcorn getrunken? Was auf den ersten Blick mehr fancy als lecker klingt und nicht so richtig Sinn macht, schmeckt tatsächlich sehr lecker. Diese verrückte Mischung hat sich das Café Goldjunge ausgedacht. Aber keine Angst dieser hübsche Ort ist aus den verschiedensten Gründen anders.

© Café Goldjunge

Ein gemütlicher Ort

Die Inhaber Ruth Erdmann, Michael Schneider und Andreas Mitzner haben es geschafft, eine Einrichtung zu kreieren, bei der Kitsch und industrielle Akzente so vereint werden, dass ein gemütlicher Ort entsteht. Hier treffen industrial auf moderne Elemente sowie gemütlicher Oma chic aufeinander. So fühlt man sich hier wahrlich Zuhause.
Das Motto des Café Goldjunge: „Wir möchten euch das bieten, was wir selbst am meisten mögen“. Das Team verbiegt sich nicht, um irgendwelchen Trends nachzueifern, sondern macht vielmehr sein eigenes Ding. So, wie sie es für richtig und lecker halten. Und das geht auf.

„Wir möchten euch das bieten, was wir selbst am meisten mögen“

Café Goldjunge

Produkte von regionalen, verantwortungsbewussten Produzenten

Die Speisekarte hat so kleine Überraschungen wie den Popcorn Latte, aber auch super leckere und weniger außergewöhnliche Dinge. Vom Frühstück wird man wirklich satt und auch für die Lebensmittelunverträglichkeits-Fraktion oder die Veganer wird einiges angeboten. Mittagstisch kann man hier ebenfalls essen. Tages- und Wochengerichte sorgen für Abwechslung. Die Produkte haben „Ruthi, Micha und Andy“, wie die Besitzer des Cafés auch liebevoll genannt werden, mit Sinn und Verstand ausgewählt. Es ist ihnen nicht wichtig, dass einfach nur bio draufsteht, sondern, dass sie so gut es geht, ihre Produkte von regionalen, verantwortungsbewussten Produzenten beziehen und einen regelmäßigen Kontakt zu diesen pflegen.

Nehmt die Leckereien in der Mehrwegbox mit nachhause!
© vytal

Gutes Essen zu fairen Preisen

Brot haben Sie als ihr Steckenpferd auserkoren. Dieses vielseitige Gebäck machen sie selbst und das mit Liebe und Hingabe. Auch die anderen Gerichte sind selbstgemacht und super lecker. Die Preise sind vollkommen in Ordnung, wenn man den Hintergrund bedenkt, so zahlt man für ein Frühstück schon mal 12 Euro, wenn man danach aber satt und glücklich ist und mit gutem Gewissen essen kann, ist das ein fairer Preis.

Drei mal Goldjunge in Köln

Mediapark-Gladbacher Straße 31 | 50672 Köln

Nippes-Neusser Straße 291 | 50733 Köln

Sülz-Zülpicher Straße 282 | 50937 Köln